Okay, das ist ein klein wenig ernüchternd. Neue Mobiltelefone sollen ab 2017 unter dem ehemals berühmten Namen Nokia erscheinen. Den Anfang macht ein recht einfaches Feature Phone. Das Nokia 150.


Letzten Gerüchten zufolge plant Nokia die Rückkehr in das Handy-Geschäft. Und vergangene Woche deutete sich bereits der Einstieg in den trendigen Virtual-Reality-Sektor an. Jetzt folgte die Ankündigung: Kein neues Smartphone der Finnen, sondern eine 360-Grad-Kamera für VR-Inhalte soll noch dieses Jahr erscheinen.


Smartphones mit dem Namen „Nokia“ werden derzeit nicht hergestellt. Microsoft hatte die Mobilfunk-Sparte des finnischen Traditionsherstellers vor zwei Jahren aufgekauft und sich dazu entschieden, Smartphones der Lumia-Reihe nur noch unter eigenem Namen zu vertreiben. Im kommenden Jahr allerdings will Nokia-Chef Rajeev Suri wieder eigene Smartphones verkaufen.


Bereits im August präsentierte Microsoft das Nokia 130. Das Dual-SIM-Handy verzichtet gänzlich auf smarte Elemente, LTE und UMTS sind für das kleine Telefon ein Fremdwort. Dafür kostet es erstaunliche 29 Euro und möchte vor allem mit einer mittlerweile ungewöhnlich langen Akkulaufzeit punkten.


Wir stellen hier im Trendblog schon lange nicht mehr jedes Smartphone vor. Dann bräuchten wir auch, leicht übertrieben gesprochen, über nichts anderes mehr zu schreiben. Aber einige besondere Geräte haben einen kleinen Beitrag verdient. So auch das Nokia Lumia 530, das Microsoft heute vorgestellt hat. Es ist der Nachfolger des weltweit sehr erfolgreichen Windows Phones […]


Eins der spannendsten Smartphones in diesem Frühjahr auf dem Mobile World Congress war unzweifelhaft das Nokia X. Die Hardware war zwar nur Einstiegsklasse. Doch der Verfechter von Windows Phone, da bereits von Microsoft übernommen, warf plötzlich ein Android-Gerät auf den Markt – und ließ es fast wie ein Windows Phone aussehen. Google schlug man damit […]


Nokia hat heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona drei neue Smartphones vorgestellt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Finnen handelt es sich dabei um Android-Telefone. Diese sind mit einer eigenen Oberfläche stark angepasst und nur noch wenig erinnert dabei an Google. Die Hardware allerdings ist nur etwas für Einsteiger.


Kleiner Helfer, die als Diebstahl- und Vergesslichkeitsschutz dienen, werden immer beliebter. Nun mischt auch Smartphone-Hersteller Nokia mit einer eigenen Lösung mit: Treasure Tag. Die kleinen rechteckigen Sensoren messen 3 mal 3 mal 1 Zentimeter und lassen sich an alles anbringen, was man häufig vergisst oder was man verlieren könnte. Verbunden via Bluetooth 4.0 alarmieren sie […]


Die wichtigste Mobilfunkmesse MWC (Mobile World Congress) startet am kommenden Montag in Barcelona, und es wird natürlich wieder eine Vielzahl an neuen Tablets und Smartphones geben. Nicht dabei sein wird HTCs neues Spitzenmodell, der Nachfolger des „One“. Dafür will Nokia das Nokia X vorstellen, wobei es sich aller Voraussicht nach um das erste Android-Telefon des […]