Nokia 3310 Neuauflage

Geschickter Nostalgie-Trick: Nokia stellt neues 3310 vor (und außerdem drei Android-Phones)

Der Hersteller HMD Global hat neue Mobiltelefone unter der erworbenen Marke Nokia vorgestellt, darunter ist auch die mit Spannung erwartete Neuauflage des Nokia 3310. Außerdem gibt es künftig drei Android-Telefone zu kaufen: Nokia 3, 5 und 6.

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern und nun hat es sich bewahrheitet: Es kommt eine Neuauflage des Nokia 3310. Der neue Rechteinhaber an der Marke Nokia, HMD Global, stellte die Neuauflage des Klassikers aus dem Jahr 2000 auf dem aktuellen Mobile World Congress MWC 2017 in Barcelona vor.

Anders als der Vorgänger verfügt das neue Nokia 3310 über ein Farbdisplay (2,4 Zoll), das auch etwas größer ist als im alten Modell. Außerdem soll es etwas leichter sein. Es verfügt über eine Kamera und Bluetooth und man kann damit wieder das legendäre Spiel „Snake“ spielen. Abgesehen davon soll auch der Akku wieder so schöne lange durchhalten wie damals. Die wichtigsten technischen Details:

Nokia 3310

  • Größe: 115,6 x 51 x 12,8 mm, Display: 2,4 Zoll (QVGA-Auflösung, 320 x 240 px)
  • Akku: 1.200 mAh, herausnehmbar, bis zu 31 Tage Standby-Zeit
  • 16 MB (sic!) interner Speicher, erweiterbar auf 32 GB
  • Kamera mit 2 Megapixeln, LED-Blitz
  • 3,5-mm-Klinkenstecker, UKW-Radio, MP3-Player
  • Drucktasten, kein Touchscreen
  • Konnektivität: 2G, Bluetooth 3.0, Micro-USB-Stecker
  • Betriebssystem: Nokia Series 30+

Weitere technische Daten entnehmt ihr dem offiziellen Datenblatt zum Nokia 3310.

Neue Android-Phones unter der Marke Nokia

Ganz nebenbei ein weiteres Novum auf HMDs heutiger Pressekonferenz: Es gibt die ersten Android-Smartphones von Nokia (abgesehen vom Nokia X). Das Nokia 6 war in China schon auf dem Markt. Die weiteren neuen Geräte heißen Nokia 5 und Nokia 3. Smartphones der oberen Mittel- bis Einstiegsklasse. Kurzer Blick auf die wichtigsten Details:

Nokia 5

Nokia 5

Nokia 5

  • 5,2 Zoll-HD-Display mit 1.280 x 720 px
  • Prozessor: Snapdragon 430 (Octacore)
  • Speicher: 16 GB ROM (erweiterbar), 2 GB RAM
  • 13-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus, 8-MP-Frontkamera
  • Akku: 3.000 mAh
  • Konnektivität: LTE Cat 4, 3,5-mm-Audiobuchse, Micro-USB-Anschluss, Bluetooth 4.1, NFC
  • Betriebssystem: Android 7 Nougat

Alle technischen Details findet ihr auf der offiziellenn Produktseite zum Nokia 5.

Nokia 3

Nokia 3

Nokia 3

  • 5,0 Zoll-HD-Display mit 1.280 x 720 px
  • Prozessor: MTK 6737 Quadcore mit 1,3 GHz
  • Speicher: 16 GB ROM (erweiterbar), 2 GB RAM
  • 8-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus, 8-MP-Frontkamera, ebenfalls mit Autofokus
  • Akku: 2.640 mAh
  • Konnektivität: LTE Cat 4, 3,5-mm-Audiobuchse, Micro-USB-Anschluss, NFC. (HMD schreibt im offiziellen Datenblatt nichts von Bluetooth, ich kann mir aber kaum vorstellen, dass das nicht drin ist.)
  • Betriebssystem: Android 7 Nougat

Weitere technische Details entnehmt ihr der offiziellen Produktseite des Nokia 3.

Alle Infos zum Nokia 6 hatte mein Kollege Sven Wernicke vor einigen Wochen schon an dieser Stelle für euch zusammengetragen.

Meinung zu den neuen Nokia Phones: Na ja

Na ja, na ja. Von wegen Neuauflage des Nokia 3310! HMD Global bastelt hier ein Feature-Phone zusammen, das dem Nokia 150 nicht unähnlich ist, aber hier mit Nostalgie-Werten punkten will. Das ist wirklich nicht hässlich geworden und in meinen Augen auch legitim, aber ganz sicher keine wahre Neuauflage des Klassikers.

Noch schlechter kommen bei mir die neuen Android-Phones vom HMD weg. Selbst das Nokia 5 ist Einstiegsklasse mit keinen nennenswerten Ausreißern nach oben. Das Nokia 3 liegt gar noch darunter. Es kann sein, dass HMD das in der Eile vergessen hat: Aber im offiziellen Datenblatt zum Nokia 3 war bis Redaktionsschluss nicht einmal die Info vermerkt, dass Bluetooth an Bord wäre. Das wäre schon ein starkes Stück, wenn nicht.

Dazu fand ich ein völlig verrauschtes Bildbeispiel, das die Frontkamera des Nokia 5 anpreisen soll. (Klickt auf volle Größe, um euch das ganze Ausmaß anzusehen):

Entweder ist dem schlechten Rendering der Website geschuldet, irgendwas wurde da mit der ganz heißen Nadel gestrickt oder (hoffentlich nicht!) die Kamera ist wirklich so schlecht und HMD macht keinen Hehl daraus. So oder so: Die Designs von Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3 sind okay. Technisch erscheinen sie mir wenig überzeugend. Aber das müssen Tests zeigen.

Alles News vom MWC 2017 in Barcelona findet ihr hier im Trendblog!

Bilder: HMD Global

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*