Fußball schauen

Bundesliga, Premier League, Champions League – wer kein Fußballspiel verpassen möchte, muss mehrere Abos abschließen. Achtet auch auf den Bildschirm!

Fußball schauen

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 wurde die Fußball-Europameisterschaft ausgetragen. Eigentlich ist es die EURO 2020. Durch Corona wurde sie ein Jahr verschoben, doch auch 2021 war sie noch eine besondere EM.

Einige werden sich immer noch zuhause zurückziehen und alleine schauen – und daher vielleicht den Torjubel beim Nachbarn ein, zwei Minuten früher hören. (Wir erklären euch, warum das so ist.)

Andere dagegen sind geimpft und feiern zum ersten Mal wieder so ein Ereignis wie die Fußball-EM in der Gruppe (bei allen Vorsichtsmaßnahme). Auch ihnen geben wir Tipps, wie sie die Fußball-EM 2021 am besten schauen können.

Wer überträgt die Fußball-EM 2021? Mit welcher Technik?

Es gibt so viele Möglichkeiten, Fußball zu schauen. Und alle sind ein bisschen anders. Wer das TV-Signal über eine Sat-Schüssel empfängt, sieht das Tor etwas eher als der Nachbar mit dem Kabelanschluss. Am längsten warten übrigens die, die Fußballspiele über das Internet streamen.

Mediathek mit Buffer-Problemen
Livestream über Mediatheken: Wenn der Zwischenspeicher leer ist, dreht sich nicht mehr der Ball, sondern der Kreis in der Mitte (Screenshot)

Ihr wollt aber nicht nur das Tor sehen, sondern dabei auch ein richtig gutes Bild genießen? Dann solltet ihr die Fußball-EM 2021 in 4K schauen (auch Ultra-HD genannt). Aber aufgepasst: Dafür müssen alle Komponenten die hohe Bildauflösung beherrschen.

ARD und ZDF übertragen die meisten Spiele der Fußball-EM 2021 – aber nicht alle. Wer auch Begegnungen wie Wales gegen die Schweiz sehen möchte, muss MagentaTV buchen, denn nur dort wird alles gezeigt. Keine Sorge: Das geht auch ohne Telekomanschluss mit Zweijahresvertrag.

So macht ihr eure Geräte fit für die Fußball-EM 2021

Fußball schaut ihr nicht so wie einen Spielfilm mit der Liebsten auf dem Sofa. Ihr braucht Platz! Wenn ihr mit der gesamten Familie schaut und vielleicht noch eine befreundete und duchgeimpfte Familie aus der Nachbarschaft dazukommt.

Beamer
Wenn das Bild schön groß sein soll, kann ein Beamer die Lösung sein (Bild: Jürgen Vielmeier)

Damit alle gut sehen können, braucht ihr einen Fernseher mit großem Bildschirm, vielleicht sogar einen Beamer. Der ist auch eine gute Wahl, wenn ihr im Garten schauen wollt. Schließlich werden in der Gruppenphase drei Spiele am Tag gezeigt. Die wollt ihr doch nicht alle drinnen verbringen.

Dann müsst ihr aber noch darauf achten, dass ihr auch im Garten ein stabiles Internetsignal habt.

Bei Bratwurst und Bier Fußball schauen

Nicht ganz das Stadion-Feeling, aber es spricht nichts dagegen, wenn ihr euch auch beim Fußballschauen zuhause in der Halbzeit eine Bratwurst und ein Pausenbier gönnt.

Bier am Grill
Endlich Sommer. Endlich Fußball-EM. Endlich Bier am Grill (Bild: Unsplash/@papra)

Der Vorteil ist allerdings – wenn es draußen heiß werden sollte –, dass ihr es drinnen in der Wohnung angenehm herunterkühlen könnt. Ihr müsst nur wissen wie.

Fußball-Bundesliga

Nach der EM ist vor der EM – oder anders ausgedrückt: vier Jahre Bundesliga (zumindest normalerweise). Technisch gelten die gleichen Anforderungen wie bei einem Nationen-Turnier. Doch die Streaming-Anbieter sind andere.

Kurios

In der Trendblog-Redaktion läuft eine Wette, ob ein alter Beitrag wieder – wie bei jedem großen Fußballturnier – hohe Zugriffe erhält, obwohl er gar nicht direkt mit Fußball zu tun an.

Der Grund ist einfach: Hisense bewirbt seine TV-Technik ULED auf den Banden im Stadion. Das wird wohl auch bei der Fußball-EM 2021 so sein. Aber vielleicht wissen mittlerweile alle schon, was das genau ist.

Keinen Beitrag verpassen

Themen auswählen - täglich frisch um 17 Uhr bei dir im Postfach

Beispiel-Newsletter anzeigen


Für deinen Feed-Reader


EURONICS in den sozialen Netzwerken