Der Devolo WiFi Outdoor Adapter ist gegen Schmutz und Regen geschützt, kann also dauerhaft draußen bleiben (Bild: Devolo)

So empfangt ihr WLAN im Garten – die Fußball-WM kann kommen

Wenn das WLAN-Signal nicht bis in den Garten reicht, müsst ihr den Weg überbrücken: per Powerline oder LAN-Kabel. Im Garten wird dann ein neues WLAN aufgebaut. Es gibt sogar passende Outdoor-Adapter.

Großer Garten, aber kein Internet? Ihr könntet euren WLAN-Router ans Fenster stellen oder einen WLAN-Repeater. Doch bereits ein paar Bäume könnten den guten Empfang zunichte machen und den Datenstream ständig stocken lassen – ganz gleich ob ihr beim Grillen Musik hören oder die Spiele der Fußball-WM schauen wollt.

Die Lösung für die Überbrückung langer Strecken könnte ein WLAN-Repeater sein, der auf halbem Weg zwischen Haus und Grill positioniert wird. Ihr würdet dort lediglich einen Stromanschluss benötigen. Devolo hat derweil gerade ein Gerät vorgestellt, das auch Hindernisse überwindet, die wie die Bäume das WLAN-Signal abschirmen: Das Internet kommt über das Stromkabel in den Garten.

Devolo WiFi Outdoor Adapter

Der runde Devolo WiFi Outdoor Adapter misst 12,0 x 8,5 cm und wiegt 830 Gramm. Er arbeitet bei 10-90 Prozent Luftfeuchtigkeit und ist gemäß IP65 gegen Schmutz und Wasser geschützt. Damit sollte er sogar einen Platzregen unbeschadet überstehen, so dass er auch dauerhaft im Garten verbleiben kann.

Der Devolo WiFi Outdoor Adapter ist gegen Schmutz und Regen geschützt, kann also dauerhaft draußen bleiben (Bild: Devolo)

Der Devolo WiFi Outdoor Adapter ist gegen Schmutz und Regen geschützt, kann also dauerhaft draußen bleiben (Bild: Devolo)

Voraussetzung ist ein Powerline-Adapter von Devolo, der im Haus mit dem Router verbunden ist. In unserem Onlineshop gibt es zum Beispiel das Devolo dLAN 550+ WiFi Starter Kit Power WLAN. Das Internetsignal wird dort in das heimische Stromnetz eingespeist. Auf diese Weise können Daten mit bis zu 500 Mbit/s über eine Entfernung von bis zu 400 Metern übertragen werden. Der Adapter selbst funkt über WLAN n 2×2 MIMO im 2,4-GHz-Band mit einer Reichweite von bis zu 300 Metern. Die Daten werden mit bis zu 300 Mbit/s übertragen.

Eine günstigere Alternative sind die Outdoor-geeigneten WLAN-Accesspoints von TP-Link, die wir ebenfalls in unserem Onlineshop anbieten:

Der TP-Link EAP110 Outdoor WLAN Accesspoint bringt WLAN in den Garten (Bilder: TP-Link)

Der TP-Link EAP110 Outdoor WLAN Accesspoint bringt WLAN in den Garten (Bilder: TP-Link)

Sie werden per LAN-Kabel an das heimische Internet angeschlossen. Wenn eurer Grillplatz weniger als 20 Meter vom Router entfernt ist, reicht ein handelsübliches Kabel für 10 bis 25 Euro. Für längere Strecken gibt es auch Kabelrollen, die dann aber einiges mehr kosten.

Fußballgucken im Garten

Strom benötigt aber nicht nur der WLAN-Adapter, sondern auch der Fernseher, wenn ihr die Spiele der Fußball-WM im Garten schauen wollt. Kollege Vielmeier hat sogar getestet, ob sich ein Fernseher an einer Powerbank betreiben lässt. So viel sei verraten: In die Verlängerung sollte das Spiel dann nicht gehen.

Wenn ihr aber bereits Strom in den Garten verlegt, verbindet ihr am besten auch den Smart-TV per Kabel mit dem Internet (Powerline oder LAN). WLAN ist dann lediglich für die Zuschauer da. Aber denkt daran: Über das Internet seht ihr die Tore zeitversetzt. Das gilt für T-Entertain und Vodafone TV, aber auch für Zattoo und Magine. Der Nachbar, der das TV-Signal über DVB-T2 empfängt, jubelt einiges eher als ihr.

Beim Euronics WM-Tippspiel gibt es viele Preise zu gewinnen

Beim Euronics WM-Tippspiel gibt es viele Preise zu gewinnen

Für alle, die Internet im Garten nicht für den Grillabend haben wollen, sondern um die Spiele der Fußball-WM zu schauen: Euronics hat zu diesem Turnier ein WM-Tippspiel aufgelegt, bei dem ihr einen Smart fortwo, einen 2500-Euro-Gutschein, einen Gaming-PC und einige Fernseher mit 4K und HDR gewinnen könnt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Ein Kommentar zu “So empfangt ihr WLAN im Garten – die Fußball-WM kann kommen
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*