Die Smart Plug ist auch ein ZigBee-Repeater. (Foto: Sven Wernicke)

Philips Hue: So installiert ihr die Osram Smart+ Plug Steckdose

Omas Stehlampe, die antiquierte Schreibtischleuchte vom Flohmarkt, die lustige Laterne im Kinderzimmer – mit der Osram Smart+ Plug Steckdose könnt ihr alte Geräte in smarte Lampen verwandeln und diese mit eurem Philips Hue-System steuern. So geht’s.

Ich habe nach einer kostengünstigen und einfachen Möglichkeit gesucht, mein mittlerweile recht umfangreiches Lichtsystem basierend auf Philips Hue noch etwas zu erweitern. Denn im Wohnzimmer, im Flur und im Schlafzimmer befinden sich ein paar alte Lampen, die ich doch ganz gerne in smarte Lösungen verwandeln wollte. Fündig wurde ich bei den Smart+ Plugs von Osram.

Osram Smart+ Plug mit Philips Hue verbinden

Hersteller Osram empfiehlt natürlich den hauseigenen Gateway, um diese smarten Steckdosen via App zu kontrollieren. Doch dank des ZigBee-Standards klappt das auch mit verbreiterten Smart-Home-Konzepten wie Magenta SmartHome oder gar Philips Hue. Vorausgesetzt wird im zweitgenannten Fall die entsprechende Philips Hue Bridge (Shoplink), am besten die aktuelle 2.0 (also die eckige).

Relativ klobig, aber praktisch. (Foto: Sven Wernicke)

Relativ klobig, aber praktisch. (Foto: Sven Wernicke)

Leider klappte die Ersteinrichtung nicht wie erhofft, aber das überraschte mich nach den Ärgernissen mit den Ikea Trädfri-Lampen nicht. Die Anleitung von Osram erwähnt Philips Hue freilich mit keinem Wort, es ist nur von „Partner Gateway“ und „Partner App“-Die Rede.

Doch keine Sorge: Hue und Smart+ Plug lassen sich glücklicherweise doch ganz schnell zusammenbringen.

So bringt ihr Osram Smart+ Plug mit Philips Hue zusammen

Im Netz finden sich mehrere Möglichkeiten, wie ihr Smart+ Plugs mit eurer Hue-Bridge bekannt macht. Funktioniert hat bei mir nur folgende Herangehensweise:

  1. Achtet darauf, dass euer Philips Hue-System ordnungsgemäß funktioniert und eingerichtet sowie via App erreichbar ist.
  2. Startet die App und wechselt zu den Lampeneinstellungen.
  3. Betätigt den „+“-Button und startet die Suche nach neuen Leuchten.
  4. Steckt während der aktiven Suche einen Smart+ Plug in eine Steckdose eurer Wahl und geduldet euch bis zu 90 Sekunden.
  5. Im besten Fall wird die Steckdose als „On/Off plug-in unit 1“ erkannt.
  6. Die Steckdose könnt ihr als Lampe beliebig einem Zimmer zuordnen sowie umbenennen – direkt in der Hue-App.

Es sollte natürlich klar sein: Die Plugs sind sozusagen nur smarte „Zwischenschalter“. Ihr könnt die alten, konventionellen Lampen nicht dimmen oder Farbeinstellungen vornehmen. Es geht also ausschließlich ums Ein- und Ausschalten sowie Integrieren in euer Smart Home. Also sollen sich die Leuchten zu bestimmten Uhrzeiten einschalten, auf Bewegungssensoren reagieren oder gar via Sprachassistenten wie Alexa und Google Assistant angesprochen werden? All das ist, sobald sie erkannt wurden, möglich. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ja, die Steckdosen bei mir sind schief. :-) (Foto: Sven Wernicke)

Ja, die Steckdosen bei mir sind schief. 🙂 (Foto: Sven Wernicke)

Wenn’s Probleme mit dem Erkennen geben sollte

Bei euch klappt es nicht so, wie hier beschrieben? Ein paar Tipps, die ihr versuchen könntet…

  1. Bei der Suche nach neuen Lampen in der Hue-App haltet für zirka 15 Sekunden den Power-Button des Osram Smart+ Plug gedrückt. Damit wird die Steckdose auf den Werkzustand zurückgesetzt. Ihr hört das laute Klicken eines Relais.
  2. Wählt eine Steckdose für den Osram Smart+ Plug aus, die sich maximal 30 Zentimeter von der Hue Bridge befindet (notfalls mit einem Verlängerungskabel). Drückt die Touchlink-Taste an der Bridge und startet in der App die Suche.
  3. Aktiviert die Lampensuche in der App, steckt danach mit gedrückter Power-Taste den Smart+ Plug in die Steckdose und wartet darauf, dass das Relais klickt. Lasst los.

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht erklären, wieso diese alternativen Varianten der Installation bei manchen Anwendern funktionieren, bei anderen wieder nicht. Womöglich handelt es sich um unterschiedliche Modelle mit anderen Firmwares, was ihr anhand der Verpackung so nicht erkennen könnt.

Wirklich praktisch für alte Lampen. (Foto: Sven Wernicke)

Wirklich praktisch für alte Lampen. (Foto: Sven Wernicke)

Schade ist generell, dass es überhaupt Schwierigkeiten beim Koppeln geben muss – und das, obwohl Hue und Osram auf Zigbee als Standard setzen. Positiv wiederum: Einmal verbunden, klappt die Verwendung im Alltag völlig ohne Probleme, schnell und unkompliziert. Das wiederum begrüße ich sehr.

Bedenkt: Über Hue seid ihr nicht in der Lage, die Firmware der Osram-Devices zu aktualisieren. Dazu bräuchtet ihr ein Osram-Gateway. Ähnlich suboptimal ist das auch bei Ikea Trädfri.

Weiterer Ansatz für Philips Hue und die Osram Smart+ Plugs

Selbst konnte ich diese Methode nicht ausprobieren, da mir kein iOS-Gerät zur Verfügung steht. Doch mit der mächtigen, aber kostenpflichtigen App iConnectHue ist es auf dem iPhone oder iPad ebenso möglich, die Osram Smart+ Plugs in den Philips-Hue-Microkosmos zu integrieren. Geht folgendermaßen vor:

  1. Steckt die Osram Smart+ Plug in eine Steckdose in der Nähe der Hue-Bridge.
  2. Haltet sofort den Power-Button so lange gedrückt, bis das Ralais klickt.
  3. Startet die Lampensuche in iConnectHue, ordnet die smarte Steckdose einem Zimmer zu und benennt sie bei Bedarf um.
  4. Platziert die Osram Smart+ Plug dort, wo ihr sie dauerhaft einsetzen wollt.

Unter Android war ich mit der App Hue Essentials in der Lage, auf genau diese Weise eine Smart+ Plug aktivieren. Praktisch: Ihr könnt explizit in dieser Anwendung die Touchlink-Taste aktivieren und so die Suche nach den smarten Dosen forcieren.

Wozu brauche ich das?

Wie gesagt: Die smarten Steckdosen eignen sich hervorragend dafür, alte Lampen, Lichterketten und elektrische Geräte, die über das System von Philips Hue kontrolliert werden sollen, anzuschließen. Ich selbst lasse eine olle Schreibtischlampe im Wohnzimmer angehen, wenn ich dies wünsche. Sehr viel praktischer für mich ist meine alte Lampe im Flur, die zusammen mit der Deckenlampe erst dann aktiv wird, wenn die Lichtverhältnisse schlechter werden. Ein Hue-Bewegungssensor (Shoplink) macht’s möglich.

Die Osram Smart Plugs machen alte Lampen smart. (Foto: Sven Wernicke)

Die Osram Smart Plugs machen alte Lampen smart. (Foto: Sven Wernicke)

Selbstverständlich könntet ihr euch alternativ zu einer smarten Steckdose weitere Hue-Lampen zulegen. Das kann von Fall zu Fall günstiger oder eben auch unpraktischer und teurer sein.

Kleiner Hinweis: Ihr könnt die Smart+ Plugs selbstverständlich auch als normale Schalt-Steckdose einsetzen. Auch hier ist Zigbee von Vorteil, zumindest laufen diese Osram-Geräte bei mir stabiler als eine sich parallel im Einsatz befindliche WLAN-Steckdose von TP-Link.

Philips Hue Lightstrip Plus: Wenn ein Laie seine Küche verschönert

Osram Smart+ Plugs mit Alexa und Google Assistant verwenden

Ein weiterer Hinweis zum Abschluss: Möchtet ihr die Smart+ Plugs nun auch mit der Sprachassistentin Alexa verwenden, müsst ihr nach erfolgreicher Kopplung in der Alexa-App unter „Geräte“ nach neuen Geräten suchen. Die Steckdosen werden als Hue-Lampen wahrgenommen und als solche konfiguriert. Das heißt konkret: Ihr solltet auf das Aktivieren der Osram-Skill verzichten, schließlich läuft es über Hue beziehungsweise die Hue-Bridge.

Ähnlich sieht es beim Google Assistant aus: Ist alles richtig installiert, werden die Steckdosen sofort als Hue-Leuchten erkannt, sodass die Sprachsteuerung ohne Aufwand genutzt werden kann.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
23 Kommentare zu “Philips Hue: So installiert ihr die Osram Smart+ Plug Steckdose
  1. Vielen Dank! War schon ein wenig am Frusteln beim Versuch, die Smart+ Dosen einzubinden.
    Dank Deiner Anleitung (brauchte die Alternative mit Reset) hat es dann zügig geklappt.

    Sehr klasse – nochmals Danke!

    – Red

  2. Seit einem heutigen Update der Hue Bridge scheinen plötzlich keinerlei Osram Smart Plugs mehr zu funkionieren.

    Fiese Aktion von Philips ??

    • Ich habe seit ca. eineinhalb Monaten das gleiche Problem wie Sammy.
      Vorher hatte das Ganze problemlos über mehrere Monate hinweg funktioniert. Ich hatte die Lampen direkt mit langem drücken der Power Taste am Smartplug und gleichzeitiger Suche in der Hue App eingebunden. Jetzt funktioniert keine der beschriebenen Methoden mehr. Lampe wird nicht gefunden.
      Habe es auch mit einem Touch Link aus der Hue Essentials App heraus probiert, das hatte bei den Ikea tradfri Lampen geholfen… Hier leider nicht

    • Habe meinen Smart+ Plug wieder eingebunden bekommen, nachdem ich die Hue Bridge für 1-2 Minuten vom Netz genommen habe. Dann einfach nochmal die Suche gestartet, eventuell den Knopf am Smart Plug länger drücken, und das Gerät wurde wieder gefunden

  3. Hallo,
    habe es jetzt bestimmt schon 10x mit den beiden Anleitungen probiert, aber Die HUE-App erkennt keine neue Lampe.

    Gibt es noch ein paaar andere Tricks?

    Gruß
    Peter

  4. Eine Frage:
    Kann ich per Siri die Osram Smart + über das Hue App steuern?
    ( z.B. mit der Frage: „Schalte alle Lampen aus!“
    Ich weiss dass die Osram Lightify dies nicht unterstützten, jedoch einfach manuel mit demHue App gesteuert werden konnte.
    Hat sich dieses Problem mit der Smart + Generation geändert?

    • Ich besitze leider kein iOS-Gerät bzw. kann Siri nicht verwenden. Die Smart+ von Osram wird über die Philips-Hue-App sozusagen als Schalter (ein/aus) eingerichtet und so verwendet. Wenn Siri auf die Hue-App mit allen ihren Einstellungen zugreift, solltest du die Smart+ also mit Siri kontrollieren können. Aber ich kann es leider nicht testen, dafür fehlt mir ein iPhone…

  5. Was mit den HUE-Leuchten problemlos geht, nämlich sie zuerst in der App suchen und anmelden und dann weiter in der MagentaHome (Qivicon) zufügen, so dass sie für Sitiuationen einsetzbat sind, scheint bei dem Osram Smart+ nicht zu klappen. Es geht nur entweder oder.
    Wenn er nun nicht bei der HUE App angemeldet ist, funktioniert er dann überhaupt noch als Repeater mit den Philips Protokollen (trotz ZigBee)?

    • Zu MagentaHome kann ich leider gar nichts sagen, wie das dort geregelt ist. Bei Alexa zum Beispiel werden die in der Hue-App eingerichteten Steckdosen auch als Schalter erkannt und können so genutzt werden. Vermutlich ist das dann bei Qivicon nicht der Fall?

      Zur Repeater-Sache: Das ist eine gute Frage. Eigentlich sind die Steckdosen direkt Zigbee-Repeater, also genau auf diesem Funkbereich. Philips setzt auf Zigbee, deckt also auch diesen Bereich ab. Daher sollten sie ebenfalls als Repeater funktionieren, wenn sie nicht in der Hue-App angemeldet sind. Ich würde schätzen, dass man dies auch bei einem Test schnell feststellen kann.

  6. Hallo,
    bitte dringend um Support weil ich wegen Osram und Philips kurz vor einem Burn Out stehe.

    Ich habe nach vergeblichen ca. 20 Versuchen, eine Osram Smart Plug (aus einer ca. 1,5 Meter zur Hue Bridge entfernten Wandstecksose)
    in die Hue App einzubinden, erfolgreich die Methode “ ca. 10 cm Entfernung zur Hue Bridge“ durchgeführt (2 Versuche nur!).

    Um überhaupt in die Hue Bridge Nähe zu kommen benötigte ich allerdings eine Verlängerungs-Mehrfachsteckdose!

    Dann habe ich in der Hue App den Namen des Osram Plug geändert.
    Aber ich habe keinen Raum zugeordnet.
    Keine Ahnung ob das relevant ist.

    Als ich danach den Smart Plug aus der Mehrfachsteckdose entfernte – und in die eigentlich vorgesehene Wandsteckdose einsteckte und anschaltete – wurde der Smart Plug von der Hue App nicht mehr erkannt.

    Ca. 20 weitere Versuche in der Hue App zu erscheinen (OHNE die Methode “ ca. 10 cm Entfernung zur Hue Bridge“) scheiterten.
    Ca. 10 weitere Versuche (MIT der Methode “ ca. 10 cm Entfernung zur Hue Bridge“) scheiterten.

    Ich habe dann den Osram Plug aus der App entfernt – und erneut cirka 20 vergebliche Versuche unternommen.

    In diesen Versuchen habe ich auch folgende Varianten getestet:
    Osram Plug Ein/Aus Knopf länger als üblich gedrückt halten.
    Osram Plug Ein/Aus Knopf so lange drücken bis er 2 x klackt.

    Dann wollte ich die Hue Bridge reseten, indem ich ca. 8 Sekunden den Taster gedrückt halte.
    Aber selbst das reseten hat nicht funktioniert, die Hue Bridge hat unbeeindruckt weiter gearbeitet – habe das mehrmals ausprobiert.

    Bitte, hat jemand einen hoffnungsvollen Tipp?
    VIELEN DANK VORAB!

    • Das ist natürlich sehr ärgerlich. Tut mir leid. 🙁

      Ich hatte mal ein ähnliches Problem und basierend auf diesem hatte ich auch Lösungsvorschläge hier als Text verfasst.

      Also im Grunde ist es so: Wenn es klackt, dann setzt du die Steckdose zurück. Am besten wäre es, diese erst einmal aus der Hue-App zu entfernen, dann zu resetten und es nochmal ganz von vorne (also Steckdose und Bridge ganz nah beieinander, nicht vergessen die Taste an der Bridge zu drücken). Ein Reset der Bridge..ich glaube nicht, dass das nötig ist.

      Ist die Hue Bridge auf dem neuesten Stand?

  7. vielen Dank vorab.
    Ja, die Hue Bridge (und auch die App) sind auf dem neuesten Stand. Nutze Android 8.

    Die Taste an der Bridge habe ich allerdings nie gedrückt, weil das so in den div. Tutorials nie erwähnt wurde.

    Da ist immer die Vorgehensweise beschrieben, dass man in der Hue App auf „Leuchte hinzufügen“ touchen soll. Aber das werde ich dann mal ausprobieren.
    In dem einen Fall, wo der Osram Plug erkannt wurde, habe ich die Bridge Taste nicht gedrückt.

    Aber es ist doch korrekt, dass nachdem der Plug i.d. App erkannt/hinzugefügt wurde, man den Plug immer ohne solche Probleme von Steckdose zu Steckdose umstecken kann?

    • Ja, das ist korrekt. Eigentlich sollte man die Steckdose danach an einem beliebigen Ort anbringen können. Darum bin ich auch etwas verwundert, dass es bei dir nicht geklappt hat.

      Ich selbst war erfolgreich beim Einrichten meiner Plugs (mittlerweile nutze ich fünf Stück in der Wohnung verteilt) vorrangig durch das Drücken der Taste auf der Bridge (nicht ausschließlich, u.a. klappte es 1x auch sofort und problemlos). Ich erwähne es ja auch im Text (Touchlink nennt man die Taste, die genau für solche Fälle auch da ist…also für das Koppeln und Herstellen einer Verbindung).

      Probiere es doch bitte mal aus und berichte. Ich bin sehr gespannt und drücke die Daumen. Ich bin guter Dinge, dass die Touchlink-Sache schon zum Erfolg führt. 🙂

  8. vielen Dank nochmal. Es hat leider (mit diesem 1. Osram Plug) nicht funktioniert.
    Habe noch x mal alle hier und an anderen Stellen erwähnten Varianten ausprobiert.

    Dann habe ich den 2. Plug ausgepackt und ausprobiert und nach dem cirka 15. Versuch wurde er plötzlich erkannt.
    Habe ihn jetzt noch nicht von der Mehrfachsteckerleiste umgesteckt, denke aber er wird weiterhin funktionieren.
    Denn in der App ist er (im Gegensatz zum vorherigen) ganz normal abgebildet wie es sein soll. Den nicht funktionierenden habe ich retourniert.
    Beste Grüße

  9. … und wenn sie sich mal aufgehängt hat: einstecken, einschalten. 10 Sekunden auf Ein-Knopf drücken, bis sie kurz aus geht. Dann ist sie wieder „auffindbar“

  10. Hallo,
    ich habe vier Osram Smart+ Plugs erfolgreich mit meiner Hue bridge gekoppelt und diese dann in auch noch in unser Bosch smart home integriert. Das klappt auch alles bestens. Allerdings werden mir die Plugs alle nicht in der google home App angezeigt. Hat jemand eine Idee, wie ich das hinbekomme? Schon mal vielen Dank!

    • Leider kann ich dazu nicht viel sagen, da ich weder Bosch Smart Home noch Google Home besitze. Wenn die Plugs korrekt mit der Hue-Bridge verbunden sind, sollten sie eigentlich in der Google-Home-App als Lampe (nicht als Steckdose, nicht als Osram-Produkt) auftauchen. Also unter dem Namen, die du vergeben hast. Kurz gesagt: Die Steckdose muss als Lampe eingerichtet werden, nicht als Steckdose.

  11. Hallo,
    war etwas kritisch bzw. vorsichtig, nachdem ich gelesen habe, daß so viele die Osram Smart+ Dose nicht mit Hue verknüpft bekommen. Von daher habe ich erst einmal mit einer probiert.
    Inzwischen habe ich 4 Stück alle gebraucht über Amazon Warehouse. Keine Probleme!
    Ich habe die Dosen jeweils in ca. 1,8m Entfernung zur Bridge in eine Steckdose gesteckt, sofort den Ausschalter gedrückt und so gehalten bis es klackt und dann gleich die Lampensuche in der App gestartet. Ich habe hierfür iConnectHue genutzt. Anschließend die Dose einem Zimmer zugeordnet und umbenannt. Ein Schaltversuch, ein Mal umgesteckt in eine andere Steckdose im Raum und dann an den Zielort. Dort erst mal kurz gewartet, damit sich das Mesh aufbaut und dann funktionierten alle einwandfrei. Auch im trockenen Außenbereich scheint denen die Minusgrade nichts auszumachen.

    Also, viel Erfolg!

  12. Hallo und vielen Dank für die Infos. Ich habe alle Plugs entfernt und neu gekoppelt und jetzt funzt alles. Auch Danke für den Tipp mit dem geschützen Aussenbereich. Werde ich morgen direkt ausprobieren!

  13. Moin,
    habe gerade diesen Artikel gelesen, mit der Googlesuche stellte sich heraus, dass der Globus Baumarkt die Steckdosen für 15€ verkauft.
    Als kurz mal hin und 2 Stück gekauft.
    Die Dinger funktionieren einwandfrei mit meinem Hue System ( alles auf aktuellen Stand)

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*