Xbox-One-Apps: So holt ihr mehr aus der Konsole heraus

Die Xbox One, Xbox One S und Xbox One X sind nicht nur zum Spielen gedacht. Mit diesen Apps wird eure Konsole noch vielseitiger.

Auf jeder Xbox One, egal welches Modell ihr womöglich schon besitzt, werkelt im Hintergrund Windows 10. Die sogenannte „Universelle Windows-Plattform“ (UWP) ermöglicht es Entwicklern, relativ einfach Apps für Xbox One, PC, Surface, HoloLens und mobile Endgeräte gleichermaßen anzubieten. Die positive Konsequenz für euch: Das Angebot an Xbox-One-Apps ist sehr viel größer als beim Mitbewerber PlayStation 4.

Ich habe für euch im Microsoft Store gestöbert und meine (subjektiven) Favoriten ausfindig gemacht. Das sind die meiner Meinung nach besten Apps für die Xbox One.

Die Xbox One als Mediaplayer

Wenn die Xbox One abseits von Games etwas gut kann, dann ist es das Abspielen von Medien. In diesem Fall sind DVDs, Blu-rays, UHD-Blu-rays (Xbox One S, Xbox One X) und Dateien gemeint.

Von Haus aus laufen Blu-rays nicht auf der Xbox One, ihr benötigt die dazugehörige App namens „Blu-ray-Player“. Die beherrscht zwar noch kein Dolby Vision, dafür aber sämtliche Vorzüge, die in Kombination mit einer Fernbedienung wie der Speedlink Scud Media Remote (Shoplink) genutzt werden können. Für meinen Geschmack ist auch die Upscaling-Funktion (DVDs in hohen Auflösungen) sehr ordentlich.

Die Mediaplayer-App unterstützt nahezu alle Formate im Bereich Audio und Video. (Foto: Microsoft)

Die Mediaplayer-App unterstützt nahezu alle Formate im Bereich Audio und Video. (Foto: Microsoft)

Da ich noch etliche Filme als Datei im MP4-Format besitze, suchte ich nach einer Möglichkeit, wie meine Xbox One X auf meinen Geräten im Netzwerk, USB-Sticks oder mein NAS zugreifen könnte. Fündig wurde ich zuerst bei der Microsoft-eigenen Software mit dem Namen „Mediaplayer“. Diese ist simpel gehalten, aber erfüllt vollkommen ihren Zweck. Das Abspielen von Filmen, Serien oder MP3s, die ihr als File irgendwo abgelegt hat, klappt gut. Seid ihr etwas experimentierfreudiger, dann schaut euch das mächtige „Kodi Media Center“ an.

Xbox One X für Film- und Serienfans

Auf der Xbox One darf Netflix natürlich nicht fehlen. Spannend hierbei: 4K, Dolby Vision und HDR werden neuerdings unterstützt, sofern ihr eine aktuelle Xbox One S (Shoplink) oder Xbox One X besitzt. Und natürlich einen geeigneten Fernseher. Immerhin 4K und HDR gibt’s auch bei der „Amazon Prime Video“ App. Die erste Xbox One schafft „nur“ Full-HD-Auflösungen. Der Vollständigkeit halber seien noch „Maxdome“ und „Sky Ticket“ erwähnt.

Netflix unterstützt auf den neueren Xbox-One-Modellen HDR, Dolby Vision und 4K. (Foto: Netflix)

Netflix unterstützt auf den neueren Xbox-One-Modellen HDR, Dolby Vision und 4K. (Foto: Netflix)

Eine große Empfehlung ist die App „Meine Mediatheken“, die alle relevanten Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen vereint. Sehr praktisch. Und Twitch-Freunde werden mit der offiziellen Xbox-One-App sowie „zTwitch“ bedient.

Auch experimentierfreudigere Nutzer kommen auf ihre Kosten: Favorisiert ihr IPTV-Streaming, eignet sich der „MyIPTV Player“. Die „AirServer Xbox Edition“ bringt euer iOS-Gerät über AirPlay Mirroring mit eurer Xbox One zusammen. Unterstützt werden ebenso die Standards Miracast und Google Cast. Laut der App-Rezensionen scheint aber nur AirPlay richtig ausgereift zu sein. Aber dass die Möglichkeit besteht, ist natürlich fantastisch. Auch wenn die App ein paar Euro kostet.

YouTube? Gibt’s freilich für die Xbox One. Entscheidet euch für die offizielle Version oder „Awesome Tube“, das zwar kleinere Fehler besitzt, aber sich etwas besser bedienen lässt. Oder probiert aus, was euch mehr zusagt.

Musik-Apps für die Xbox One X

Machen wir es kurz: „Spotify“, „Deezer“ und „Napster“ sind auf der Xbox One vertreten. Ich selbst probierte erstgenanntes Streaming-Angebot aus, das sich prima mit Spotify Connect am Smartphone steuern lässt. Musik lässt sich sogar im Hintergrund abspielen.

Spotify auf der Xbox One ist recht komfortabel zu bedienen. (Foto: Spotify)

Spotify auf der Xbox One ist recht komfortabel zu bedienen. (Foto: Spotify)

Onlineradiosender holt ihr euch mit „Mini Radio Player“ auf die Box, empfehlenswert ist meiner Auffassung nach auch „TuneIn Radio“. „Soundcloud“ bekam für die Konsole sogar eine eigene App spendiert – wer die brauchen sollte.

Ihr mögt es nostalgisch und habt noch ein paar CDs herumliegen? Mit dem kleinen Tool „CD-Audioplayer“ wird eure Xbox One zum CD-Player.

Videoschnitt und Browser auf der Xbox One X

Da ihr mit der Xbox One Videos von euren Zock-Sessions aufnehmen könnt, ist womöglich ein Video-Editor nützlich. Schaut euch dazu „Animotica“ oder „Upload Studio“ an. Das sind keine enorm umfangreichen Tools, leisten aber solide Arbeit. Persönlich halte ich die Bedienung von „Animotica“ allerdings für nicht perfekt durchdacht.

Animotica läuft auf Windows 10 und der Xbox One. (Foto: Mixilab)

Animotica läuft auf Windows 10 und der Xbox One. (Foto: Mixilab)

Zwar ist Edge als Browser für die Xbox One regulär erhältlich, doch sollte euch dieser nicht gefallen, wäre der kostenpflichtige „Internet Browser Pro“ eine Alternative. Der enthält sogar einen Download-Manager und funktioniert gerade bei Online-Mediatheken deutlich besser als das Original von Microsoft.

Philips Hue und Skype für Xbox One

Als Hue-Fan freue ich mich über „hueDynamic“. Das ist ein mächtiges Tool, mit dem ihr dynamische Szenen erstellen und verwenden könnt. Auch das Programmieren des Hue-Motion-Sensors ist möglich, um euer Smart-Home-Lampensystem noch individueller anzupassen. Und das direkt von der Xbox One aus.

Hue für die Xbox One - HueDynamic ist eine der besten Xbox One Apps. (Foto: MD2 Solutions)

Hue für die Xbox One – HueDynamic ist eine der besten Xbox One Apps. (Foto: MD2 Solutions)

Übrigens sind Skype, OneDrive und Microsoft Fotos auch als Xbox-One-Apps verfügbar. Besonders interessant ist die Videotelefonie-Software: Schließt eine USB-Webcam an und verwandelt so eure Konsole in ein vollständiges Videokonferenz-System. Damit könnt ihr Skype wieder am Fernseher verwenden.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Die App „Dolby Access“ zeigt euch akustisch eindrucksvoll, zu was Dolby Atmos auf der Xbox One in der Lage ist. Es ist allerdings eher als Techdemo zu verstehen.

Und was sind für euch die besten Xbox-One-Apps? Habe ich vielleicht eine vergessen? Ich freue mich über eure Empfehlungen im Kommentarbereich!

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*