Laser TV: Alles, was du zu Kurzdistanzbeamern wissen musst

Laser TV sind richtig guter Etikettenschwindel. Dahinter stecken Beamer, welche die Vorteile von HDTV und klassischem Projektor kombinieren.

Laser TV: Alles, was du zu Kurzdistanzbeamern wissen musst

Weil die Kategorie aber noch vergleichsweise jung ist und den meisten als „digitale Tafel“ begegnet sein dürfte, wollen wir einmal genauer auf das schauen, was die Geräte auszeichnet, wo sie im Vergleich zu klassischen Fernsehern stehen und was ihre Nachteile sind.

Was ist ein Laser TV?

Ein Laser TV ist ein Projektor, der eine Reihe von Lasern nutzt, um ein großes Bild auf eine Leinwand oder andere Projektionsfläche zu werfen. Gegenüber „normalen“ Beamern braucht ein Laser TV nur ein paar Zentimeter Abstand – daher heißen diese Geräte auch (Ultra-)Kurzdistanzbeamer.

Was sind die Vorteile eines Kurzdistanzbeamers?

Am beeindruckendsten gegenüber einem Flachbildfernseher ist die schiere Bildgröße. Während TV-Geräte mit 75 Zoll oder mehr Bilddiagonale ein großes Loch ins Portmonee reißen, sind Kurzdistanzbeamer vergleichsweise erschwinglich und schaffen je nach Modell eine Bilddiagonale von 120 Zoll oder mehr.

Laser TV Xgimi Aura im Einsatz
Der Xgimi Aura schafft mit 10,9 cm ganze 80″ Bild-Diagonale. (Foto: Xgimi)

Damit gleicht das Seherlebnis dem Film-Bombast im Kino. Sogar noch in anderer Hinsicht: Während der Flachbildfernseher die Zuschauer aktiv anstrahlt, strahlt der Laser TV eine Leinwand an, die das Bild zum Betrachter zurückwirft. Das ist angenehmer für die Augen.

Weil Laser-TV-Gehäuse mehr Platz mitbringen als die ultraflachen Fernseher, beherbergen die Ultrakurzdistanzbeamer größere und zumeist qualitativ höherwertige Lautsprecher, klingen also besser. Xgimi beispielsweise setzt auf Harmon & Kardon, Samsung auf Eigenentwicklungen, die sonst in Soundbars stecken.

Sound eines Kurzditanzsbeamers
Die Gehäuse der Laser TVs beherbergen größere Lautsprecher als sie in HDTVs unterzubringen wären. (Foto: Xgimi)

Gegenüber ihren TV-Pendants sind die Projektoren trotz größerer Lautsprecher klein, kompakt und lassen sich unauffällig in die Wohnlandschaft integrieren. Für einfahrbare Leinwände gilt dies ebenfalls.

Ein weiteres Plus ist der geringe Stromverbrauch, der nur den Bruchteil eines regulären TVs beträgt.

Ersetzt ein Kurzdistanzbeamer deinen TV?

Fernseher sind heute mehr als nur Wiedergabegeräte linearer TV-Programme. Sie bieten Apps wie Netflix, Amazon Prime oder Disney+, manche ersetzen gar die heimische Konsole oder bieten umfangreiche Multimedia-Features, die auch der Stereo-Anlage einheizen.

Apps können eigentlich alle Laser TVs. (Foto: Samsung)

Laser TVs gehen diese Entwicklung mit. Viele Modelle setzen auf Android TV, das selbst einige Spiele mitbringt, in jedem Fall aber alle gängigen Streaming- und Multimedia-Apps. Für externe Quellen verfügen die meisten Laser TVs über einen HDMI-Eingang und die Möglichkeit, übers Netzwerk oder Smartphone weitere Medieninhalte auf die Leinwand zu streamen.

Zukunftssicher sind viele der Laser TVs ebenfalls, dank HDR-Unterstützung und 4K-Auflösung. Die Details aber sind entscheidend – denn HDR, HDR+ oder Dolby Vision sind nicht mit allen Laser TVs kompatibel. Manch günstigerer Laser TV nutzt statt nativem 4K das kostensparende Pixel Shifting.

Einzig die Helligkeit sollte stimmen. Laser TVs sollten 2.000 Lumen oder mehr bieten, damit du sie auch bei Tageslicht verwenden kannst. Liegt der Wert darunter, musst du dein Zimmer teilweise oder ganz abdunkeln.

Wie lange hält der Laser eines Kurzdistanzbeamers durch?

Die Lebensdauer eines Laser TV liegt im Mittel bei 25.000 Stunden. Würdest du jeden Tag neun Stunden Fernsehen schauen, würde die Lichtquelle nach neun Jahren schwächer werden und irgendwann ganz ausfallen. Mit dieser Lebensdauer liegen Laser TV übrigens über der Betriebsdauer der weit verbreiteten OLED-TVs (20.000 Stunden).

Draufsicht eines Xgimi-Kurzdistanzbeamers
Die Laser-Quelle der Kurzdistanzbeamer hält lange durch. (Foto: Xgimi)

Eignen sich Laser TV als Gaming-Projektoren

Die allermeisten Kurzdistanzbeamer haben eine Eingabeverzögerung von 72 ms bis 120 ms, was technisch bedingt ist. Mit einer solchen Verzögerung sind sie viel zu langsam für die meisten Spiele, von gediegenen Point’n’Click-Adventures oder Walking Simulatoren einmal abgesehen.

Möchtest du einen spieletauglichen Beamer kaufen, solltest du derzeit besser zu einem (Kompakt-)Projektor greifen. Wir empfehlen hierfür zum Beispiel den Xgimi Halo+ und Xgimi Elfin oder Samsungs The Freestyle.

Kann ich meine Surround-Anlage anschließen?

Natürlich! Reicht dir der Klang der integrierten Lautsprecher nicht aus? Dann verbindest du eine Bluetooth-fähige Anlage mit dem Laser TV. Oder du schaltest einen Audio-Verstärker zwischen Quelle (also Konsole, Streaming Stick oder PC) und Kurzdistanzbeamer.

Sound eines Samsung The Premiere
Eine externe Surround-Sound-Anlage ist ein „Kann“, aber kein „Muss“. (Foto: Samsung)

Was sind die Nachteile eines Laser TV?

Ordentliche Bildqualität, geringer Stromverbrauch, hohe Variabilität – eigentlich spricht nichts gegen einen Laser TV. Jedoch solltest du einiges beachten.

Die Anschaffungskosten für einen guten Laser TV liegen höher als bei Flachbildfernsehern. Zwar gibt es auch einige Billig-Geräte, diese stehen aber in punkto Helligkeit, Auflösung und Software-Dreingaben weit hinter den Premium-Modellen zurück. Gute Kurzdistanzbeamer starten bei etwa 2.400 Euro.

Außerdem solltest du über eine glatte Wand als Projektionsfläche verfügen oder eine Leinwand nachrüsten. Verschiedene Leinwände mit individuellen Größen, diverse Textilien mit unterschiedlichen Reflexionseigenschaften und Komfortfunktionen wie automatischer Aufrollung sind auf dem Markt.

Ohne tieferes Verständnis von dieser Materie holst du nicht das Optimum aus deinem neuen Laser TV.

Unterm Strich sind das nur niedrige Hürden, ehe du mit einem Kurzdistanzbeamer daheim dein eigenes Kino eröffnen kannst.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.