BluRay, UHD in 4K oder 8K – eingefleischten Filmfans kann die Qualität nicht gut genug sein. Selbst wenn Netflix, Disney+ oder Apple+ ihre audiovisuelle Ausgabe hochdrehen, ziehen die Streaming-Dienste gegenüber physischen Medien den Kürzeren. Warum, ist schnell erklärt.


Wer weiterhin Fernsehen über die Antenne empfangen will, muss in Kürze auf DVB-T2 HD umsteigen. Aber wer sagt denn, dass man Fernsehen zwingend über die Antenne empfangen muss? Es gibt Alternativen, und weil DVB-T2 HD Geld kostet, lohnt es sich, die hier einmal mit euch durchzugehen.


Wir haben ihn bereits vergangene Woche kurz in unserer Kuriositätensammlung zur CES in Las Vegas vorgestellt, aber seitdem wurde er von vielen Medien aufgegriffen und hat eine Welle der Überraschung ausgelöst. Der Intel Compute Stick scheint den Geschmack des Publikums zu treffen. Wir haben uns noch einmal genau angesehen, was die Mischung aus HDMI-Medienempfänger und […]


Googles Chromecast ist beliebt: Der kleine Stick kostet weniger als 40 Euro und macht einfache Fernseher zu Smart TVs. Er hat allerdings für einige Nutzer einen Nachteil: Er ist nicht offen. Der Stick streamt vornehmlich Videosignale über Apps aus dem Google-Universum und Googles Chrome-Browser und routet die Daten über Googles eigene Server. Ein neuer Stick […]