Gar nicht mal nur am Strand: EU-weites Roaming nimmt Reisenden ins benachbarte Ausland eine große Sorge. Bild: Vodafone

Surfen im Ausland: Telekom, Vodafone und O2 lassen euch euer Datenvolumen EU-weit nutzen

Die gute Nachricht: Die drei großen Mobilfunkbetreiber in Deutschland lassen euch euer Datenvolumen ohne Mehrkosten auch im Ausland nutzen. Selbst Prepaid-Tarife werden unterstützt. Der Haken? Das alles ist nicht ganz billig und bei O2 gilt nur ein Teil des Volumens auch fürs Ausland.

Ich bin ein wenig überrascht, als ich diese Zeilen schreibe. Wir sind kein Blog, das sich laufend mit Internetzugängen befasst, schauen nur alle paar Monate einmal darauf. Und so lange ist es noch nicht her, dass man fürs Surfen im Ausland Mondpreise bezahlte und das Gefühl hatte, das würde sich so schnell nicht ändern. Kürzlich im Spanien-Urlaub war ich noch der Chef mit 1 GB freiem Datenvolumen. Aber mit ihren neuen Tarifgenerationen kommen die drei großen Mobilfunkbetreiber seit diesem Herbst der für 2017 geplanten EU-Verordnung zuvor und bieten jedem Kunden die freie Datennutzung im Ausland. Telekom und Vodafone sogar in vollem Umfang.

Surfen im Ausland mit MagentaMobil bei der Telekom ohne Mehrkosten

Ganz billig sind sie nicht, die neuen Telekom MagentaMobil-Tarife. Für 1 GB im Tarif MagentaMobil S legen Neukunden derzeit 26,95 Euro im Monat auf den Tresen und binden sich damit für 24 Monate bei den Bonnern. Entsprechend teurer: die Tarife M (3 GB), L (6 GB) und L+ (10 GB). Dafür ist neben der Telekom HotSpot-Flat und LTE Max aber auch EU-Roaming All Inclusive enthalten, was sowohl für Telefonate, SMS und auch das Datenvolumen im EU-Ausland gilt. Während Gesprächsminuten und SMS gedeckelt sind, erhält der Kunde das jeweilige Datenvolumen inklusive ohne Aufpreis. Teuer – aber hübsch!

Bei den Prepaid-Tarifen MagentaMobil-Smart sind Gesprächsminuten und SMS im Ausland nur innerhalb des Telekom-Netzes kostenlos. Das Datenvolumen allerdings wie bei den Vertragstarifen in vollem Umfang. Mehr als 1 GB Datenvolumen bietet allerdings selbst der voluminöseste Prepaid-Tarif MagentaMobil Start L nicht – weder im Inland noch im Ausland.

Surfen im Ausland mit Vodafone Red ebenfalls ohne Mehrkosten

Vodafone und die Telekom sind preislich oft sehr ähnlich aufgestellt. So auch in diesem Fall: Der günstigste Vertragstarif Vodafone Red S enthält 1 GB Datenvolumen und kostet im Monat 26,99 Euro. Das volle Datenvolumen gilt auch im EU-Ausland. Dafür bindet man sich für 24 Monate an die Düsseldorfer. Entsprechend mit den weiteren Tarifen für 3, 6, 10, 20 oder 30 GB Datenvolumen. Auch die Prepaid Tarife „CallYa Smartphone“ erlauben es, das volle Datenvolumen im EU-Ausland zu nutzen. Maximal sind das 1,1 GB in der Allnet Flat.

O2 und Base: Kostenlos Surfen im Ausland ja, aber mit Einschränkungen

Auch der dritte große Mobilfunkprovider in Deutschland, Telefonicá, zu dem mittlerweile O2 und E-Plus/Base gehören, lässt das Datenvolumen seiner Smartphone-Tarife im EU-Ausland nutzen. Bei O2-Vertragstarifen allerdings jeweils nur 1 GB davon. Das ist praktisch für den Tarif O2 Free S, der von Haus aus 1 GB enthält. Für 24,99 Euro im Monat bindet man sich für 24 Monate bei den Münchnern. Wählt man statt dessen einen der anderen O2 Free-Tarife mit 2, 4 oder 8 GB Datenvolumen im Inland, stehen einem im EU-Ausland trotzdem nur 1 GB zur Verfügung. Das ist weniger als bei der Telekom oder Vodafone. Dafür enthalten die neuen O2-Free-Tarife den Bonus, den Kunden nach Überschreiten des Datenvolumens nur auf etwa 1 Mbit/s zu drosseln.

Bei den Prepaid-Tarifen O2 Loop kann man das Datenvolumen aktuell übrigens nicht im EU-Ausland benutzen. Hier muss man weiterhin spezielle Auslands-Pässe buchen.

Telefonicás zweite Marke Base bietet auf der eigenen Website aktuell nur noch vier Vertragstarife und keine Prepaid-Tarife mehr an. Für die drei günstigsten Tarife Base Light, Base Pur und Base Plus kostet die EU-Roaming-Option jeweils 4,99 Euro zusätzlich. Beim teuersten Tarif Base Pro ist die Roaming-Option inklusive. Bei allen Base-Tarifen enthält die EU-Roaming-Option aktuell nur 1 GB Datenvolumen im Ausland, unerheblich davon, wie viele GB im Inland zur Verfügung stehen.

EU-Datenoption bei Discountern und Resellern

Die EU-Datenoptionen der Discounter vorzustellen, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Eine kurze Suche auf Check24 ergab EU-Datenroaming-Optionen unter anderem bei einigen Tarifen von Mobilcom-Debitel, Simply, 1&1 oder Premium SIM. Faustregel hier: Wes Netz ich nutz, des Lied ich sing. Die genannten Tarife nutzen etwa das O2-Netz und bieten – genau wie O2 selbst – hier nicht mehr als 1 GB Daten im Ausland an, selbst wenn der Inlandstarif deutlich mehr Datenvolumen enthält.

Bei Prepaid-Tarifen ist die Chance deutlich kleiner, eine kostenlose EU-Datenoption über einen Reseller zu erhalten. Eine Suche auf Check24 und Verivox ergab hier tatsächlich gar keine Treffer.

Fazit: Sei nicht knauserig, dann ab ins Ausland!

Die großen Mobilfunkprovider haben es endlich begriffen: die Leute wollen ihre Datenpakete auch im Ausland nutzen. Damit greifen die großen Drei der geplanten EU-Verordnung zur Abschaffung von Roaming für das kommende Jahr gleich vorweg. Besonders schön ist, dass man bei den genannten Telekom- und Vodafone-Tarifen sein gesamtes Inlands-Volumen auch im Ausland nutzen kann. Fair finde ich allerdings auch noch die Begrenzung auf 1 GB, so wie O2 das handhabt. Wer nur seinen zweiwöchigen Strandurlaub in Spanien oder Italien verbringen und seinen Freunden davon ein paar Fotos schicken will, wird damit auskommen.

Das alles hat seinen Preis. Denn egal wie viele Gigabyte die Anbieter einem für die Auslandsnutzung spendieren: Unter 20 Euro im Monat geht praktisch nichts. Und wenn man einen Tarif will, der einem zuhause 3, 4 oder noch mehr Gigabyte verschafft, dann geht das eigentlich nur über einen Laufzeitvertrag, der bei den großen Drei jeweils 24 Monate umfasst.

Sei’s drum: Der Anfang ist gemacht. Wer viel im Ausland unterwegs ist, dem dürfte der Komfortgewinn der höhere Preis wert sein. Wenigstens hat er jetzt die Möglichkeit, das Roaming an der Landesgrenze nicht mehr abschalten zu müssen. Ein klarer Gewinn.

Smartphone-Tarife mit oder ohne Auslandsoption findet ihr auch bei Euronics Telecom.

Beitragsbild: Vodafone/Flickr unter CC-Lizenz BY-ND 2.0

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*