Das Galaxy Tab S4 möchte auch ein Laptop sein. Und kann den Desktop dank DeX ersetzen. (Foto: Samsung)

Samsung Galaxy Tab S4: Mehr als nur ein Sommertablet?

Etwas überraschend hat Samsung in dieser Woche das Galaxy Tab S4 vorgestellt. Das verbesserte 10,5-Zoll-Tablet will mit starkem Bild und Sound überzeugen. Doch einige Details werfen die Frage auf, ob Samsung damit gegen ein verbessertes, neues iPad bestehen kann.

Der Markt an Tablets ist überschaubarer geworden. Eine sichere Bank war hier immer Samsungs Galaxy Tab S-Serie. Diese hat Samsung nun, etwas überraschend, mitten im Sommerloch neu aufgelegt: mit dem Galaxy Tab S4. Die Highlights zeigen eine angenehme Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgänger Galaxy Tab S3. Doch einige Details werfen Fragen auf.

Gleich groß, gleich leicht, größeres Display

Aber der Reihe nach. Was schön ist: Das Samsung Galaxy Tab S4 hat nun trotz mehr oder weniger unveränderter Gehäusemaße ein größeres Display als der Vorgänger: 10,5 statt 9,7 Zoll. Samsung ist hier dem aktuell sehr löblichen Trend bei Smartphones gefolgt und hat die Seitenränder verkleinert. Die Display-Technik ist wieder OLED (Super AMOLED), das Seitenverhältnis ist 16:10, die Auflösung beträgt 2560 x 1600px (WQXGA).

Das Galaxy Tab S4 soll vor allem mit tollen Bildern und Sound punkten.

Das Galaxy Tab S4 soll vor allem mit tollen Bildern und Sound punkten.

Samsung hat im Galaxy Tab S4 gleich vier Lautsprecher eingebaut, dem erste Tester einen wirklich gelungenen Klang attestieren. Dolby Atmos-Technik vom Sound-Partner AKG soll für den stark verbesserten Sound sorgen. Auch der beiliegende S-Pen soll verbessert worden sein, hat aber weiterhin den gleichen Spitzendurchmesser (0,7mm) wie im Tab S3 und mit 4096 die gleiche Zahl von Druckpunkten.

Mehr Akku, mehr Software-Spielereien

Das Galaxy Tab S4 ist mit einer 8-Megapixel-Frontkamera und einer 13-Megapixel-Rückkamera ausgestattet. Samsung verliert nicht viele Worte darüber – was in Ordnung ist. Kaum jemand wird auf die Idee kommen, mit einem Tablet auf Fotosafari zu gehen. Eine zumindest solide Heckkamera sollte für gelegentlichen Schnappschüsse, aber auch neuartige Augmented-Reality-Anwendungen zur Verfügung stehen, eine Tablet-Frontkamera ist wichtig für Selfies und Videotelefonate. Das Tablet verfügt über WLAN bis hin zu ac, Bluetooth 5.0 und USB Typ-C. Der Akku leistet 7.300 mAh (der Vorgänger hatte noch 6.000 mAh), Betriebssystem ist Android 8.

Samsung Galaxy Tab S4

Samsung Galaxy Tab S4

Samsung hat dem Galaxy Tab S4 auch einige interessante Software-Spielereien spendiert. So wechselt das Tablet, sobald in das Tastatur-Cover gesteckt, sofort in den Schreibmodus. Steckt man es in das Charging Dock auf den Schreibtisch, startet ein spezieller Modus, der wie ein digitaler Bilderrahmen die neuesten Schnappschüsse anzeigt. Notizen lassen sich mit dem S-Pen auch im Standby-Modus handschriftlich auf dem Display festhalten (wie auch bei Samsungs Galaxy Note-Serie).

Echte Arbeitsmaschine mit DeX und dem Vorjahres-Snapdragon?

Kommen wir zu den etwas fragwürdigen Punkten der Ausstattung. So hat Samsung den Achtkern-Prozessor Snapdragon 835 eingebaut, also den mittlerweile gut anderthalb Jahre alten Top-Prozessor des Vorjahres. Samsung begründet das mit Kapazitätsengpässen bei den eigenen Exynos-Chips. Schön zwar, dass der Hersteller es erlaubt, den Speicher um bis zu 400 GB aufzurüsten. Die 64 GB interner Speicher und auch die 4 GB RAM wirken indes ein wenig geizig, gemessen daran, dass den meisten Top-Smartphones heute mehr RAM zur Verfügung stehen.

Samsung Galaxy Tab S4 mit Stift, Tastaturcover, Maus und dem Desktop-Modus DeX.

Samsung Galaxy Tab S4 mit Stift, Tastaturcover, Maus und dem Desktop-Modus DeX.

Und gemessen auch daran, dass Samsung das Galaxy Tab S4 als Arbeitsmaschine anpreist. Dazu steht eine kombinierte Cover-Tastatur-Lösung als Zubehör zur Verfügung (Book Cover Keybord, UVP 149 Euro). Dafür soll aber auch die aktuelle Version von Samsungs Desktop-Modus DeX sorgen. Hier kann man eine Maus anschließen und wie bei Windows mit mehreren Fenstern arbeiten. Und das wird heute besser funktionieren als in unserem durchwachsenen Test mit der ersten DeX-Version vor einem Jahr. Den gleichen Komfort von Windows 10 wird DeX aber natürlich auch heute nicht liefern.

Dass Samsung dem Tab einen Schnelllademodus spendiert hat, ist löblich. Die dort angegebene Ladezeit von „nur 200 Minuten“, also gut drei Stunden, klingt so rasant dann aber doch wieder nicht, trotz der enormen Größe des Akkus.

Weder Fisch noch Fleisch und dafür zu teuer?

Bliebe noch der Preis zu nennen. Samsung verkauft das Galaxy Tab S4 mit S-Pen UVP für 699 Euro in der Nur-WiFi-Version und für 759 Euro mit Mobilfunk-Chip (LTE Cat 16). Das Book Cover Keyboard soll noch einmal 149 Euro extra kosten – Samsung bietet es Vorbestellern im Rahmen einer Aktion allerdings noch bis zum 22. August kostenlos an. Für das Charging Dock, das auch als Tischständer dient, werden noch einmal 59 Euro extra fällig.

Chic ist es schon, aber auch leistungsfähig? Das Samsung Galaxy Tab S4

Chic ist es schon, aber auch leistungsfähig? Das Samsung Galaxy Tab S4

Samsung hat von Experimenten mit „echten“ Pro-Tablets (Galaxy TabPro S) erst einmal wieder Abstand genommen. Die Reihe Galaxy Tab S siedelt sich knapp unterhalb dieser Profi-Produktkategorie an, gilt als besonders gut ausgestattetes „Normal-Tablet“. Vergleicht man das technisch und preislich mit anderen Herstellern, liegt das Galaxy Tab S4 also irgendwo zwischen Apples iPad und dem iPad Pro, sowie irgendwo zwischen dem Microsoft Surface Go und dem Surface Pro.

ARCore: So erlebt ihr Augmented Reality auf eurem Android-Smartphone

Für wen eignet sich das Galaxy Tab S4 also? Für Normal-Tablet-Nutzer, die gerne mobil zocken oder sich bei gutem Sound und Bild unterwegs mal einen Film anschauen wollen. Und wenn man dazu hin und wieder noch ein wenig Arbeit erledigen möchte, geht das mit dem Tab S4 problemlos. Ich hätte mir den neuesten Prozessor und etwas mehr RAM und ROM gewünscht. Die von Samsung anvisierte Zielgruppe sollte in der Praxis damit aber hochzufrieden sein können.

Vorbestellen könnt ihr das neue Samsung Galaxy Tab S4 auch bei Euronics. Im Rahmen der Vorbestelleraktion erhaltet ihr das Book Cover Keyboard kostenlos dazu. Beachtet dabei bitte die Teilnahmebedingungen!

Eine Woche später hat Samsung noch das Galaxy Note 9 sowie die Galaxy Watch und den smarten Lautsprecher Galaxy Home vorgestellt. Wir verraten euch auch, wo – trotz ähnlicher Produkte – der Unterschied zu Apple ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*