Ansprechend und dünn. (Foto: Samsung)

Samsung Galaxy TabPro S: Und noch ein Surface-Konkurrent…

Man kann es Samsung eigentlich nicht zum Vorwurf machen, Microsofts Surface kopieren zu wollen. Denn auf der CES 2016 zeigten sich etliche Hersteller mit ihren Versionen der 2-in-1-Rechner – darunter auch Lenovo oder Acer. Vielleicht ist deswegen das Windows 10-Gerät TabPro S eher ernüchternd?

Keine Überraschungen

Bezogen auf die technischen Daten hebt sich das Samsung Galaxy TabPro S mittlerweile gar nicht mehr von den Konkurrenten ab. Verbaut wird ein aktueller Intel Core M-Prozessor der 6. Generation mit 2,2GHz und zwei Rechenkernen. 4GB RAM, 128GB SSD, WIFI 802.11 a/b/g/n/ac MIMO, WIFI Direct, NFC, Bluetooth 4.1, GPS und GLONASS gehören zur Serienausstattung. Optional ist ein Modell mit LTE Cat 6 erhältlich.

Auch in Weiß. (Foto: Samsung)

Auch in Weiß. (Foto: Samsung)

Was fehlt, das ist ein Speicherkartenslot. Golem zufolge sei die Rückseitenkamera mit 5 Megapixel höchstens für Schnappschüsse geeignet, eine Frontcam mit 5 Megapixel genügt sicherlich für Videotelefonate.

Immerhin: Das 12 Zoll große Super AMOLED-Display verfügt über eine Auflösung von 2160 x 1440 Bildpunkten, aber ähnliche Displays verbauen auch die Mitbewerber. Das Keyboard-Cover, das das Tablet in ein Netbook verwandelt und mittels Magnetismus befestigt wird, ist Teil des Lieferumfangs. Separat erhältlich sein werden ein Stylus und eine Dockingsstation, das weitere Anschlüsse (USB Typ-A, USB Typ-B, HDMI) zur Verfügung stellt. Mobilegeeks ist übrigens nicht ganz glücklich mit der Qualität der Tastatur.

Wo ist jetzt nun…?

Was beim Galaxy TabPro S auffällt, das ist das Design: Aluminium trifft auf ein hochauflösendes Display, der Stil gefällt. Und das Tablet ist nur 6,3mm dünn, was kaum ein Mitbewerber derzeit bieten kann. Es siedelt sich ganz klar auch eher im Surface 3-Segment an, weniger kann es – gerade bezogen auf die verwendete Hardware – mit einem Surface Pro 4 mithalten. Die Frage wäre dennoch, mit welchen Preisen wir für das Device mit vorinstalliertem Windows 10 Pro rechnen können. Das wurde auf der CES 2016 noch nicht verraten.

Ansprechend und dünn. (Foto: Samsung)

Ansprechend und dünn. (Foto: Samsung)

Ab Februar 2016 soll das TabPro S hierzulande in den Handel kommen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*