Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro: Wo starten Apps schneller?

Zwei der aktuell besten Smartphones im direkten Vergleich: Apps starten auf dem iPhone tatsächlich etwas schneller als auf dem Galaxy. Woran liegt das?

Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro: Wo starten Apps schneller?

Als ich das Samsung Galaxy S22 Ultra im Test hatte, kam es mir an manchen Stellen langsam vor. Langsamer zumindest als das iPhone 12 Pro Max, das ich davor hatte. Aber ein Gefühl taugt nicht als Beweis und ein altes Smartphone nicht als Vergleich zu einem neuen. Also bat ich Kollege Frank Müller, auf seinem iPhone 13 Pro ein paar zuvor geschlossene Apps zu öffnen und ein Bildschirmvideo davon aufzunehmen. Ich tat auf dem S22 Ultra dasselbe, und dann verglichen wir beide Flaggschiffe. Wo starten beliebte Apps schneller?

S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro: Der App-Vergleich

In unserem Video zum Vergleich Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max siehst du die Unterschiede bereits. Nagelt uns bitte nicht auf die exakten Zehntelsekunden fest. Teilweise sind es kurze Augenblicke, die die beiden Vertreter der besten Smartphones 2022 voneinander trennen. Teilweise dauert es bei dem einen Smartphone allerdings Sekunden länger als beim anderen, bis eine App bereit ist:

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von YouTube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von YouTube. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

In unserer Tabelle findet ihr die Ergebnisse unseres App-Start-Tests zwischen dem Galaxy S22 Ultra und dem iPhone 13 Pro noch einmal im Detail. Ihr seht, wo es deutliche Unterschiede gibt und wo beide Phones die Apps in etwa gleich schnell starten:

S22 UltraiPhone 13 Pro
Netflix02:00s03:75s
Google Maps02:00s01:20s
Google Chrome04:00s01:40s
Spotify06:00s02:00s
Instagram01:60s01:60s
Bildergalerie01:20s01:20s
Wie lange es dauert, bis die jeweilige App gestartet und bereit ist

Im Video und in der Tabelle seht ihr, dass manche Apps auf beiden Geräten in etwa gleich schnell starten. In einem Fall (Netflix) gewinnt das S22 Ultra, in drei Fällen gewinnt klar das iPhone. Besonders eklatant ist der Unterschied bei Spotify, wo der Start auf dem iPhone etwa 2 Sekunden und auf dem S22 Ultra etwa 6 Sekunden dauert. Hier vermuten wir das Problem – auch nach Ansicht der jüngsten Rezensionen auf Google Play – aber eher auf Spotifys Seite. Spotify scheint zum Zeitpunkt unseres Tests (Ende Mai 2022) ein paar Probleme zu haben.

S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro: So haben wir getestet

Wir haben auf beiden Smartphones die gleichen Apps zunächst geschlossen – denn aus dem Cache würden sie natürlich schneller öffnen. Wir wollten aber wissen, wie lange es dauert, wenn eine App komplett neu starten muss. Das haben wir dann in unseren Bildschirmaufnahmen festgehalten, die sich auf dem iPhone nur im Hochformat aufnehmen ließen. Deswegen haben wir übrigens auch das Video komplett im Hochformat gedreht.

Apple iPhone 13 Pro

Oh, und warum wir die App-Starts statt am iPhone 13 Pro Max „nur“ am kleineren iPhone 13 Pro getestet haben? Weil wir gerade noch eins da hatten. 🙂 Beide Geräte verwenden den gleichen Prozessor und Chipsatz und sind fast gleich schnell. In den Benchmarks von AnTuTu v9 und Geekbench 5.1 liegen jeweils nur wenige Punkte zwischen beiden Geräten; das iPhone 13 Pro ist dabei ein klein wenig langsamer als das iPhone 13 Pro Max.

AnTuTu v9Geekbench 5.1
Galaxy S22 Ultra (Exynos)914.4763657*
Galaxy S22 Ultra (Snapdragon)942.8493657*
iPhone 13 Pro830.8654.661
iPhone 13 Pro Max839.9814.674
Benchmark-Ergebnisse. *Geekbench hat Samsung nach ersten Tests vom Vergleichsranking ausgeschlossen.

Das Galaxy S22 Ultra mit dem Exynos 2200 übertrumpft das iPhone 13 Pro bei AnTuTu v9 übrigens um Längen, während im Geekbench 5.1 das iPhone vorne liegt. Geekbench schloss Samsung nach ersten Tests allerdings vom Vergleich aus. Die Betreiber der Testplattform hatten festgestellt, dass Samsung die Leistung künstlich anhob, um im Ranking besser dazustehen. Eine leider beliebte Methode auch anderer Hersteller bei Benchmarks – oder auch Speedtests für Breitband-Internet. Benchmarks sind also nur eine Seite der Medaille. Auch deswegen ist ein Live-Test, wie wir ihn durchgeführt haben, am Ende immer notwendig.

Tolles Display, erstklassiger S-Pen: Das Galaxy S22 Ultra ist ein Top-Smartphone.
Tolles Display, erstklassiger S-Pen: Das Galaxy S22 Ultra ist ein Top-Smartphone.

Samsung geriet darüber hinaus in die Kritik für verlangsamte Apps bei aktiviertem Gaming-Modus in aktuellen Galaxys. Mittlerweile aber hat Samsung eine Lösung für die App-Drosselung vorgestellt, mit der du den Turbo wieder einschalten kannst. Das haben wir bei unserem Test natürlich berücksichtigt.

Fazit: Schnelles iPhone, langsames Galaxy?

Spotify gab den Ausschlag für diesen Vergleich. Denn die App startet auf dem Galaxy S22 Ultra einfach langsam. Hier sehen wir die Schuldigkeitsfrage aber eher bei Spotify als bei Samsung.

Doch auch insgesamt starten Apps auf dem Galaxy im Schnitt tatsächlich etwas langsamer als auf dem iPhone. Das ist immer noch absolut auf Augenhöhe mit anderen Top-Smartphones, keinesfalls so langsam, dass es unangenehm oder das Gerät gar unbenutzbar wäre. Und oft bessert das für eine hervorragende Update-Politik bekannte Samsung via Updates bei der Leistung noch nach.

Aber vielleicht muss auch Samsung sich eingestehen, dass die aktuellen Exynos-Prozessoren, die in der Galaxy-S22-Serie zum Einsatz kommen, derzeit einfach ein wenig langsamer sind als Apples A15-Bionic-Chips.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.