Foto: Samsung

Moderne Mikrowellen: 5 praktische Funktionen, die ihr (vielleicht) noch nicht kanntet

Mit Mikrowellen könnt ihr nur schnell Speisen erhitzen, sonst sind sie eher Staubfänger in der Küche? Falsch, denn moderne Geräte sind vielseitig und praktisch.

Mit 600 Watt das Fertiggericht zubereiten und vielleicht mit der Grill-Funktion noch eine Scheibe Brot mit Käse überbacken – dafür braucht es ein großes Gerät in der Küche? Es ist vor allem verschenktes Potenzial, wenn eine Mikrowelle kaum Verwendung findet. Denn aktuelle Geräte können heutzutage sehr viel mehr, als ihr vielleicht glaubt. Das sind meine fünf Highlights…

1. Mikrowellen als Heißluft-Fritteuse benutzen

Nicht erst seit ich ein Kind habe, liebe ich an meiner Mikrowelle von Samsung eine Funktion: Slim Fry. Es handelt sich hierbei um eine Alternative zu einer Heißluft-Fritteuse. Durch eine Kombination aus Heißluft, Mikrowellen und Grill verwandelt ihr Kartoffeln in knackige Pommes, Gemüse in leckerstes Ofengemüse. Ihr benötigt kaum Öl – und trotzdem erhaltet ihr erstaunlich appetitliche Ergebnisse.

Die Samsung-Mikrowellen besitzen fast alle die Slim-Fry-Funktion, sofern Grill und Heißluft dabei sind. (Foto: Samsung)

Die Samsung-Mikrowellen besitzen fast alle die Slim-Fry-Funktion, sofern Grill und Heißluft dabei sind. (Foto: Samsung)

Dass ihr Pommes oder Kroketten nicht mehr im Fett baden müsst, macht diese Art der Zubereitung auch gesünder. Meine (relativ) moderne Mikrowelle besitzt bereits eine passende Slim-Fry-Taste. Ihr gebt nur das Gewicht an, den Rest macht die Mikrowelle automatisch. Perfekt.

Eine Highend-Mikrowelle mit Slim Fry ist zum Beispiel die Samsung MC32J7055CT, die auch über 51 Automatikprogramme verfügt. Das ist sinnvoll für alle, die es eilig haben.

2. Moderne Mikrowellen machen Dampf!

Während Heißluft und Grill bei vielen Mikrowellen im mittleren Preissegment längst eine Selbstverständlichkeit sind, kommt das „nächste große Ding“ langsam auf uns zu. Panasonic bringt das Dampfgaren in kompakte Formate, was bedeutet: Freut euch auf knackiges Gemüse oder schonend zubereitetes Fleisch. Dampf verhindert das Austrocknen und macht das Hinzufügen von Fett sogar gänzlich überflüssig.

Die Panasonic NN-CS894 S hat einen Feuchtigkeitssensor, der selbständig die Garzeit steuert. Einen Wasseranschluss braucht ihr übrigens nicht. Stattdessen füllt ihr bei Bedarf den Wassertank auf – ähnlich wie bei einem Kaffee-Vollautomaten.

3. Mikrowellen ohne Drehteller

Nervt euch der Mikrowellen-Drehteller auch etwas? Häufiger verrutscht er, das Einrasten klappt nicht immer, manchmal gerät er sogar in Schieflage. Auch hierfür haben die Hersteller längst Lösungen parat. Die günstige Samsung MS 28 F 303 TAS setzt zwar noch immer auf das Teller-Konzept, doch das Drehen lässt sich abschalten, sodass ihr auch eckige Auflaufformen einsetzen könnt. Praktisch.

Es passen auch eckige Gefäße in die Mikrowelle. Endlich! (Foto: Bauknecht)

Es passen auch eckige Gefäße in die Mikrowelle. Endlich! (Foto: Bauknecht)

Die Bauknecht ExtraSpace MW 421 SL verzichtet dank einer neuen Technologie komplett auf einen Drehteller, die Kombi-Mikrowelle verspricht dennoch gleichmäßige Ergebnisse. Mit der mitgelieferten Crips-Platte verschenkt ihr auch keinen Platz.

Und auch die Panasonic NN-CS894 braucht keinen Drehteller mehr. 45 Prozent mehr Platz im Vergleich zu herkömmlichen Modellen und die Verwendung quasi aller Geschirrarten sind echte Vorteile.

4. Joghurt und Hefeteig mit Mikrowellen zubereiten

Auftauen und überbacken – ja, das beherrschen alle Mikrowellen. Auch fungieren höherpreisige Modelle als kleine Backöfen oder, wie gesagt, als Heißluftfritteusen. Spannend für Hobbybäcker und Joghurt-Liebhaber ist es, wenn eine solche Küchenhilfe mit Hefeteig und Joghurtkulturen umgehen kann.

Manche Mikrowellen kommen auch mit Joghurt und Hefeteig klar. (Foto: Samsung)

Manche Mikrowellen kommen auch mit Joghurt und Hefeteig klar. (Foto: Samsung)

Während geringe Temperaturschwankungen zum Beispiel beim Backen eines Kuchens keine gravierenden Folgen haben, sieht es gerade bei empfindlichen Pilzen und Bakterien anders aus. Hier ist das Halten einer konstanten Temperatur unabdingbar für zufriedenstellende Ergebnisse. Die Samsung MC32J7035 hält dauerhaft 40 Grad und garantiert so optimale Bedingungen zum Entfalten des Hefeteigs oder für die Milchsäurebakterien des Joghurts. Diese Mikrowelle bietet quasi nebenbei noch eine Warmhaltefunktion, bei der Gerichte eine favorisierte Zeit lauwarm oder heiß bleiben.

5. Moderne Geräte bieten viel Technik und Komfort

Keine Sorge – bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass ihr Mikrowellen künftig nur noch mit dem Smartphone steuern könnt. Es bleibt also bei einer klassischen Bedienung mittels Tasten oder Drehrad. Doch generell hat sich in den letzten Jahren viel getan.

Wieder sei als Beispiel die Panasonic NN-CS894 S erwähnt, die eine intuitive Touch & Slide-Bedienung spendiert bekam. Die Bauknecht ExtraSpace MW 427 bietet auf der Vorderseite sogar recht wenige Tasten, sodass auch weniger versierte Anwender schnell damit klarkommen.

Moderne Mikrowellen haben viel zu bieten. (Foto: Panasonic)

Moderne Mikrowellen haben viel zu bieten. (Foto: Panasonic)

Mikrowellen der Gegenwart glänzen vor allem durch gefühlt zahllose Automatikfunktionen – vom Auftauen eingefrorener Lebensmittel bis hin zum selbständigen Reinigen des Innenraums.

Recht neu ist im Segment der Mikrowellen die Inverter-Technologie. Bisher war es nur möglich, dass Grill, Mikrowelle und Heißluft nacheinander im Wechsel zum Einsatz kommen. Bei Inverter-Lösungen ist eine Verwendung mehrerer Funktionen gleichzeitig kein Problem mehr. Das spart Zeit sowie Energie. Und noch besser: Das gleichmäßige Auftauen und Erhitzen ist, wenn ihr das wollt, längst eine Selbstverständlichkeit.

Besitzt ihr seit 10 Jahren und länger ein und dieselbe Mikrowelle, schaut euch einmal aktuelle Vertreter an. Denn bei gleichen oder ähnlichen Ausmaßen ist der Funktionsumfang so sehr gestiegen, dass ihr oftmals gar keinen Backofen mehr benötigt. Denn die nach wie vor kompakten Geräte beherrschen ihr Handwerk perfekt und geben sich längst keine Blöße mehr. Sie reduzieren den Energieverbrauch, führen schnell zum schmackhaften Gericht und benötigen gerade in kleinen Küchen wenig Platz.

Eine große Auswahl an Mikrowellen findet ihr bei Euronics.de.

Nutzt ihr selbst eine Mikrowelle? Wie alt ist diese bereits? Ich freue mich über Kommentare unter diesen Zeilen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*