Mikrowellen mit Dampfgarer: Nachrüsten oder fertig kaufen

Schonend zubereitete Leckereien aus dem Dampfgarer – das ist gesund, denn wichtige Nährstoffe bleiben so erhalten. Das geht auch mit der Mikrowelle.

Mikrowellen mit Dampfgarer: Nachrüsten oder fertig kaufen

Das Dampfgaren stammt ursprünglich aus dem asiatischen Raum, ist aber hierzulande längst eine beliebte Art der Speisenzubereitung. Durch heißen Dampf gart ihr Gemüse, Fisch und andere Lebensmittel. Das hat zur Folge, dass Mineralsalze und vor allem Vitamine erhalten bleiben und nicht durch zu hohe Temperaturen zerstört werden. Und das ist sogar mit einer handelsüblichen Mikrowelle möglich.

Vorteile des Dampfgarens und Nachteile der Mikrowelle

Statt Brokkoli, Möhren und Co. einfach zu kochen oder gar in der Pfanne bei hohen Temperaturen zu braten, kommt beim Dampfgaren Wasserdampf zum Einsatz. Zusätzlich übt dieser einen höheren Druck auf den Kochbehälter aus. Dadurch garen die Gerichte in diesem recht schnell, was im besten Fall sogar Energie und damit Kosten spart. Zugleich bleibt das Gemüse knackig, die Antioxidantien verringern sich nicht und sogar die natürliche Farbe geht nicht verloren. Andererseits braucht ihr keine zusätzlichen Fette oder Öle, auch nicht beim Dampfgaren von Fleisch.

Nahezu jede Mikrowelle könnt ihr zum Dampfgaren nutzen. (Foto: Panasonic)
Nahezu jede Mikrowelle könnt ihr zum Dampfgaren nutzen. (Foto: Panasonic)

Bei einer Mikrowelle bringen die namensgebenden Mikrowellen die Wassermoleküle von Gemüse oder Fisch in Schwingung. Das führt auch zum sehr schnellen Erhitzen und Garen, aber leider gehen so Vitamine verloren.

Und trotzdem lässt sich beides miteinander verbinden, um die Vorzüge der Mikrowelle mit den Vorteilen des Dampfgarens zusammenzubringen. Das ist sinnvoll, denn Mikrowellen stehen in den meisten Haushalten, sie sind sehr kompakt und sofort einsatzbereit.

Dampfgaren mit jeder Mikrowelle

Es klingt fast schon banal, aber: Ihr könnt nahezu jede Mikrowelle zum Dampfgarer machen. Was ihr braucht, das sind spezielle Gefäße, die meist über zwei Räume verfügen. In dem einen füllt ihr Wasser ein, das letztlich die Mikrowelle in Dampf verwandelt. In den anderen Bereich legt ihr das zuzubereitende Gemüse beziehungsweise Fleisch etc.

Entscheidend ist, dass die meist speziellen Behälter keine Mikrowellen dort durchlassen, wo sich die Lebensmittel befinden. Nur der Dampf erreicht diese.

So sieht der Dampfgarer von Bauknecht aus. Aber es gibt auch von Drittherstellern wie Tupperware passende Dampfgarer für Mikrowellen. (Foto: Bauknecht)
So sieht der Dampfgarer von Bauknecht aus. Aber es gibt auch von Drittherstellern wie Tupperware passende Dampfgarer für Mikrowellen. (Foto: Bauknecht)

Preislich liegen solche Dampfgar-Behälter zwischen 10 und 120 Euro – abhängig von euren Vorstellungen. Eine prominente Lösung von Tupperware bietet hier sogar die Möglichkeit, Reis und Nudeln zu kochen bzw. garen. Andererseits gibt’s auch einfache Dampfgarer für Mikrowellen mit einem Siebeinsatz. Das ist simpel, funktioniert im Grunde aber genauso wie eine kostspielige Variante.

Modernes, effizientes Dampfgaren mit Mikrowellen

Beim Dampfgaren mit Mikrowellen treffen zwei für uns praktische Bereiche aufeinander: Das schonende Garen und die effiziente, platzsparende Kochgelegenheit. Sogar diejenigen, die eine kleine Mikrowelle für Singles besitzen und keinen Herd in der Küche stehen haben, können mit dem Dampfgaren sehr viele gesunde und natürlich schmackhafte Gerichte zubereiten.

Ein weiterer Vorzug: Dampfgar-Behälter für Mikrowellen sind schnell gereinigt, das gesamte Gerät müsst ihr hier nicht putzen oder trockenwischen. Zum Glück.

Mikrowellen mit Dampfgar-Funktion

Wenn ohnehin die Anschaffung einer neuen Mikrowelle ansteht, könntet ihr vielleicht überrascht sein: Es ist erstaunlich, was heutige Mikrowellen an Komfort bieten – über Grill, Heißluft und Inverter-Technologie hinaus.

Einige Hersteller führten bereits spezielle Modelle mit Dampfgarer ein. Zwei verschiedene Ansätze gjbt es bisher:

Mikrowellen mit Dampfgar-Einsätzen und -Modi

Erste Mikrowellen verfügen von Haus aus über diverse Dampfgar-Modi zum direkten Auswählen. Sie liefern gleich die dazugehörigen Dampfgar-Behälter mit. Oder ihr kauft sie später als Zubehör nach. Ein Beispiel wäre der Bauknecht Chef Plus MW 49 SL.

Hier zu sehen bei dem Mikrowellen-Ofen Bauknecht Chef Plus MW 49 SL: Die Dampf-Funktion könnt ihr direkt einschalten. (Foto: Bauknecht)

Das Multifunktionsgerät Panasonic NN-GD35 nutzt die Pizzapfanne als Basis für den Dampfgarer. Stellt den Dampfgareinsatz einfach in die Pfanne, deckt die Lebensmittel mit dem dazugehörigen Deckel ab und schon kann’s losgehen. Automatikprogramme fürs Dampfgaren machen es noch leichter. Und schneller.

Der Dampfgarer von Panasonic, zum Beispiel für die NN-GD35: kompakt, praktisch und gut durchdacht. (Foto: Panasonic)

Der Vorteil solcher Mikrowellen ist, dass ihr wirklich nur die Behälter reinigen müsst und im Gegensatz zu den Premium-Mikrowellen beim Kauf Geld spart.

Die unterschiedlichen Selbstreinigungsfunktionen von Mikrowellen und wie ihr die Geräte notfalls mit einem Hausmittel wieder sauber bekommt, verraten wir euch in einem anderen Beitrag.

Mikrowellen mit integriertem Dampfgarer

Wollt ihr keine Kompromisse eingehen, seid ihr schon bei einem Mini-Backofen wie dem Panasonic NN-CS89LB angekommen. Der 4-in-1-Alleskönner verfügt über einen 800 ml großen Wassertank. Bei Verwendung kommt der Wasserdampf aus zwei Auslässen und erlaubt so das Dämpfen über zwei Etagen. Also unten Fleisch, oben das Gemüse zum Beispiel.

Im hochpreisigen Segment gibt es auch Profi-Mikrowellen mit Dampfdüsen. (Foto: Panasonic)

Zweifelsohne ist ein solcher Ansatz der ambitionierteste, der sich vor allem für Familien hervorragend eignet. Denn mit den Experten-Mikrowellen mit Dampfgarer erhaltet ihr Allrounder und ein optimales Dampfgaren von größeren Mengen an Lebensmitteln.

Der Nachteil ist der dezent höhere Reinigungsaufwand und die Notwendigkeit, regelmäßig den Wassertank zu füllen. Denn Mikrowellen mit eigenem Wasseranschluss gibt’s bisher nicht, was zugegeben auch nicht wirklich nötig ist.

Brauche ich eine Mikrowelle mit Dampfgar-Funktion?

Sind Mikrowellen mit Dampfgarer überhaupt sinnvoll? Kurze Antwort: auf jeden Fall! Wenn ihr auf gesunde und nährstoffreiche Mahlzeiten für euch und eure Lieben achtet, kommt ihr eigentlich nicht ums Dampfgaren herum. Das geht glücklicherweise mit quasi jeder Mikrowelle, sofern ihr die passenden Behälter besitzt.

Steht ein Neukauf an, da ihr euch zum Beispiel eine Mikrowelle mit Heißluft und Grill wünscht, dann lohnt ein Blick auf Modelle mit Dampfgarer. Persönlich finde ich Highend-Mikrowellen wie besagte NN-CS89LB überaus spannend, doch vergleichbare Resultate liefern auch kleinere Geräte mit Dampfgar-Programmen und vorhandenem Zubehör.

Alle Dampfgar-Optionen für Mikrowellen haben eines gemeinsam: Ihr bekommt schnell schonend gedämpfte Speisen ohne nennenswerten Aufwand.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.