Mikrowellen ohne Drehteller: Endlich passt die Auflaufform rein

Häufig unpraktisch, nicht immer leicht zu reinigen und gerne auch mal eine wackelige Angelegenheit – der Drehteller in einer Mikrowelle. Diese Geräte verzichten auf ihn und bieten dadurch Vorteile.

Mikrowellen ohne Drehteller: Endlich passt die Auflaufform rein

Wer eine Mikrowelle mit Drehteller besitzt, kennt die lästigen Probleme, die diese verursacht. Bei meinem schönen Samsung-Miniofen zum Beispiel dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis ich die passenden Einkerbungen zum korrekten Platzieren des Tellers gefunden habe. Meist sammeln sich unter diesem Speisereste. Das Säubern macht zumindest mir in den seltensten Fällen Spaß. Und ärgerlich ist es, sobald der Drehteller mal wieder nicht richtig sitzt. Gibt es nicht Mikrowellen ohne Drehteller? Ja, na klar. Und diese besitzen einige Vorzüge.

Die Vorteile von Mikrowellen ohne Drehteller

Die Mikrowelle ist eckig, aber der Drehteller rund. Wer das Konzept nicht hinterfragt, wundert sich nicht über die eigentlich nicht unwesentliche Platzverschwendung im Garraum. Mikrowellen ohne Drehteller könnt ihr dagegen optimal ausnutzen. In ihnen finden meist genau die gleichen Auflaufformen Platz, die ihr sonst im Ofen verwendet.

Darüber hinaus verfügen die meisten Mikrowellen ohne Drehteller über einen ebenen, glatten Boden, der sich viel leichter reinigen lässt. Manche Modelle setzen sogar auf Keramik-Flächen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch Hitze besser leiten – zum Beispiel wenn sich unter diesen ein Grill befindet.

Manche Mikrowellen ohne Drehteller sind fast kleine Backöfen. (Foto: Caso)
Manche Mikrowellen ohne Drehteller sind fast kleine Backöfen. (Foto: Caso)

Was mir persönlich besonders gut gefällt: Wenn der Drehteller fehlt, könnt ihr bei manchen Mikrowellen sogar Backbleche und Roste einsetzen – damit mutieren sie zu kompakten Mini-Backöfen.

Zwei Varianten: Drehteller ein/aus und kompletter Verzicht

Achten solltet ihr beim Kauf auf zwei Arten von Mikrowellen ohne Drehteller. Die meisten Varianten aus diesem Bereich verfügen tatsächlich noch über die kreisförmige Fläche, doch lässt sich der Teller auf Knopfdruck abschalten. Er dreht sich also nicht mehr, sodass ihr auch größere, eckige Gefäße in die Mikrowelle stellen dürft. Es bleibt aber bei den Nachteilen des Drehtellers.

Viele Mikrowellen, gerade von Samsung, bieten die Möglichkeit, den Drehteller abzuschalten. (Foto: Samsung)
Viele Mikrowellen, gerade von Samsung, bieten die Möglichkeit, den Drehteller abzuschalten. (Foto: Samsung)

Recht neu sind die Mikrowellen, die komplett auf den Drehteller verzichten. Unter anderem durch die Inverter-Technologie sowie Heißluft-Funktionen braucht es diesen nicht mehr. Das heißt auch: Meist sind Mikrowellen ohne Drehteller etwas teurer, dafür aber auch gut ausgestattet.

Welche Option ist für euch besser geeignet? Überwiegen für euch die Vorteile, die der komplette Verzicht auf den Drehteller mit sich bringen, sollte die Wahl klar sein. Aber auch das Deaktivieren der Drehfunktion ist gerade beim (Über-)Backen und Einsetzen eckiger Behälter eine riesige Hilfe.

Welche Mikrowelle schluckt auch eckige Teller und Auflaufformen? Hier ein paar Kandidaten…

Samsung MC28H5013AW Smart Oven: Viel Platz und Flexibilität

Im Samsung MC28H5013AW Smart Oven dreht sich zwar nach wie vor ein Teller, doch wie bei mittlerweile den meisten Mikrowellen des koreanischen Herstellers gibt’s eine On/Off-Taste zum Stoppen der Fläche. Das heißt aber auch: Ihr stellt zum Beispiel die Auflaufform auf den Drehteller.

Diese Mikrowelle besitzt zwar einen Drehteller, doch der lässt sich deaktivieren. (Foto: Samsung)
Diese Mikrowelle besitzt zwar einen Drehteller, doch der lässt sich deaktivieren. (Foto: Samsung)

Darüber hinaus ist im Smart Oven jede Menge Platz: Mit 900 Watt erhitzt ihr den 28 Liter großen Garraum, der sich problemlos für Kuchen und Pizza eignet. 35 Automatikprogramme, sechs Leistungsstufen und ein kratzfester Keramik-Emaille-Innenraum sind die Highlights des Geräts. Wer mag, nutzt das Joghurt-/Hefeteig-Programm.

Samsung MC32J7035DS: Mikrowelle mit oder ohne Drehteller

Auch die Samsung MC32J7035DS hat einen Drehteller, doch im Gegensatz zum Samsung MC28H5013AW Smart Oven lässt sich dieser komplett entfernen. Das erlaubt euch das Einschieben noch größerer Töpfe und Kasserollen.

Bei dieser Mikrowelle lässt sich der Drehteller entfernen, um so noch mehr Platz zu schaffen. (Foto: Samsung)
Bei dieser Mikrowelle lässt sich der Drehteller entfernen, um so noch mehr Platz zu schaffen. (Foto: Samsung)

Der 32 Liter große Garraum reicht problemlos für Familien. Auch hier bekommt ihr 6 Leistungsstufen, zig Programme und einen Keramik-Emaille-Innenraum. Interessant ist der Warmhaltemodus, bei dem ihr auf Knopfdruck dafür sorgt, dass die Speise entweder lauwarm oder heiß bleibt. Praktisch.

Caso MG 25 C menu: Kombi-Mikrowelle ohne Drehteller

900 Watt Mikrowelle, 1000 Watt Grill und diverse Kochprogramme – das sind sicherlich keine Besonderheiten für eine Mikrowelle. Spannender ist freilich der Keramik-Boden für eckige Formen. Der Hersteller verspricht bei der Caso MG 25 C menu im Vergleich zu Lösungen mit Drehteller 60 Prozent mehr Nutzfläche.

Huch? Wo ist denn der Drehteller hin? (Foto: Caso)
Huch? Wo ist denn der Drehteller hin? (Foto: Caso)

Den Rost schiebt ihr bei der Caso MG 25 C menu ähnlich wie bei einem Backofen ein, sodass ihr im oberen und unteren Bereich unabhängig voneinander Gerichte zubereiten könnt. Und schick sieht die Mikrowelle ohne Drehteller auch aus.

Bauknecht ExtraSpace MF 206 SB: Mehr Platz für das Wesentliche

Bauknecht nennt Mikrowellen ohne Drehteller „ExtraSpace“. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die vom Hersteller entworfene Technologie, die das gleichmäßige Erhitzen ohne Drehfunktion sicherstellt. Die Bauknecht ExtraSpace MF 206 SB bietet abgesehen davon einen 800 Watt starken Infrarot-Grill und eine 800 Watt Mikrowelle.

Auch Bauknecht bietet Mikrowellen ohne Drehteller an. (Foto: Bauknecht)
Auch Bauknecht bietet Mikrowellen ohne Drehteller an. (Foto: Bauknecht)

Eine spezielle Brot-Auftaufunktion verspricht knusprig warmes Brot wie frisch vom Bäcker. Ein weiteres Highlight ist das patentierte Crisp-Feature, das innerhalb kürzester Zeit außen knusprige und innen saftige Speisen ermöglicht – Pizza zum Beispiel.

Panasonic NN-DF 383 BGPG: Inverter, Quarzgrill, kein Drehteller

Die Panasonic NN-DF 383 BGPG ist schon fast ein Mini-Backofen. Dank eines Quartgrills mit 1000 Watt (oben) bzw. 600 Watt (unten) erlaubt er das Backen mit Ober- und Unterhitze. Dazu gesellt sich eine starke Inverter-Mikrowelle mit 1000 Watt. Ein Backblech liefert Panasonic gleich mit.

Die Panasonic-Mikrowelle ohne Drehteller kann man schon als Backofen bezeichnen. (Foto: Panasonic)
Die Panasonic-Mikrowelle ohne Drehteller kann man schon als Backofen bezeichnen. (Foto: Panasonic)

Auch hier gibt’s keinen Drehteller, wodurch ihr den 23 Liter großen Garraum optimal ausnutzt. Die Tür öffnet sich nach unten, was ihr beim Aufstellen berücksichtigen solltet. Ohnehin ist die Panasonic NN-DF 383 BGPG ein attraktiver Mini-Backofen mit vielen Möglichkeiten.

Moderne Mikrowellen: 5 praktische Funktionen, die ihr (vielleicht) noch nicht kanntet

Derzeit ist das Angebot an Mikrowellen ohne Drehteller noch überschaubar, doch könnten neue Technologien und Möglichkeiten die klassische Mikrowelle in den kommenden Jahren ersetzen. Das zeigen heute schon attraktive Systeme diverser Hersteller.

Eine große Auswahl an Mikrowellen, mit oder ohne Drehteller, findet ihr bei Euronics.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.