Foto: Yi Technology.

Yi Technology: Chinesische Kamera-Experten auf Expansionskurs

Das chinesische Unternehmen Yi Technology wächst und wächst. Weit über sechs Millionen Produkte wurden weltweit verkauft. Das steckt hinter der Firma, die hierzulande noch nicht allzu bekannt ist.

Auf der eigenen Webseite bezeichnet sich Yi Technology als „führender Anbieter von fortschrittlichen, intelligenten Video-, Bildgebungs- und Computer- Vision- Technologien“. Das kann alles bedeuten, aber erst einmal gibt sich das 2014 in Shanghai gegründete Startup selbstbewusst. Für das enorme Wachstum innerhalb von vier Jahren ist unter anderem der chinesische Riese Xiaomi verantwortlich.

Yi Technology ist NICHT Xiaomi

Den Verantwortlichen bei Yi Technology ist es wichtig, in keiner direkten Verbindung zu Xiaomi zu stehen. Dabei gibt beziehungsweise gab es diese: So steckte Xiaomi zu Beginn eine wohl nicht unwesentliche Summe in die Firma, quasi eine Anschubfinanzierung. Gemeinsam entstand die Yi Action Cam, die Xiaomi verkaufte. Der Erfolg dieses Gadgets ermöglichte es Yi Technology, sich in die Eigenständigkeit zu verabschieden, ein eigenes Portfolio aufzubauen und dieses zu vertreiben.

Yi Technology gehört nicht zu Xiaomi. (Foto: Yi Technology)

Yi Technology gehört nicht zu Xiaomi. (Foto: Yi Technology)

Interessant ist sicherlich, dass Yi Technology bemüht ist, sich weltweit aufzustellen. In vier Ländern wurden bereits sieben Büros eröffnet. Von dort aus werden die internationalen Geschäfte koordiniert. Es erschienen mittlerweile über 20 Geräte, über erste Händler auch in Deutschland. Den Anfang machte bereits 2016 die spiegellose Systemkamera Yi M1.

Den hiesigen Markt möchte Yi Technology weiter erobern – in verschiedenen Bereichen. Derzeit bietet der Hersteller VR-Kameras, Actioncams, spiegellose Kameras, Kameras für den Heimgebrauch und Dashcams an. Und natürlich ist klar, dass man einigen Platzhirschen Paroli bieten möchte – aber keinesfalls nur mit guten Preisen, sondern auch mit Leistung und Qualität.

Mit Actioncams gegen GoPro und Co.

Mit besagter Yi Action Cam fing alles an, im Jahr 2018 ist das Angebot an weiteren Actioncams recht groß. Das aktuelle Highlight aus dieser Kategorie ist die Yi 4K+ Action Camera, die 4K-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Möglich macht dies der leistungsstarke Ambarella H2 SoC, der die Daten vom Bildsensor verarbeitet.

Die 4K+ Actioncam hat technisch einiges auf dem Kasten. (Foto: Yi Technology)

Die 4K+ Actioncam hat technisch einiges auf dem Kasten. (Foto: Yi Technology)

Zum Einsatz kommen auch bei anderen Actioncams von Yi Technology Bildsensoren von Sony, beispielsweise der Sony IMX377. Der wurde unter anderem in der DJI Mavic Pro oder im HTC 10 verbaut.

Sprachsteuerung, RAW-Aufnahmen, Live-Streaming, Touchscreen, Smartphone-Anbindung, Bildstabilisation (u.a. via separat erhältlichen Gimbal) – Yi Technology bietet eingessenen Herstellern wie GoPro Konkurrenz mit Funktionen, die sich Kunden wünschen. Und kompatibel sind die Cams mit dem Zubehör des prominenten Mitbewerbers auch. So ein Zufall aber auch…

Mit spiegelloser Kamera gegen Canon und Co.

Besagte Yi M1 ist die bisher erste und einzige spiegellose Digitalkamera von Yi Technology. Sie verbindet die Vorzüge einer Digitalkamera mit der Möglichkeit, Objektive zu wechseln. Von denen gibt es bisher nur zwei offizielle, genauer eines mit Zoom (12-40mm, f/3,5 – f/5,6) und eines mit Festbrennweite (42,5mm, f/1,8). Dank MFT-Standard können allerdings auch Objektive von allerlei anderen Herstellern wie Carl Zeiss, Olympus, Panasonic, Sigma, Kodak oder Tamron verwendet werden.

Die M1 ist die bisher einzige spiegellose Kamera des Herstellers. (Foto: Yi Technology)

Die M1 ist die bisher einzige spiegellose Kamera des Herstellers. (Foto: Yi Technology)

Heimkameras für Überwachung und Sicherheit

Der Bereich der Kameras für den Heimgebrauch scheint wohl der gegenwärtig wichtigste für Yi Technology zu sein. Vielleicht auch, weil hier die Konkurrenz noch nicht ganz so groß ist wie bei Actioncams oder Kameras für ambitionierte Fotografen? Wobei Firmen wie Rollei, König, Netgear, Bosch, Conceptronic, TP-Links und viele weitere längst vertreten sind.

Es gibt mehrere Modelle der Dome Camera. (Foto: Yi Technology)

Es gibt mehrere Modelle der Dome Camera. (Foto: Yi Technology)

Die Dome Camera in ihren verschiedenen Varianten verfolgt ein reizvolles Konzept. So kann sich die integrierte Kamera um 360 Grad in alle Richtungen drehen, um so Bewegungen zu erkennen. Aber auch Geräusche, zum Beispiel das Schreien von Babys, werden wahrgenommen. Videos werden bei Bedarf in der Cloud gesichert.

Die Yi Home Camera wird dagegen in Innenbereichen fest installiert, Zugriff erhalten Nutzer via App oder Cloud aus der Ferne. Abgerundet wird das Portfolio mit der Yi Outdoor Camera für den Außenbereich des Eigenheims.

Dashcams für Autofahrer

Dashcams sind gerade trendy – natürlich hat Yi Technology passende Produkte parat. Auffällig ist sicherlich die Mirror Dash Camera, die direkt in den Rückspiegel integriert werden kann.

Dashcam im Spiegel. (Foto: Yi Technology)

Dashcam im Spiegel. (Foto: Yi Technology)

Das Spitzenmodell ist die Ultra Dash Camera mit 2,7K-Auflösung, 140 Grad Weitwinkel, Sprachsteuerung und App-Anbindung. Hier konkurriert man mit den großen Anbietern wie Garmin oder Nextbase.

VR-Kameras für den Trend (und Google)

Anfang 2018 sorgte Yi Technology auf der CES 2018 für Aufsehen. Denn gemeinsam mit Google wurde die Yi Horizon VR180 vorgestellt. Die Kamera ermöglicht das Aufnehmen und Livestreamen von VR-Inhalten. Zwar werden „nur“ 180 Grad-Weitwinkel-Szenen generiert, diese allerdings in einer 5,7K-Auflösung – und das könnte im besten Fall dann schon sehr eindrucksvoll sein und zum Beispiel bei YouTube VR 180 Verwendung finden.

Die VR 180. (Foto: Yi Technology)

Die VR 180. (Foto: Yi Technology)

Anspruchsvollere Anwender bedient Yi mit der Halo VR Camera, die ebenfalls in Zusammenarbeit mit Google entstand, oder der 360 VR Camera. Sogar offene Strukturen werden unterstützt. Denn wer möchte, der kann sich selbst eine 360-Grad-Cam bauen – natürlich mit den 4K-Action-Cams von Yi Technology.

Yi Technology ist sichtlich umtriebig und erfolgreich. Ob die Lösungen für die verschiedenen Einsätze überzeugen können? Das verraten wir in den kommenden Wochen in den Tests der aktuellen Kamera-Highlights des Anbieters.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*