Netflix auf dem Smartphone: Per 5G das gleiche Erlebnis wie im heimischen WLAN (Bild: Netflix)

Netflix offline schauen: So geht es

Die Filme und Serien von Netflix müssen nicht gestreamt werden. Sie lassen sich auch herunterladen, speichern und ohne Internetzugang ansehen. Wir zeigen, wie das geht.

Wollt ihr eure Lieblingsserie bei Netflix schauen, wenn ihr gerade ohne WLAN-Internet seid? Doch ihr habt nicht genug mobiles Datenvolumen, um das Stück zu streamen? Ihr könnt die Folge auch vorher herunterladen und dann schauen, wenn ihr offline seid. Nur zwei Hürden gibt es: Ihr müsst die Netflix-App auf einem passenden Gerät nutzen. Und eure Lieblingsserie muss zum Download freigegeben worden sein. Das ist jedoch nicht bei allen Titeln der Fall.

Die App muss auf das Gerät

Es sind vor allem mobile Geräte, auf denen Netflix die Offline-Nutzung ermöglicht: Die aktuelle App läuft auf Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.4.2, aber auch auf iPhones und iPads mit iOS 9.0 oder höher. Auf dem Macbook lässt sich Netflix derzeit nicht ohne Internetverbindung offline sehen. Auf einem Laptop mit Windows 10 geht das sehr wohl, die App aus dem Microsoft Store vorausgesetzt. Das sind sozusagen die Mindestanforderungen.

Wenn sich eine Episode downloaden lässt, wird dies in der Netflix-Windows-App angezeigt (rot markiert)

Wenn sich eine Episode downloaden lässt, wird dies in der Netflix-Windows-App angezeigt (rot markiert)

Ob euer Android-Gerät auch HD-fähig ist, könnt ihr auf den Netflix-Seiten nachschauen. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn ihr ein Tablet in den Urlaub mitnehmen wollt, das ihr sonst nicht nutzt und dort nur den heimischen Fernseher ersetzen soll. Auf welchen Geräten ihr Filme und Serien gespeichert habt, um sie offline schauen zu können, lässt sich in eurem Netflix-Konto nachschauen.

Netflix-Filme finden, die sich herunterladen lassen

Ob ein Film oder eine Serien-Episode sich zum späteren Offlineschauen herunterladen lässt, erkennt ihr am Download-Symbol auf der Detail-Seite – einem Pfeil, der nach unten zeigt. Bei Serien findet ihr das Symbol in der Übersicht bei jeder Episode rechts bzw. rechts unten. Bei Filmen ist es unterhalb der Beschreibung in einer Reihe mit Meine Liste und Bewerten aufgeführt.

Wollt ihr euch einen Überblick über das gesamte Download-Angebot verschaffen, dann findet ihr diesen unter dem Punkt Zum Download verfügbar im Hamburger-Menü links oben. Bei Eigenproduktionen, den Netflix Originals, ist das eigentlich immer der Fall. Bei zugekauftem Material hängt es davon ab, wie die Lizenzen ausgehandelt wurden.

Download in der Netflix-Android-App: Schaut, wie sich das Symbol rechts unten verändert (Screenshots aus der App)

Download in der Netflix-Android-App: Schaut, wie sich das Symbol rechts unten verändert (Screenshots aus der App)

Den Download startet ihr, indem ihr auf das Pfeil-Symbol tippt oder klickt. Wenn alles geklappt hat, erscheint daneben ein blaues Smartphone-Symbol mit Häkchen darin. In der Desktop-App ist das eine Checkbox mit Häkchen. Die heruntergeladene Datenmenge soll genauso groß sein wie beim Anschauen per Stream. Am besten ladet ihr die Filme und Serien über das heimische WLAN-Netz. Im Bereich Meine Downloads könnt ihr vor Abfahrt in den Urlaub noch einmal checken, ob sich wirklich genug Stoff für dunkle Regentage auf eurem Gerät befindet.

Vorher die Bildqualität auswählen

Eine Serienepisode mit 45 Minuten Länge belegt auf dem Gerät etwa 200 Megabyte. Dann handelt es sich um die sogenannte Standardqualität. Das ist jedoch bloß das Minimum an Speicherplatz und nicht wirklich der Standard. Wenn ihr das Material in besserer Qualität sehen möchtet, also Full-HD in 1080p, müsst ihr das bereits vor dem Download einstellen. Die entsprechende Option findet ihr auf dem Smartphone über das Hamburger-Menü links oben im Unterpunkt App-Einstellungen, in der Desktop-App jedoch über das Drei-Punkte-Menü rechts oben. Beim Download selbst könnt ihr die Bildqualität nicht mehr bestimmen.

Die Downloads lassen sich in der Netflix-App einfach verwalten

Die Downloads lassen sich in der Netflix-App einfach verwalten

Anders als beim Streaming stehen für Downloads aktuell nur zwei Optionen zur Auswahl: Standard und Hoch. Mit dem letzten Punkt ist aber nur eine „höhere Qualität mit bis zu 1080p“ gemeint. Filme in 4K lassen sich nicht herunterladen. Das mag lizenzrechtliche Gründe habe, vor allem aber wäre die Datenmenge so groß, dass sie kein Smartphone oder Tablet fassen könnte. Und auch die meisten Laptops hätten damit Probleme. Unter Android lassen sich die Filme und Serienepisoden auch auf einer SD-Karte speichern. Dies wird ebenfals einmalig im Menü-Punkt App-Einstellungen festgelegt.

Alle Sprachen und Untertitel dabei

Einmal heruntergeladen, könnt ihr die Wiedergabe im Bereich Meine Downloads starten. Ihr müsst lediglich mit euren Zugangsdaten in der App eingeloggt sein. Eine Internetverbindung mit Netflix ist nicht notwendig. Das könnte zu der Idee verleiten, Filme und Serienepisoden zur dauerhaften Sicherung herunterzuladen, bevor sie aus dem Programm genommen werden. Doch diese lassen sich dann einfach nicht mehr abspielen.

Download-Qualität in der Netflix-App: Standard, Hoch, aber kein 4K

Download-Qualität in der Netflix-App: Standard, Hoch, aber kein 4K

Ansonsten hat Netflix die Wiedergabe sehr komfortabel gestaltet: Auf einem Smartphone gespeichertes Material lässt sich in der Ferienwohnung per HDMI auf einem großen Bildschirn wiedergeben (sofern sich beide Geräte auf Hardwareebene verstehen). Beim Anschauen lässt sich jederzeit zwischen der Originalsprache und der deutschen Synchronfassung wechseln bzw. können die Untertitel hinzugeschaltet werden. Gelöscht werden können die Folgen nach dem Anschauen ebenfalls im Bereich Meine Downloads, um Platz für neuen Stoff zu machen.

Update vom 25. Juli 2018: Smarte Downloads

Nachdem ihr eine Episode angeschaut habt, kann diese auf Smartphones und Tablets automatisch gelöscht und durch eine neue ersetzt werden. Nach dem selben Prinzip arbeiten viele Podcast-Apps. Maximal drei Episoden lassen sich so auf eurem mobilen Gerät speichern. Die Downloads erfolgen nur über WLAN und im Hintergrund. Die smarten Downloads sind jedoch aktuell nur Teil der Android-App.

Habt ihr auch Lust, Netflix in 4K und HDR zu schauen? Wir zeigen euch, wie es geht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*