Welche Spielkonsole ist die richtige für mich: Nintendo Switch, PS4 oder Xbox One?

Die beste Spielkonsole? Gibt es nicht! Aber es existiert (mindestens) eine Konsole, die am besten zu euch passt. Und welche könnte das sein? Xbox One? PS4? Oder doch die neue Switch?

Gleich vorweg: Ich möchte an dieser Stelle vermeiden, die technischen Daten der jeweiligen Konsolen miteinander zu vergleichen. Gegenwärtig ist die PS4 (Pro) das leistungsfähigste System auf dem Markt, doch das bedeutet noch lange nicht, dass Sonys Maschine deswegen automatisch die beste Entscheidung ist. Nintendos neue Switch könnte dagegen nicht im Ansatz mit der Power von PS4 und Xbox One mithalten, ist aber in vielen Bereichen eine Empfehlung. Oder anders gesagt. CPU, RAM, Grafikeinheit – alles schön und gut für Hardware-Experten. Bei der Wahl der geeigneten Konsole zum Spielen und Spaßhaben sollte die Anzahl an Teraflops (sprich: Die Geschwindigkeit) nur eine untergeordnete Rolle einnehmen.

Überspitzt ausgedrückt: Auch ein alter Gameboy mit monochromen Display kann heutzutage mehr begeistern als eine Highend-Konsole, für die es keine Spiele gibt. Lasst euch also nicht von theoretischen Daten blenden, die bringen nicht zwangsläufig mehr Freude beim Zocken. Aber….was ist denn nun die richtige Spielkonsole für euch?

Alleskönner mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Xbox One

Die Xbox One steht seit jeher im Schatten der PlayStation 4, doch es gibt genügend Gründe, für Microsofts Konsole eine „Lanze zu brechen“. Denn sie ist technisch ähnlich stark wie Sonys Gegenstück, aber zum Teil deutlich günstiger und durchaus facettenreicher.

Die aktuelle Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Die aktuelle Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Bei Euronics.de ist die aktuelle Xbox One S, die sogar 4K-Auflösungen besitzt und Ultra-HD-Blu-rays abspielen kann, für 249 Euro erhältlich. Die kompakte Konsole gilt als neuestes Modell der Xbox One mit allerlei Verbesserungen wie einem überarbeiteten Controller, HDR-Darstellungen bei Spielen und Filmen sowie besagter UHD-Auflösung, sofern ihr einen entsprechenden Fernseher besitzt.

Ausschlaggebend für euch sollten die Spiele sein. Das Angebot an exklusiven Produktionen ist leider überschaubar, aber die hervorragende „Forza“-Serie, „Halo“, „Dead Rising“ oder „Gears of War“ bekommt ihr nur auf der Xbox One. Erwähnenswert sind ebenfalls Titel wie „Rare Replay“, „Quantum Break“ oder „Crackdown 3“. In erster Linie visiert Microsoft ein erwachsenes Publikum an, zumindest bezogen auf die Blockbuster-Produktionen. Familientaugliche Unterhaltung gibt’s freilich auch, wobei diese durch die Abkehr vom Kinect-Bewegungssensor die letzten Monate und Jahre ziemlich zu kurz gekommen ist.

Xbox One mit FIFA 17 - gerade bei Euronics im Angebot.

Xbox One mit FIFA 17 – gerade bei Euronics im Angebot.

Eine echte Stärke der Xbox One ist die kontinuierlich steigende Kompatibilität zur Vorgänger-Konsole Xbox 360. Hunderte Spieleklassiker sind mittlerweile lauffähig, und das macht die One wieder reizvoller: Für wenig Geld bekommt ihr zahllose (gebrauchte) Spiele – da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nicht irrelevant: Viel Zubehör ist vorhanden. Von Fernbedienungen bis hin zu Profi-Controllern, Standfüße und Chat-Tastaturen wird euch alles geboten, was ihr benötigen könntet. Und Microsoft achtet sehr auf eine flotte Bedienung der Menüs, schnelle Downloads sowie einen guten Support. Das sind alles Aspekte, die ihr bei einem Kauf berücksichtigen solltet.

Vorteile der Xbox One:

  • Preislich günstiger Einstieg
  • Großes Spieleangebot dank teils Abwärtskompatibilität zur Xbox 360
  • Für Cineasten: Kann Ultra-HD-Blu-ray abspielen (Xbox One S-Modell)
  • Ausgereifte Menügestaltung und schneller Xbox-Live-Onlinedienst
  • Ausschweifende Multimedia-Funktionen
  • Hervorragender Game-Controller

Nachteile der Xbox One:

  • Geringere Anzahl an Blockbuster-Spielen gegenüber der PS4
  • Überschaubare Menge an familienfreundlicher Software
  • Festplatten lassen sich nicht problemlos tauschen

Xbox One bei Euronics.de

Der Neuling: Nintendo Switch

Die neueste Konsole am Markt und gegenüber PS4 und Xbox One mit einer großen Besonderheit ausgestattet: Die Switch ist eine Mischung aus stationärer und tragbarer „Daddelkiste“. Zockt unterwegs eure Lieblingsgames auf dem 6,2 Zoll großen Bildschirm, kommt nach Hause, steckt die Switch in die Dock Station und spielt am großen Fernseher weiter. Eine tolle Sache, zweifelsohne. Und genau diese Mobilität bzw. Flexibilität ist DAS Hauptargument. Begeistert euch diese Idee, dann wird euch die Switch gefallen.

Das ist die Switch. (Foto: Nintendo)

Das ist die Switch. (Foto: Nintendo)

Es gibt noch ein paar weitere Highlights. Die ansteckbaren Joy-Con-Controller ermöglichen sogar Mehrspieler-Duelle unterwegs. Bei „1-2-Switch“ oder „Super Bomberman R“ ist es kein Problem, die Switch auf einem Tisch zu positionieren, jedem Teilnehmer einen Joy-Con in die Hand zu drücken und an jedem Ort der Welt gegeneinander anzutreten. Das ist toll. Wirklich!

Mario Kart 8 auf Switch. Nun. Mario Kart eben. (Foto: Sven Wernicke)

Mario Kart 8 auf Switch. Nun. Mario Kart eben. (Foto: Sven Wernicke)

Bezogen auf die Hardware gibt’s sicherlich ein paar Schattenseiten. Das Display der Switch hätte ruhig eine höhere Auflösung vertragen können, im stationären Betrieb schafft der verbaute Prozessor nicht mehr als Full-HD-Auflösung. Und die 32GB Speicher sind definitiv zu wenig, sodass ihr im Vorfeld dazu gezwungen seid, eine microSD-Speicherkarte zu kaufen. Diese sind bei entsprechenden Größen sehr teuer. Die Akkulaufzeit bei mobiler Nutzung beträgt höchstens sechs Stunden, in der Regel deutlich weniger. Danach muss die Batterie rund drei Stunden aufgeladen werden. Nicht optimal das alles.

Und noch ein Nachteil? Das Spiele-Portfolio ist derzeit sehr gering. Möchtet ihr ein „The Legend of Zelda: Breath oft he Wild“ oder ein „Mario Kart 8“, kommt ihr um die Switch nicht herum. Auf weitere Blockbuster müsst ihr noch warten. Aber die kommen, beispielsweise die nächste „Mario“-Episode dieses Jahr. Sowieso gibt’s die ganzen großen Nintendo-Spiele nur auf der Switch. Und sonst nirgends. Mehr als eine Handvoll Games sind gegenwärtig nicht erhältlich. Genügend euch das, dann ist die Switch für euch eine gute Wahl.

Vorteile der Switch

  • Gelungene Mischung aus stationärer und mobiler Konsole
  • Berühmte Nintendo-Marken wie Mario oder Zelda gibt’s nur hier
  • Familienfreundliches System mit Kinderschutz-Funktionen

Nachteile der Switch

  • Aufgrund des Alters noch sehr geringes Angebot an Spielen
  • Recht hoher Preis und teures Zubehör
  • Technisch Xbox One und PS4 deutlich unterlegen
  • Auf Wii, Wii U oder 3DS erworbene Spiele können nicht auf Switch genutzt werden
  • Geringe Akkulaufzeit

Nintendo Switch bei Euronics.de

Die erfolgreichste Spielkonsole der Gegenwart: PlayStation 4

Jede Menge Power, viele Spiele und sogar fit für Virtual Reality – die PlayStation 4 hat eine Menge zu bieten, keine Frage. Aufgrund der Popularität erhaltet ihr auf Sonys aktueller Konsole eine riesige Auswahl an Spielen, auch weil die Japaner aktiv bemüht sind, hochwertige Titel für die eigene Plattform zu produzieren – siehe „ Uncharted“, „God of War“, „Infamous“, „The Last of Us“, „The Last Guardian“ oder „Gran Turismo“. Die Verantwortlichen wissen: Nur mit ansprechender Software verkauft sich eine Konsole. Und da die PS4 längst in vielen Millionen Haushalten steht, unterstützen quasi alle Spielehersteller das System.

Die PS4. (Foto: Sony)

Die PS4. (Foto: Sony)

Aber es ist nicht nur das gewaltige Portfolio, sondern auch das Drumherum, das die PS4 interessant macht. Sony schaffte es tatsächlich, mit PlayStation VR die aktuell beliebteste Virtual-Reality-Brille in den Handel zu bringen. Der günstigste Einstieg in ambitioniertes VR ist nur mit der PS4 möglich – und auch hier wächst das Angebot an entsprechenden Spielen kontinuierlich. Für noch mehr VR-Genuss und 4K-Auflösung gibt’s die potente PlayStation 4 Pro, die mehr „Power“ verspricht.

Das ist die neue PS4 Pro. (Foto: Sony)

Das ist die neue PS4 Pro. (Foto: Sony)

Ein paar Schwächen sollte man nicht unter den Teppich kehren: Benutzerinterface und vor allem die PlayStation-Network-Geschwindigkeiten (Downloads digitaler Inhalte zum Beispiel) sind nicht perfekt, die PS4-Anschaffungskosten im Vergleich zur Xbox One höher. Zwar bekommt ihr einige familienfreundliche Spiele, doch ist das Angebot in diesem Bereich nicht allzu groß. Es dominieren die Inhalte für ein gamer-affines und erwachseneres Publikum – vergleichbar mit der Xbox One.

Vorteile der PS4

  • Beliebtestes System am Markt mit riesigem Spiele-Angebot
  • Große Anzahl an exklusiven Blockbustern
  • Fit für Virtual Reality mit PlayStation VR
  • Zukunftsorientiert dank PlayStation 4 Pro
  • Festplatte lässt sich schnell wechseln

Nachteile der PS4

  • Keine Abwärtskompatibilität zu PS4 und PS3
  • Benutzerinterface Frage des Geschmacks
  • Verhältnismäßig langsames PlayStation Network

PlayStation 4 bei Euronics.de

Welche Konsole ist denn nun die richtige?

Ich hoffe, ihr habt es schon selbst vernommen: Es gibt keine richtige oder falsche Konsole für euch. Entscheidet euch für die, die euch am meisten anspricht. Macht es vorrangig von den Spielen abhängig, die euch reizen und die ihr unbedingt erleben wollt. Ob die normale Xbox One langsamer ist als die PS4? Ihr werdet es beim Zocken nicht bemerken. Versprochen. Und wollt ihr möglichst mobil sein, wird euch die Switch begeistern – trotz der paar Spiele, die ihr an zwei Händen abzählen könnt. Möchtet ihr eure alten Xbox 360-Klassiker noch verwenden, greift zur preislich oft günstigen Xbox One. Die PS4 ist ein Allrounder und eignet sich für gute VR-Spielereien, die Xbox One ist in meinen Augen nach wie vor ein Geheimtipp. Und die Switch ist neu, damit teuer, aber durch den frischen Ansatz sehr spannend.

Um euch noch mehr zu „verwirren“ oder zumindest zum Nachdenken zu animieren: Besitzen eure Freunde vorrangig zum Beispiel die PS4 und ihr wollt mit ihnen online Mehrspieler-Duelle überstehen, solltet ihr dies bei der Kaufentscheidung berücksichtigen. Und sollte euch die Switch faszinieren, aber das Spieleangebot nicht ansprechen, dann wartet mit dem Kauf einfach etwas. Steht ihr dagegen in erster Linie auf die beste Hardware – Ende 2017 erscheint die Xbox One Scorpio, die wohl schnellste Konsole überhaupt.

Fragen? Immer her damit – in den Kommentarbereich.

2 Kommentare zu “Welche Spielkonsole ist die richtige für mich: Nintendo Switch, PS4 oder Xbox One?

    • Das ist ja nur bei der PlayStation so und die Nintendo-Konsole ist ja etwas komplett neues! Die X-Box ist abwärtskompatibel.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*