iPhone Xs Max vs iPhone X Kamera-Vergleich

iPhone Xs Max und iPhone X im Kameravergleich: Es geht um Nuancen

Die Kamera im iPhone Xs (Max) soll noch etwas besser sein als die im Vorgänger iPhone X. In unserem Test zeigt sich, dass Kleinigkeiten den Unterschied machen. Bei schlechten Lichtverhältnissen stellt das neue iPhone Lichtquellen und Schatten eleganter dar.

Besonders viel hat sich beim iPhone Xs (Max) im Vergleich zum Vorgänger iPhone X nicht getan. Neben einem wasserdichten Gehäuse hat die neue iPhone-Generation aber einen besseren Prozessor spendiert bekommen. Und die Rechner- und neuronalen Kerne des A12 Bionic sollen in Form einer Technik namens Smart HDR auch bei der Kamera zum Einsatz kommen. Macht sich das in der Praxis bemerkbar? Das haben wir verglichen.

Bildvergleich iPhone Xs Max vs. iPhone X

Zur Zeit habe ich das iPhone Xs Max ebenso als Testgerät vorliegen wie das iPhone X. Ein Bildvergleich bot sich da an.

Bilder bei Nacht

Beginnen wir mal mit etwas Offensichtlichem. Den von mir so deklarierten Härtetest für Smartphone-Kameras besteht das iPhone Xs Max (oben) knapp, während das iPhone X durchfällt:

Leuchreklame lesbar und Umgebung trotzdem gut ausgeleuchtet: das iPhone Xs Max besteht den Härtetest...

Leuchreklame lesbar und Umgebung trotzdem gut ausgeleuchtet: das iPhone Xs Max besteht den Härtetest…

... das iPhone X nicht ganz.

… das iPhone X nicht ganz.

Das ist zugegebenermaßen eine wirklich harte, weil sehr kontrastreiche Nuss, an dem bis Anfang 2018 noch jedes Smartphone gescheitert war. Das Huawei P20 Pro löste die Aufgabe als erstes knapp. Die Google Nachtsicht an unserem Beispieltestgerät Pixel 2 lieferte als erstes gute Ergebnisse.

Doch zurück zu unserem Vergleich. Die nächsten Vergleichsbilder unterscheiden sich in Nuancen. Und doch gewinnt jeweils knapp das neuere iPhone Xs Max gegen das iPhone X:

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Am Flaschenöffner erkennt ihr den Unterschied. Der ist im iPhone Xs Max klarer und natürlicher zu erkennen. Auch die Tür im Hintergrund rauscht beim iPhone X deutlich mehr.

Folgendes Motiv finde ich eigentlich bei beiden Geräten gelungen. Das iPhone Xs Max holt allenfalls noch einen Tacken mehr Helligkeit heraus, wie ihr am Tisch im Vordergrund erkennt:

iPhone X

iPhone X

Auch die folgenden Bilder unterscheiden sich nur in Details. Wäre das hier ein Freizeitheft, würde ich sagen: Finde die 10 Fehler im Bild unten. 😉 Beide Bilder sind schwer in Ordnung. Schaut ihr genau hin, stellt ihr fest, dass das iPhone Xs Max im Bild oben Lichter etwas ruhiger und detaillierter darstellt. Ihr erkennt es vor allem an den Laternen im Vordergrund und dem beleuchteten Hoteleingang hinten links: Die Lichter wirken beim iPhone Xs Max etwas weniger ausgefranst:

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Unser letztes Nachtfoto im Vergleich unterscheidet sich vor allem bei der Lichtfarbe, und hier finde ich das Ergebnis des iPhone X fast noch etwas besser:

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Alle Aufnahmen habe ich kurz hintereinander geschossen, meist mit dem iPhone Xs Max zuerst. Aber immer nur im Abstand weniger Sekunden. Daran kann es also nicht liegen, dass beide Bilder eine völlig andere Lichttemperatur haben. Hier ist natürlich einerseits die Frage, was einem besser gefällt: rötliches oder gelbliches Licht. Trotzdem spiegelt das iPhone X andererseits die tatsächliche Farbtemperatur besser wider. Am Detailreichtum unterscheiden sich beide Bilder sonst nicht. Der erste Punktgewinn für das iPhone X.

Bilder tagsüber

Eigentlich könnten wir unseren Kamera-Vergleich hier schon beenden. Die wahre Qualität einer Smartphone-Kamera erkennt man mittlerweile am besten an ihrer Fähigkeit, Nachtbilder aufzunehmen. Tagsüber kann ja jede Kamera schöne Bilder machen, sollte man meinen. Da brauchte sich kürzlich bei uns sogar das Mittelklasse-Gerät Motorola One im Test nicht vor dem iPhone X zu verstecken. Trotzdem notwendig, das einmal zu klären: Gibt es tagsüber nennenswerte Unterschiede zwischen iPhone Xs Max und iPhone X?

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Vielleicht seht ihr da mehr als ich, etwa bei der Ausbalancierung des Schwarz des Kaffeebechers. Aber ich kann beim besten Willen keinen Unterschied zwischen beiden Kameras erkennen.

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Hier auch nicht. Alle Aufnahmen habe ich kurz vor Sonnenuntergang aufgenommen.

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Tagsüber variieren die Ergebnisse von iPhone Xs Max und iPhone X also so gut wie nicht. Zumindest draußen bei gleichförmigem grauen Licht.

Den letzten Härtetest hätte ich am liebsten bei gleißendem Sonnenlicht gemacht. Leider spielte das Wetter in dieser Zeit nicht mit. Es gab nur grauen Himmel, was für ein gleichförmiges, weiches Licht sorgt und wenig Kontraste bietet. Eine gute Kamera würde bei harten Kontrasten in hellen wie in dunklen Bereichen Nuancen darstellen. Harte Schatten also wären nicht einfach nur schwarz; man würde etwas darin erkennen.

Aufgrund des Wetters blieb mir nichts Anderes übrig, als einen ähnlichen Test drinnen zu simulieren. Bereits nach Sonnenuntergang fiel bei folgenden Aufnahmen nur noch sehr wenig Licht durch die Fensterscheibe. Die Testfragen sind also: Rauschen die Bilder, um die Motive hell darzustellen? Und: Ist in den Schatten noch etwas zu erkennen?

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Hier müsst ihr schon sehr genau hinschauen. Aber, ich finde, an den Schatten erkennt man es. Die rauschen bei den Motiven des iPhone X ein klein wenig mehr als beim iPhone Xs Max. Auch hier ist ein Rauschen zu erkennen, aber ein etwas glatteres.

Und hier doch noch nachträglich ein Foto mit ein paar Kontrasten dank Schatten:

iPhone Xs Max

iPhone Xs Max

iPhone X

iPhone X

Wer ganz genau hinschaut, erkennt vielleicht, dass die schattigen Flächen mit dem iPhone Xs Max noch ein klein wenig heller und detaillierter wirken. Beide Smartphone-Kameras schaffen das mit den Kontrasten aber schon sehr gut.

Fazit: Nachts ist das iPhone Xs Max stärker

Das iPhone Xs Max setzt auf den schnelleren A12-Chip, der im 7-nm-Verfahren gefertigt wurde und mit einer neuralen Engine ausgestattet ist, in der mehrere Rechenkerne arbeiten. Laut Apple kann alleine diese neurale Engine 5 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde ausführen. Wow.

Die einschlägigen Benchmarks zeigen zwar keine deutlichen Verbesserungen zwischen A12 und A11, etwas bessere Nachtfotos kommen dank Smart HDR im iPhone Xs Max im Vergleich zum iPhone X aber tatsächlich zustande. Lichter und Schatten wirken nuancierter und glatter. Enttäuschende Nachtfotos schießt aber auch das iPhone X ganz und gar nicht.

Smartphones mit optischem Zoom: Das ist der Trick dahinter

Zwar haben wir hier nur Bilder mit dem iPhone Xs Max testen können, das kleinere iPhone Xs der gleichen Generation verwendet aber den gleichen Kamerachip und die gleiche Rechnerarchitektur. Also sollten hier gleich gute Bilder bei herauskommen. Apple hat iPhone Xs Max und Xs im Herbst 2018 vorgestellt. Sie ersetzen den Vorgänger iPhone X, der – bis auf Restbestände – vom Markt verschwindet.

Um die Bilder darstellen zu können, haben wir sie jeweils von HEIC auf JPG konvertiert und auf 2000 x 1500 px bei einer Qualität von 85 Prozent verkleinert. Eine größere Darstellung seht ihr, wenn ihr auf die Bilder klickt. Im Original sind die Ergebnisse aber jeweils noch etwas besser als hier dargestellt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*