Die besten KI-Laptops 2024: Mehr Rechenpower für Kreative

Künstliche Intelligenz macht mobile PCs schneller, besser und vielseitiger. Die besten KI-Laptops kommen unter anderem von Samsung, Acer und Lenovo.

Die besten KI-Laptops 2024: Mehr Rechenpower für Kreative
Foto: Samsung

Viele aktuelle Prozessoren von Apple, AMD, Qualcomm und Intel sind voll und ganz auf „Künstliche Intelligenz“ ausgelegt. Mit ihren integrierten „Neural Processing Units“ (NPUs) können sie komplexe KI-Berechnungen flotter und effizienter ausführen als herkömmliche Chips. Aber nicht nur das: Die NPUs entlasten auch CPU und Grafikkarte und erhöhen so die Akkulaufzeit oder steigern das Arbeitstempo eines Laptops. Die aktuellen KI-Laptops sind nicht nur leistungsstark, sie sind auch für die Zukunft gewappnet.

Dieser Artikel erschien am 25. April 2024 und erhielt eine ausführliche Überarbeitung am 27. Mai 2024.

Inhalt:

Acer Aspire Vero 16 (AV16-51P-7991) & Acer Swift 14 AI (SF14-11)

Acer ist im Bereich der KI-Laptops ganz vorne mit dabei. Einer der ersten Geräte ist der Aspire Vero 16 mit Intel-Core-Prozessor. Der Acer Swift 14 AI dagegen verwendet einen Qualcomm-Chip und ist der erste Copilot+-Rechner des Herstellers.

Acer Swift 14 AI (SF14-11): Besonders flach und leicht

Copilot+-PC

Acer bietet das Swift 14 AI in mehreren Modellen an – sowohl mit dem Snapdragon X Plus als auch mit dem flotteren Snapdragon X Elite. Beide Chip-Lösungen von Qualcomm verfügen über die derzeit schnellste NPU für Notebooks. Highlight sind unter anderem eine Aktivitätsanzeige auf dem Touchpad. Das leuchtet auf, wenn das Gerät oder der Copilot aktiviert ist. Ein KI-Symbol auf dem Cover des Gehäuses darf nicht fehlen.

Der Acer Swift 14 AI ist der erste Copilot+-PC von Acer. (Foto: Acer)
Der Acer Swift 14 AI ist der erste Copilot+-PC von Acer. (Foto: Acer)

Ein 14-Zoll-IPS-Display mit WQXGA-Auflösung stellt die Inhalte dar – hier bekommst Du 120 Hz und einen 100-prozentigen sRGB-Farbraum. Das 180-Grad-Scharnier ermöglicht eine flexible Verwendung.

Acer selbst bietet auch eigene KI-Funktionen an, darunter die Tools Acer PurifiedView 2.0 sowie Purified Voice 2.0. Mit diesen bist du bei Videokonferenzen optimal zu sehen und zu hören.

Weitere Stärken sind Wi-Fi 7, Bluetooth 5.4, USB 4 und natürlich die dezente, schicke Optik. Der Laptop bringt nur 1,36 Kilogramm auf die Waage und ist überraschend dünn. Eine Akkulaufzeit bis zu 16 Stunden gibt Acer übrigens an.

Technische Daten: Acer Swift 14 AI (SF14-11)

Prozessor:Snapdragon X Plus X1P64100 Prozessor
Speicher:16 GB RAM / bis zu 1 TB SSD
Display:14.5″ WQXGA (2.560×1.600) IPS-Display, 120 Hz, 100% sRGB
Konnektivität:2x USB Type-C (mit DisplayPort-Unterstützung und USB Charging), 2x USB 3.2 Gen 1 Type-A, Kopfhörer/Lautsprecher-Anschluss, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.4
Akkulaufzeit:Bis zu 16 Stunden
Weitere Highlights:Hintergrundbeleuchtete Tastatur
1.440p QHD IR Kamera

Acer Aspire Vero 16 (AV16-51P-7991): Nachhaltiger KI-Laptop

Acer zeigt mit dem Aspire Vero 16 (AV16-51P-7991), dass der Einstieg in die Welt der KI-Laptops kein Vermögen kosten muss. Und trotzdem ist das Gerät in vielerlei Hinsicht reizvoll: Das Chassis besteht aus mehr als 60 Prozent recyceltem Kunststoff. Auch setzt der Hersteller auf eine lack- und VOC-freie Oberfläche sowie ein Touchpad aus wiederverwerteten Ozeankunststoffen.

Das Acer Aspire Vero 16 besteht zum Teil aus recycelten Materialien. (Foto: Acer)
Das Acer Aspire Vero 16 besteht zum Teil aus recycelten Materialien. (Foto: Acer)

Im Inneren erwartet dich ein aktueller Intel Core Ultra 7 Prozessor (155U) mit Intel AI-Boost. Unterstützung erhält der Prozessor von einer großen SSD und ausreichend Arbeitsspeicher. Trotz des 16 Zoll großen IPS-Displays bleibt der Acer Aspire Vero 16 mit einem Gewicht von 1,8 Kilogramm noch angenehm leicht.

Technische Daten: Acer Aspire Vero 16 (AV16-51P-7991)

Prozessor:Intel Core Ultra 7 Prozessor 155U
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:16“ WUXGA ComfyView ISP-Display (1.920 x 1.200 Pixel)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 2x USB4 (Thunderbolt 4), 2x USB 3.2 Gen 1, Gigabit Ethernet LAN, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.1
Akkulaufzeit:Bis zu 10,5 Stunden
Weitere Highlights:Gehäuse und Touchpad teils aus recycelten Materialien
Militärstandard MIL-STD-810H

Apple MacBook Air & MacBook Pro (M3 & M2)

Während KI im Bereich der Windows-basierten Laptops erst an Fahrt aufnimmt, setzt Apple bereits seit der Vorstellung des M1-Prozessors auf NPUs in eigenen Laptops. Mit dem aktuellen M3-Chip verfügen das MacBook Air und das MacBook Pro über eine starke „Neural Processing Unit“, die auch bei allerlei Anwendungen Verwendung findet. Zum Beispiel bei KI-basierten Bildbearbeitungstools (Noise Reduction, Super Resolution in Topaz, Scene Edit Detection in Adobe Premiere, Smart Conform in Final Cut Pro…).

Apple MacBook Air & MacBook Pro (M3)

Die neuesten MacBooks bieten für jeden Geschmack die passende Lösung: Herzstück ist stets der M3-Prozessor, der gegenüber dem M1 eine um 60 Prozent bessere KI-Performance bietet – und natürlich auch ein höheres Arbeitstempo in anderen Bereichen.

Der MacBook Pro mit M3 ist auch mit einem M3 Pro oder M3 Max erhältlich. (Foto: Apple)
Der MacBook Pro mit M3 ist auch mit einem M3 Pro oder M3 Max erhältlich. (Foto: Apple)

Während die aktuellen MacBook-Air-Modelle mit Displaygrößen von 13 Zoll und 15 Zoll perfekt den Spagat zwischen Leistung, Lifestyle und Produktivität schaffen, eignen sich die teureren MacBook Pro-Varianten für den professionellen Einsatz. Hier setzt Apple zusätzlich auf die noch potenteren M3-Pro- und M3-Max-Chips für noch mehr „Power“.

Egal ob MacBook Pro oder MacBook Air: Lange Akkulaufzeit bei höchstem Arbeitstempo stehen an der Tagesordnung. Dazu gesellen sich herausragende Displays und die von Apple gewohnte Qualität.

Technische Daten Apple MacBook Pro 14″ M3 Pro (MRX43D/A)

Prozessor:Apple M3 Pro Chip
Speicher:18 GB RAM / 1 TB SSD
Display:14,2″ Liquid Retina XDR Display (3.024 x 1.964 Pixel)
Konnektivität:1x HDMI, 3x Thunderbolt 4 (USB-C), Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.3, SDXC-Speicherkartenslot
Akkulaufzeit:Bis zu 18 Stunden
Weitere Highlights:TouchID-Sicherheit

MacBook Air & Pro (M2)

Hältst du KI für wichtig, aber sie steht für dich nicht an oberster Stelle beim Kauf eines neuen Laptops, lohnt ein Blick auf die MacBooks mit dem M2-Prozessor. Zwar ist der M3 im Vergleich zum M2 bei KI-Berechnungen um 15 Prozent und bei der Performance um bis zu 30 Prozent schneller, doch für normale Ansprüche im Alltag sind diese Vorzüge nicht immer zwingend nötig. So kannst du mit den Vorgängern noch etwas Geld sparen, ohne dabei auf KI zu verzichten.

Mit einem MacBook Air M2 erhältst du schon KI-Funktionen. (Foto: Apple)
Mit einem MacBook Air M2 erhältst du schon KI-Funktionen. (Foto: Apple)

Gerade das MacBook Air M2 gefällt durch seine geringen Ausmaße und ein Gewicht von nur 1,24 Kilogramm. Das MacBook Pro mit M2-Chip bietet die Pro-typischen Vorzüge wie längere Akkulaufzeit und Modellvielfalt – bis hin zu Modellen mit 16-Zoll-Display für bestmögliche Produktivität.

Technische Daten Apple MacBook Air 13″ M2 (MLY13D/A)

Prozessor:Apple M2 Chip
Speicher:8 GB RAM / 256 GB SSD
Display:13,6″ Liquid Retina Display (2.560 x 1.664 Pixel)
Konnektivität:1x DisplayPort, 2x Thunderbolt 3 (USB-C), Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0
Akkulaufzeit:Bis zu 18 Stunden
Weitere Highlights:TouchID-Sicherheit, sehr kompakte Ausmaße

Asus Vivobook S15 (S5507QA-MA043W) & TUF Gaming A17 (FA707XI-HX057W)

Asus hat für jeden Menschen einen passenden KI-Laptop parat. Mit dem Vivobook S15 gibt’s ein schickes Arbeitstier und den ersten Copilot+-PC des Herstellers. Wer etwas weniger Wert auf die neuesten KI-Funktionen legt und dafür vorrangig zockt, bekommt mit dem TUF Gaming A17 einen auch preislich sehr ansprechenden Desktop-Ersatz.

Asus Vivobook S15 S5507QA-MA043W: Günstiger Copilot+-PC

Copilot-PC

Modernste Technik muss keine Unsummen verschlingen. Das beweist das Vivobook S15 S5507QA-MA043W von Asus. Denn der Konzern verbaut den aktuellen Top-Prozessor Qualcomm Snapdragon X Elite X1E, dem 16 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB große M.2 SSD zur Seite stehen. Und trotzdem ist der Copilot+-PC erschwinglich.

Der Copilot+-PC von Asus vereint "Power" mit einem attraktiven Preis. (Foto: Asus)
Der Copilot+-PC von Asus vereint „Power“ mit einem attraktiven Preis. (Foto: Asus)

Erstaunlich ist auch, dass der der Laptop trotz des 15,6 Zoll großen Bildschirms nur 1,42 Kilogramm wiegt. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden zeigt Asus bei seinem KI-Vivobook auch, wie sparsam der verbaute Snapdragon-Chip sein kann.

Technische Daten Asus Vivobook S15 S5507QA-MA043W

Prozessor:Qualcomm® Snapdragon X Elite X1E
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:15,6″ WQHD+ OLED Display (2.880 x 1.620)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 2x USB4, 2x USB 3.2 Gen 1, Speicherkartenleser, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.4
Akkulaufzeit:Bis zu 18 Stunden
Weitere Highlights:Hintergrundbeleuchtete Tastatur
Helles OLED-Display

Asus TUF Gaming A17 (FA707XI-HX057W): KI-Laptop für Gamer:innen

Schwarzes Gehäuse, rot beleuchtete Tastatur – das wirkt vielleicht etwas martialisch, ist aber auch typisch für die Gaming-Laptops von Asus. Der TUF Gaming A17 (FA707XI-HX057W) hat einen AMD Ryzen 9 7940HS mit Ryzen AI und eine Nvidia GeForce RTX 4070-Grafikkarte mit 8 GB Speicher unter eine Haube. Auch ressourcenfressende Spiele packt dieser KI-Laptop.

Der A17 ist in schickem Schwarz und Rot gehalten. (Foto: Asus)
Der A17 ist in schickem Schwarz und Rot gehalten. (Foto: Asus)

Mit seinem 17,3 Zoll großen Bildschirm und dem Gewicht von 2,6 Kilogramm eignet sich der Gaming-Laptop als Desktop-Ersatz – genug „Power“ hat er ja.

Technische Daten: Asus TUF Gaming A17 (FA707XI-HX057W)

Prozessor:AMD Ryzen 9 7940HS
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:17,3“ FHD IPS 144 Hz Display (1.920 x 1.080)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 1x USB 3.2 Gen 2 (DisplayPort 1.4), 2x USB 3.2 Gen 1, 1x USB4, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.3, 1x Gigabit-Ethernet-Port
Akkulaufzeit:Bis zu 9 Stunden
Weitere Highlights:Gaming-Laptop mit AMD Ryzen AI
Kopfhörer-Anschluss
Kensington-Lock Diebstahlsicherung

Lenovo Yoga Slim 7x (83ED0017GE) & Lenovo IdeaPad Slim 5 (16AHP9)

Lenovos KI-Laptops bieten viel fürs Geld, ohne dass du Kompromisse eingehen musst. Eine Extraportion KI erhältst du beim Yoga Slim 7x, das IdeaPad Slim 5 bietet mit seinem AMD-Prozessor genügend Reserven für ein Spielchen zwischendurch.

Lenovo Yoga Slim 7x (83ED0017GE): Leichter Copilot+-Laptop

Copilot+-PC

Mit dem ersten Copilot+-PC von Lenovo bekommst du ein überaus kompaktes Notebook, das trotz eines 14,5 Zoll großen Bildschirms nur 1,28 Kilogramm wiegt. Der Hersteller spart allerdings nicht an der Akkukapazität, denn die Laufzeit liegt bei über 14 Stunden. Das Yoga Slim 7x (83ED0017GE) eignet sich vor allem für dich, wenn du sehr viel unterwegs bist und überall genügend Leistung sowie Akkureserven benötigst.

Technische Daten Lenovo Yoga Slim 7x (83ED0017GE)

Prozessor:Qualcomm Snapdragon X1E78100
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:14“ OLED-Display (2.944 x 1.840)
Konnektivität:3x USB 4 (DisplayPort 1.4), Wi-Fi 7, Bluetooth 5.3, MicroSD-Speicherkartenslot
Akkulaufzeit:Bis zu 14,2 Stunden
Weitere Highlights:Hintergrundbeleuchtete Tastatur
Sehr niedriges Gewicht
Hochauflösendes OLED-Display

Lenovo IdeaPad Slim 5 (16AHP9): KI-Technologie dank AMD Ryzen AI

Mehr als „nur“ ein Arbeitstier ist der Lenovo IdeaPad Slim 5 16AHP9 (83DD002KGE). Denn der aktuelle Prozessor AMD Ryzen 5 8645HS ist performant und eignet sich durchaus auch für das eine oder andere Game. Zugleich hinterlässt der Laptop einen sehr wertigen und dezenten Eindruck.

Lenovo setzt auf die neuesten Ryzen-Prozessoren mit KI. (Foto: Lenovo)
Lenovo setzt auf die neuesten Ryzen-Prozessoren mit KI. (Foto: Lenovo)

Der AMD-Chip basiert auf der neuesten Zen-4-Architektur und verfügt so über eine starke KI-Leistung aufgrund der höher getakteten Ryzen-AI-Engine. In dem Bereich übertrifft er sogar einen Ryzen 7 7640H.

Mit seinem 16 Zoll großen und entspiegelten Bildschirm ist das IdeaPad Slim 5 kein winziger KI-Laptop, aber mit 1,8 Kilogramm alles andere als ein Schwergewicht.

Technische Daten Lenovo IdeaPad Slim 5 16AHP9 (83DD002KGE)

Prozessor:AMD Ryzen 5 8645HS Prozessor
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:16“ WUXGA ISP-Display (1.920 x 1.200 Pixel), entspiegelt
Konnektivität:1x HDMI 1.4b, 2x USB 3.2 Gen 1 (DisplayPort 1.4), 2x USB 3.2 Gen 1, Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.2
Akkulaufzeit:Bis zu 12,8 Stunden
Weitere Highlights:Dezentes Metall-Gehäuse
Kopfhörer-Anschluss
Speicherkarten-Leser

Samsung Galaxy Book4 Edge, Pro & Ultra

Die neuen Galaxy Book4-Modelle beweisen, dass Lifestyle und Leistung bei Samsung gleichermaßen eine große Rolle spielen. Und dank der aktuellen Core-Ultra-Prozessoren von Intel gibt’s auch NPUs für Künstliche Intelligenz. Das Edge-Modell verlässt sich auf die Power des Snapdragon-Elite-Prozessors.

Galaxy Book4 Edge (NP960XMA-KB1DE): Großes Display, lange Akkulaufzeit

Copilot+-PC

Wenn du einen ausdauernden Alleskönner für unterwegs brauchst, dürfte dich das Galaxy Book4 Edge glücklich machen. Das 16 Zoll AMOLED-Display bietet eine große Arbeitsfläche, zugleich gibt Samsung eine beachtliche Akkulaufzeit von bis zu 22 Stunden an.

Unauffälliges Design, viel Leistung - das ist das Galaxy Book4 Edge. (Foto: Samsung)
Unauffälliges Design, viel Leistung – das ist das Galaxy Book4 Edge. (Foto: Samsung)

An Performance mangelt es dank des Snapdragon X Elite nicht. Besonders schön ist der minimalistische Stil ohne unnötig verspielte Details. Trotzdem kannst du Akzente setzen, zum Beispiel mit dem Modell in Sapphire Blue.

Vier Lautsprecher und etliche Anschlüsse sind weitere Stärken des Galaxy Book 4 Edge, das übrigens auch mit 14 Zoll Display erhältlich ist.

Technische Daten Galaxy Book4 Edge (NP960XMA-KB1DE)

Prozessor:Qualcomm Snapdragon X Elite X1E84100
Speicher:16 GB RAM / 512 GB SSD
Display:16“ Dynamic AMOLED 2X-Display (2.880 x 1.800 Pixel)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 2x USB4, 1x USB 3.2 Gen 1, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.3, Speicherkarten-Leser
Akkulaufzeit:Bis zu 22 Stunden
Weitere Highlights:Sehr lange Akkulaufzeit
Fingerabdruckscanner
Minimalistisch-edles Design

Galaxy Book4 Pro 360 (NP960QGK-KG2DE): 2-in-1-Convertible mit KI

Wer’s flexibel und mobil mag, dürfte mit dem Galaxy Book4 Pro 360 (NP960QGK-KG2DE) seine Erfüllung finden. Verwendung findet der Intel Core Ultra 7 (155H), der Inhalte auf den 16 Zoll großen AMOLED 2X-Display mit 2.880 x 1.800 Pixeln bringt.

Das Galaxy Book4 Pro ist ein potentes 2-1-Convertible. (Foto: Samsung)
Das Galaxy Book4 Pro ist ein potentes 2-1-Convertible. (Foto: Samsung)

Das Convertible bringt nur 1,66 Kilogramm auf die Waage. Wer mag, klappt den Bildschirm so um, dass sich die Tastatur hinter dem Display befindet. Das erlaubt eine besonders komfortable Bedienung des S-Pen auf dem Touchscreen.

Technische Daten Galaxy Book4 Pro 360 (NP960QGK-KG2DE)

Prozessor:Intel Core Ultra 7 Prozessor 155U
Speicher:16 GB RAM / 1 TB SSD
Display:16“ Dynamic AMOLED 2X-Display (2.880 x 1.800 Pixel)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 2x USB4 (Thunderbolt 4), 1x USB 3.2 Gen 1, Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.3, Speicherkarten-Leser
Akkulaufzeit:Bis zu 21 Stunden
Weitere Highlights:2-in-1-Convertible
Fingerabdruckscanner

Galaxy Book4 Ultra (NP960XGL-XG1DE): Highend-Laptop mit KI-Boost

Darf’s ein bisschen mehr sein? Das Galaxy Book4 Ultra (NP960XGL-XG1DE) fasziniert nicht nur mit dem mächtigen Intel Core Ultra 9 Prozessor 185H, sondern auch mit der Nvidia GeForce RTX 4070 Laptop-Grafikkarte mit 8 GB Speicher. Damit eignet sich die Maschine für anspruchsvollere Spiele bestens. Und auf dem 16 Zoll großen AMOLED 2x-Display sollten diese entsprechend gut aussehen.

Das Galaxy Book4 Ultra ist technisch hervorragend ausgestattet. (Foto: Samsung)
Das Galaxy Book4 Ultra ist technisch hervorragend ausgestattet. (Foto: Samsung)

Doch die Leistung des Galaxy Book4 Ultra ist nicht in erster Linie fürs Spielen gedacht, sondern für alle Bereiche, in denen Produktivität und Performance gefragt sind. Bei normaler Verwendung bleibt die Akkulaufzeit trotzdem bei stolzen 21 Stunden.

Knackpunkt ist für manche vermutlich der Premium-Preis. Hier könnte das dezent kleinere Modell NP960XGL-XG3DE mit Core Ultra 7 (155H) und weniger Speicher eine attraktive Alternative sein.

Technische Daten Galaxy Book4 Ultra (NP960XGL-XG1DE)

Prozessor:Intel Core Ultra 9 Prozessor 185H
Speicher:32 GB RAM / 1 TB SSD
Display:16“ Dynamic AMOLED 2X-Display (2.880 x 1.800 Pixel)
Konnektivität:1x HDMI 2.1, 2x USB4 (Thunderbolt 4), 1x USB 3.2 Gen 1, Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.3, Speicherkarten-Leser
Akkulaufzeit:Bis zu 21 Stunden
Weitere Highlights:Kopfhörer-Anschluss
Fingerabdruckscanner

Microsoft Surface Pro 10 & Surface Pro 11

Surface Pro 10 und Surface Pro 11 erschienen fast zeitgleich. Die Unterschiede liegen im Detail, beide legen ihren Schwerpunkt auf Leistung und KI auf kleinstem Raum.

Microsoft Surface Pro 10: KI-Tablet mit Windows 11

Die 10. Auflage der beliebten Surface-Pro-Reihe glänzt mit einem Core-Ultra-Prozessor und Intel AI Boost. Abhängig vom Modell gibt’s bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB große SSD.

Das Surface 10 Pro ist erneut überaus kompakt und leicht. (Foto: Microsoft)
Das Surface 10 Pro ist erneut überaus kompakt und leicht. (Foto: Microsoft)

Gegenüber den Vorgängern gibt’s keine allzu großen Änderungen, Microsoft bleibt dem Konzept des ultrakompakten Tablets mit flexibel anpassbarem Kickstand treu. Wer mag, schließt eine Tastatur an, um das Surface Pro 10 in einen vollwertigen Laptop zu verwandeln.

Neu ist die nun deutlich verbesserte Reparierbarkeit mit dem einfachen Wechseln wichtiger Komponenten. Beachtlich bleiben die kompakten Ausmaße und das Gewicht von unter 900 Gramm. Auf eine hohe Leistung und eine Akkulaufzeit von bis zu 19 Stunden musst du trotzdem nicht verzichten.

Derzeit ist das Surface 10 Pro nur für Business-Kunden erhältlich, Microsoft möchte dieses zu einem späteren Zeitpunkt auch für Privat-Anwender:innen anbieten (Stand: Mai 2024).

Technische Daten Microsoft Surface 10 Pro (Core Ultra 7)

Prozessor:Intel Core Ultra 7 Prozessor 165H
Speicher:Bis zu 64 GB RAM / 1 TB SSD
Display:13” PixelSense-Flow-Display (2.880 x 1.920 Pixel)
Konnektivität:2x USB4 (Thunderbolt 4, DisplayPort 2.1), Surface Connect-Anschluss, Surface Pro Keyboard-Anschluss, Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.3
Akkulaufzeit:Bis zu 19 Stunden
Weitere Highlights:Unterstützung für Surface Slim Pen (2)
Extrem kompaktes, leistungsstarkes Windows-Tablet

Microsoft Surface Pro 11: Tablet mit Copilot+

Copilot+-PC

Kurz nach der Vorstellung des Surface 10 Pro (für Business) folgte das Surface Pro der 11. Generation. Und bei diesem gibt’s einige Änderungen: Microsoft schwenkt von Intel-Prozessoren zum Snapdragon-X-Chip von Qualcomm um, ebenfalls gibt’s erstmals OLED-Displays. Und: Das Surface Pro 11 ist das erste Copilot+-2-in-1-System von Microsoft.

Die neuen Modelle vom Surface Laptop und Surface Pro sind ausschließlich mit Qualcomm-Chips erhältlich. (Foto: Microsoft)
Die neuen Modelle vom Surface Laptop und Surface Pro sind ausschließlich mit Qualcomm-Chips erhältlich. (Foto: Microsoft)

Benötigst du explizit einen Prozessor von Intel, ist der Surface 10 Pro trotz einer etwas weniger leistungsfähigen NPU die bessere Wahl. Geht’s dir dagegen um eine lange Akkulaufzeit, möglichst viel KI-Power und OLED, ist das 11. Pro-Tablet geeigneter. Im Arbeitsalltag sind beide Varianten fantastisch und mit genügend Leistung für die meisten Anwendungen ausgestattet.  

Technische Daten Microsoft Surface 11 Pro (Snapdragon X Elite, OLED)

Prozessor:Qualcomm Snapdragon X Elite
Speicher:Bis zu 32 GB RAM / 1 TB SSD
Display:13” PixelSense-Flow-Display (2.880 x 1.920 Pixel)
Konnektivität:2x USB4, DisplayPort 2.1, Surface Connect-Anschluss, Surface Pro Keyboard-Anschluss, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.4
Akkulaufzeit:Bis zu 14 Stunden
Weitere Highlights:Unterstützung für Surface Slim Pen (2)
Extrem kompaktes, leistungsstarkes Windows-Tablet

Woran erkenne ich, ob ein Laptop KI-Funktionen besitzt?

Ob ein Laptop über hardwareseitige KI-Beschleunigung verfügt, erkennst du am im Rechner verbauten Prozessor. Chiphersteller erwähnen in der Regel explizit das Vorhandensein einer Neural Processing Unit (NPU) – diese ist für lokale KI-Berechnungen zuständig.

Ist dein künftiger Laptop mit einem KI-Chip ausgestattet? Eine Hilfestellung liefert unser Artikel: „So findest du heraus, ob dein PC fit für KI ist“. Nützlich sind in diesem Zusammenhang auch die Angaben der Chip-Produzenten: Intel nennt seine NPU-Lösung „Intel AI Boost“, AMD „AMD Ryzon AI“ und Qualcomm „Qualcomm Hexagon“ oder „Qualcomm AI Engine“.

Die NPU ist Bestandteil von AMD Ryzen AI. Ähnlich ist dies auch bei Intel der Fall. (Foto: AMD)
Die NPU ist Bestandteil von AMD Ryzen AI. Ähnlich ist dies auch bei Intel der Fall. (Foto: AMD)

Vorsicht ist dennoch geboten: Mit „Künstliche Intelligenz“ bewerben viele Hersteller ihre Produkte, auch wenn diese gar keine NPU besitzen. KI-relevante Berechnungen können reguläre Laptops auch ausführen – dann mithilfe der CPU und GPU bzw. Server-Kapazitäten aus der Cloud. Richtige KI-Laptops sind das allerdings nicht, da ihnen besagte NPU fehlt.

Hilfreich ist der Begriff „Copilot+“, mit dem Hersteller wie Asus, Lenovo, Acer, HP, Dell oder Samsung ihre Rechner präsentieren. Dieser besagt, dass ein Computer über eine potente NPU verfügt, die zahlreiche exklusive KI-Funktionen ermöglicht. Ein Copilot+-PC muss über eine NPU mit mindestens 40 TOPS (40 Billionen KI-Berechnungen pro Sekunde) verfügen, was für dich bedeutet: An dieser Bezeichnung erkennst du, dass ein solcher Laptop über KI-Funktionen verfügt.

Welche Vorteile bringt mir KI am Laptop?

Obwohl NPUs im Bereich der Windows-Laptops erst 2023 starteten, existieren schon jetzt allerlei Vorteile, die KI-Funktionen mitbringen. Unter anderem:

  • Optimale Leistungsverteilung: Führten CPU und Grafikkarte bisher KI-Berechnungen aus, übernimmt jetzt die hochspezialisierte NPU diese Aufgaben. So stehen wieder mehr Ressourcen von Prozessor und GPU zur Verfügung, die anspruchsvolle Software nutzen kann.
  • Längere Akkulaufzeit: Die NPU ist auf KI-Berechnungen spezialisiert und arbeitet sehr energieeffizient. Da dafür die ohnehin energiehungrigen GPU und CPU nicht mehr vollständig benötigt werden, steigt die Akkulaufzeit des KI-Laptops.
  • Videotelefonie: KI-Laptops bieten diverse Vorzüge bei Videotelefonaten wie hochwertige Hintergrundeffekte, eine Angleichung der Augenposition und das Ausblenden störender Hintergrundgeräusche beim Ton. Möglich ist dies durch die Microsoft-eigenen Windows Studio-Effekte, die eine NPU voraussetzen.
  • Adobe Premiere Pro: Automatische Untertitel, selbständige Anpassung bei Dialogen sowie Hintergrundtönen (Ducking), automatisches Schneiden erkannter Szenen oder intelligenter Farbabgleich sind einige Funktionen, die Adobe Premiere Pro dank KI bietet. Das steigert die Produktivität und spart Zeit.
  • Copilot+: Lokale Bildgenerierung, ein persönlicher Assistent, neuartige Suchfunktionen zum Aufspüren wichtiger Dateien oder Fotos – Microsoft führt unter dem Begriff Copilot+ viele KI-spezifische Funktionen unter Windows zusammen.

Hinzu gesellen sich Hersteller-spezifische Anwendungen, die Gebrauch von den KI-Funktionen der Hardware machen. Bei Samsung ist das beispielsweise das Tool AI Photo Remaster, das Bilder mit schlechter Qualität automatisch korrigiert.

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von Youtube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von Youtube, die du unter „Weitere Informationen“ findest. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile oder Datenschutz-Icon unten links) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen

KI kommt außerdem bei allerlei Optimierungsprozessen im Hintergrund zum Einsatz, unter anderem beim Überwachen des Akkustatus. Oftmals sind AI-Features eher unauffällig, aber trotzdem eine große Bereicherung im Arbeitsalltag. Und perspektivisch dürften noch viele neue Ansätze und Verbesserungen folgen – möglicherweise mit dem Erscheinen kommender Windows-Versionen.

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.