True-Wireless-Kopfhörer an TV anschließen

Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher – einfach per Transmitter nachrüsten

True-Wireless-Kopfhörer mit einem Fernseher ohne Bluetooth verbinden? Wir zeigen, wie es klappt und worauf ihr achten solltet.

Ob Air Pods, Ear Buds oder konventionelle Bügelkopfhörer: Bluetooth hat sich als kabelloser Audioübertragungsstandard etabliert. Der kabellose Hörgenuss ist nicht nur unglaublich bequem, sondern kann qualitativ mit kabelgebundenen Kopfhörern mithalten. Wäre doch schön, wenn ihr eure Bluetooth- oder True-Wireless-Kopfhörer auch am TV-Gerät anschließen könntet. Und siehe da: ihr könnt.

Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher? Eigentlich ganz einfach

Eine kleinere Auswahl der derzeit hippen True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer stellten wir euch an anderer Stelle hier im Euronics Trendblog vor. In diesem Beitrag soll ein praxisnahes Problem gelöst werden, mit dem Käuferinnen und Käufer über kurz oder lang konfrontiert werden: Wie kommt der Sound von einem nicht Bluetooth-fähigen Gerät auf diese Kopfhörer? Zum Beispiel an einem Fernseher?

Mit einer kleinen Box könnt ihr Bluetooth am Fernseher nachrüsten.

Mit einer kleinen Box könnt ihr Bluetooth am Fernseher nachrüsten.

Handelsübliche Laptops, Tablets und Smartphones verfügen in der Regel über einen entsprechenden Funk-Chip, wären also von diesem Problem ausgenommen. Standrechner könnt ihr mit einem günstigen USB-Stecker mit Bluetooth (Shoplink) upgraden. Bei älteren Fernsehern, Stereoanlagen oder Verstärkern gibt es diese Möglichkeit hingegen nicht. Besitzt das Endgerät jedoch eine Klinken- oder SPDIF-Buchse, könnt ihr die Bluetooth-Fähigkeiten mit Hilfe eines Transmitters nachrüsten.

Darauf solltet ihr bei Bluetooth-Transmittern achten

Solche Übertragungsgeräte werden von Zubehörherstellern wie Hama oder Taotronics angeboten und schlagen mit 30 Euro bis 40 Euro zu Buche. Air Pods, Ear Buds und True-Wireless-Headsets lassen sich damit problemlos verbinden. Vor dem Kauf solltet ihr auf einige Dinge achten:

Neben den „großen“ Kennziffern (also Bluetooth 4.0, 5.0 usw.) sollten sowohl der Adapter als auch die Kopfhörer aptX und/oder A2DP unterstützen. Dies sind Audiocodecs, die gewährleisten, dass der Sound satt und hochauflösend auf eure Kopfhörer gestreamt wird. Würde lediglich der Bluetooth-Standard-Codec SBC genutzt, wäre der Klang wesentlich dumpfer und erinnerte mehr an Warteschleifenmusik denn großartige Studioaufnahmen. Gerade scheinbar günstige Transmitter entpuppen sich schnell als Billigheimer, denen dank Abwesenheit zeitgemäßer Codecs auch der Hörspaß abhanden kommt.

Zwei Dinge, die sich hervorragend ergänzen – der Taotronics-Transmitter und Bluetooth-Kopfhörer

Zwei Dinge, die sich hervorragend ergänzen – der Taotronics-Transmitter und Bluetooth-Kopfhörer

Prüft außerdem die Übertragungsrichtung. Transmitter können das Signal von einer nicht-Bluetooth-fähigen Audioquelle auf eure Kopfhörer übertragen. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl von Transmittern, die Audiosignale in umgekehrter Richtung von einem Smartdevice oder Laptop mit Bluetooth über den Klinkeneingang in eure Stereoanlage speisen. Eine dritte Kategorie wiederum vereint beide Übertragungswege.

Bluetooth-Nachrüstung mit Taotronics

Für das Praxisbeispiel haben wir das Klangsignal von einem zehn Jahre alten HD-Fernseher auf Bluetooth-Kopfhörer von Sony übertragen und nutzten hierfür einen Bluetooth-Transmitter von Taotronics.

Der Bluetooth-Transmitter kommt mit allen notwendigen Kabeln. Nur ein USB-Netzteil fehlt.

Der Bluetooth-Transmitter kommt mit allen notwendigen Kabeln. Nur ein USB-Netzteil fehlt.

Verkauft wird dieser für etwa 35 Euro, was im direkten Preis-Leistungs-Vergleich mit anderen Konkurrenzprodukten moderat ist. Dieses Modell könnt ihr als Sender oder Empfänger nutzen, es unterstützt auch das moderne Bluetooth 5.0 und bietet den erwähnten aptX-Codec in einer speziellen Version mit geringer Übertragungslatenz von unter 40 Millisekunden.

Das Audiosignal wird über eine 3,5-mm-Klinke oder die optische TOSLINK-Buchse eingespeist oder ausgegeben, die Stromversorgung erfolgt über einen Mikro-USB-Anschluss oder den internen Akku, der bis zu zwölf Stunden durchhält. Ein Alleinstellungsmerkmal seiner Preisklasse sollte noch hervorgehoben werden: Das Audiosignal kann an zwei Kopfhörer gleichzeitig ausgegeben werden.

Der Taotronics-Transmitter wird je nach Schalterstellung zum Sender oder Empfänger und bietet mit einer AUX- und zwei SPDIF-Buchsen die gängigen Audioschnittstellen.

Der Taotronics-Transmitter wird je nach Schalterstellung zum Sender oder Empfänger und bietet mit einer AUX- und zwei SPDIF-Buchsen die gängigen Audioschnittstellen.

Die Einrichtung könnte einfacher nicht sein: Ihr steckt die beiden Enden des entsprechenden Audiokabels in das Ausgabegerät und den Taotronics-Transmitter, stellt die Stromversorgung her, bewegt den Schalter in den Übertragungsmodus (TX) und schaltet das Gerät über den prominent platzierten On/Off-Knopf ein. Den Transmitter versetzt ihr durch zweimaliges Drücken in den Pairingmodus, betätigt dann die entsprechende Taste an euren Kopfhörern – und die Verbindung steht.

Die LED auf der Unterseite zeigt euch an, in welchem Betriebsmodus sich das Gerät befindet.

Die LED auf der Unterseite zeigt euch an, in welchem Betriebsmodus sich das Gerät befindet.

Guter Klang ohne hörbare Qualitätsabstriche

Im Praxistest erwies sich die Klangqualität als außerordentlich gut. Tiefen und Höhen waren gut ausgeprägt, das Klangbild im Gesamten hochauflösend. Ein direkter subjektiver Vergleich mit einer Kabelverbindung erbrachte keine hörbaren Unterschiede. Die niedrige Latenz qualifiziert diesen Transmitter auch für anspruchsvolle Videospieler, die auf Audiofeedback angewiesen sind.

Das Signal an zwei Kopfhörer gleichzeitig zu senden war ebenfalls ohne hörbaren Qualitätsverlust möglich und die Reichweite mit bis zu acht Metern nur geringfügig der Herstellerangabe von 10 m.

Im Ergebnis liefert der Taotronics Transmitter exakt das, was wir erwarteten: Eine gute und günstige Bluetooth-Nachrüstung für Audiosignale. Was für dieses Modell gilt, gilt im wesentlichen ebenso für die Konkurrenzprodukte. Sofern ihr auf die relevanten Codecs und die Richtung der Signalweiterleitung achtet, ist die Anschaffung eines solchen Geräts dem teuren Neukauf vorzuziehen.

(Text und Bilder: Daniel Wendorf)

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
2 Kommentare zu “Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher – einfach per Transmitter nachrüsten
  1. Ich habe einen Samsungfernseher ohne Bluetooth-Verbindung.Einen Bluetoothkopfhoerer besitze ich.Nun moechte ich gern einen Transmitter welcher die ganze Sache auf Bluetooth moeglich macht.ich bitte Sie hoeflichst einen Ratschlag zu geben.

    vielen Dank im voraus KLAUS HUEBEL

  2. Der Bluetooth Kopfhörer sollte aptX haben, sonst funktioniert es nicht.
    Habe Samsung TV oder auch Laptop und taotronics transmitter mit Bose quiet comfort 35 bluetooth Kopfhörer verbinden wollen. Das klappt nicht, weil kein aptX.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*