iPhone SE (2022) vs. iPhone 12/13 Mini: Die Kleinen im Vergleich

Kompakt und leistungsstark sind sie alle, doch das neue iPhone SE (2022) hat gegenüber dem iPhone 13 Mini und sogar dem iPhone 12 Mini einige Nachteile.

iPhone SE (2022) vs. iPhone 12/13 Mini: Die Kleinen im Vergleich

Logisch: Das iPhone SE aus dem Jahr 2022 ist das günstigste Smartphone von Apple und bietet daher zwangsläufig weniger als ein iPhone 13 Mini. Doch das kostet auch fast 300 Euro mehr. Dennoch ist das neue SE in vielerlei Hinsicht spannend, speziell aufgrund des mächtigen Prozessors. Ein durchaus attraktiver Kompromiss aus Leistung und Preis kann das iPhone 12 Mini sein, vor allem wenn dir das etwas nostalgisch anmutende Design des SE nicht zusagen sollte.

iPhone SE und iPhone 13 Mini im Vergleich: Display und Prozessor

Das iPhone SE ist das kleinste iPhone von Apple – der 4,7 Zoll große Bildschirm wirkt fast schon winzig. Aber dafür zählt das SE zu den überaus kompakten Smartphones und passt nach wie vor bestens in die Hosentasche. Das gilt allerdings auch für das iPhone 13 Mini, das trotz größeren Displays insgesamt sogar noch etwas kleiner ist als das SE. Das 5,4 Zoll Display verfügt außerdem über eine deutlich höhere und vor allem zeitgemäße Auflösung.

Das iPhone SE gibt es noch nicht in großer Farbauswahl. (Foto: Apple)
Das iPhone SE gibt es noch nicht in großer Farbauswahl. (Foto: Apple)
iPhone SE (2022)iPhone 13 Mini
Display:
4,7-Zoll-Retina-LCD
Auflösung: 1334 x 750px, 326 ppi
Typisches Kontrast­verhältnis: 1.400:1
625 Nits maximale typische Helligkeit

Display:
5,7-Zoll-Super Retina XDR(OLED)
Auflösung: 2340 x 1080px, 476 ppi
Typisches Kontrast­verhältnis: 2.000.000:1
800 Nits maximale typische Helligkeit
1.200 Nits maximale Helligkeit (HDR)
Prozessor:
A15 Bionic Chip
Prozessor:
A15 Bionic Chip

Ein Highlight des iPhone SE ist der A15-Bionic-Chip, mit seiner 6-Core-CPU, seiner 4-Core-GPU und seiner 15-Core-Neural-Engine. Der Prozessor ist mit dem aus dem iPhone 13 Mini identisch und dürfte mehr als ausreichend Performance für den Alltag bieten. Zumindest im iPhone-Bereich bietet Apple derzeit nichts Besseres an.

iPhone SE vs. iPhone 13 Mini: Kameras & weitere Features

Das iPhone SE profitiert vom A15-Chip auch dahingehend, dass allerlei Elemente der Kamera vom iPhone 13 Mini den Weg auf den günstigeren Vertreter fanden. Smart HDR 4, Deep Fusion, Porträtmodus und fotografische Stile sind mit dabei. Der A15 verspricht ferner weniger Video-Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Das iPhone SE (2022) profitiert von den KI-Features des neuen Prozessors. (Foto: Apple)
Das iPhone SE (2022) profitiert von den KI-Features des neuen Prozessors. (Foto: Apple)
iPhone SE (2022)iPhone 13 Mini
Hauptkamera:
12 MP Weitwinkel-Kamera
ƒ/1.8 Blende
Bis zu 5x digitaler Zoom
Optische Bild­stabilisierung
Objektiv mit 6 Elementen
Deep Fusion
Smart HDR 4 für Fotos
Fotografische Stile
4K Video­aufnahme bis 60 fps
1080p HD Video­aufnahme bis 60 fps






Hauptkamera:
12 MP Zwei-Kamera-System
Weitwinkel: ƒ/1.6 Blende
Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 Blende, 120° Sichtfeld
2x optisches Auszoomen
Bis zu 5x digitaler Zoom
Nachtmodus
Deep Fusion
Smart HDR 4
Fotografische Stile
Kinomodus für Video­aufnahme mit geringer Tiefen­schärfe (1080p mit 30 fps)
HDR Video­aufnahme mit Dolby Vision bis zu 4K mit 60 fps
4K Video­aufnahme bis 60 fps
1080p HD Video­aufnahme bis 60 fps
Frontkamera:
7 MP Kamera
ƒ/2.2 Blende
Frontkamera
12 MP True-Depth-Kamera
ƒ/2.2 Blende
Face ID

Aber dennoch gibt’s Unterschiede. Das iPhone 13 Mini besitzt zwei Kameras auf der Rückseite mit Ultraweitwinkel, das iPhone SE bekommt „nur“ einen Weitwinkel-Sensor. Wiederum stark für das „Einsteiger“-iPhone ist 4K-Videoaufnahme mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde (ebenso im 13 Mini, da aber mit Dolby Vision). Die Frontkamera am iPhone 13 Mini ist der im iPhone SE überlegen, Face ID unterstützt nur das teurere iPhone.

Was positiv am iPhone SE ist, das sind weitere Aspekte: 5G und WLAN 6 gehören jetzt zum Standard. Das ist beim iPhone freilich schon länger der Fall.

Was das iPhone 13 Mini noch besser macht als das iPhone SE

Sicherlich ist das ein subjektiver Eindruck, aber beim Design hat das iPhone SE das Nachsehen. Denn auch in der dritten Generation sah Apple keine Notwendigkeit, die mittlerweile nicht mehr ganz taufrische Optik mit großen Displayrändern und Home-Button zu aktualisieren. Hier wirkt das iPhone 13 Mini trotz großer Notch-Aussparung sehr viel moderner und attraktiver. Ferner bekommst du etwas mehr Farbvielfalt, darunter das sehr schicke und neue Grün.

Das iPhone 13 Mini ist in vielen attraktiven Farben erhältlich. (Foto: Apple)
Das iPhone 13 Mini ist in vielen attraktiven Farben erhältlich. (Foto: Apple)

Etwas mager sind die 64 GB Speicher, die beim iPhone SE beim kleinsten Modell vorhanden sind. Das iPhone 13 Mini bietet mindestens 128GB. Das wiederum kostet beim SE 50 Euro extra – und der Preisunterschied sinkt dadurch noch einmal.

Nostalgiker erhalten beim iPhone SE ihren gewohnten Home-Button. (Foto: Apple)
Nostalgiker erhalten beim iPhone SE ihren gewohnten Home-Button. (Foto: Apple)

Wenn dir das wichtig ist: Das iPhone SE ist nach IP67 zertifiziert, was heißt: Es ist vor Wasser und Staub geschützt. Für 30 Minuten kann es in einem ein Meter tiefen Wasser problemlos überstehen. Das iPhone 13 Mini besitzt eine IP68-Zertifizierung, hält für 30 Minuten sogar in 6 Metern Tiefe durch.

iPhone SE (2022) vs. iPhone 12 Mini

Technisch betrachtet ist das iPhone SE auf den ersten Blick besser als das iPhone 12 Mini. Doch das bezieht sich im Grunde „nur“ auf den Prozessor. Der A15 ist dem A14 Bionic-Chip des 12 Mini überlegen, auch ermöglicht er speziell bei der Kamera Funktionen wie KI-gesteuerte Bildverbesserung oder Smart HDR 4. Aber: Das „ältere“ iPhone 12 Mini verfügt über das fast identische Kamerasystem des iPhone 13 Mini mit Doppelkamera, optischem Zoom, HDR-Videoaufnahme und TrueDepth Frontkamera mit Face-ID-Unterstützung.

Das iPhone 12 Mini gehört nicht zum alten Eisen. (Foto: Apple)
Das iPhone 12 Mini gehört nicht zum alten Eisen. (Foto: Apple)
iPhone SE (3. Gen, 2022)iPhone 12 Mini
4,7-Zoll-Retina-LC-Display (1334 x 750px, 326 ppi)5,4-Zoll-Super Retina XDR HDR-OLED-Display (2340 x 1080 px, 476 ppi)
Kontrastverhältnis: 1400:1, typische Helligkeit: 625 Nits, kein HDRKontrastverhältnis: 2.000.000:1, typische Helligkeit: 625 Nits, maximale Helligkeit mit HDR: 1200 Nits
Maße (HxBxT): 138,4 x 67,3 x 7,3 mm, Gewicht: 148 GrammMaße (HxBxT): 131,5 x 64,2 x 7,4 mm, Gewicht: 133 Gramm
Prozessor: Apple A15 BionicProzessor: A14 Bionic mit neuraler Engine
Entsperrung: Touch IDEntsperrung: Face ID
Einfach-Kamera (Weitwinkel), 4K-Video bis 60 fps, optische Bildstabilisierung, Smart HDR 4, Deep Fusion, NachtmodusKamera-System: Dualkamera mit Weitwinkel und Ultraweitwinkel, 2x optischer Zoom, Dolby-Vision-Videoaufnahme (30fps), 4K-Video bis 60 fps, optische Bildstabilisierung, Nachtmodus, Deep Fusion
Schutz: wasser- und staubfest nach IP67Schutz: wasser- und staubfest nach IP68
5G-Mobilfunk, 4G mit Gigabit-LTE, WiFi 6, Bluetooth 5.0, Lightning-Connector5G-Mobilfunk, 4G mit Gigabit-LTE, WiFi 6, Bluetooth 5.0, Lightning-Connector, MagSafe
Akku: nicht bekannt, Videowiedergabe (laut Apple) bis 15 Stunden, schnelles Aufladen mit 20-W-Netzteil, kabelloses Aufladen mit QiAkku: 2227 mAh, Videowiedergabe (laut Apple) bis 15 Stunden, schnelles Aufladen mit 20-W-Netzteil, kabelloses Aufladen mit Qi und MagSafe
Preis (UVP): ab 519 Euro (64 GB)Preis (UVP): ab 679 Euro (64 GB)

Beim iPhone SE kommen vorrangig „Software-Spielereien“ für die Kamera hinzu, die die Bildqualität durch künstliche Intelligenz erhöhen. Das ist zweifelsohne sehr attraktiv, doch das iPhone 12 Mini liefert hervorragende Hardware, die entsprechende Resultate liefert. Wenn du in 4K und HDR Videos aufnehmen möchtest und dir ein Ultraweitwinkel-Sensor wichtig sind, bist du mit dem 12 Mini besser beraten. Oder natürlich mit dem iPhone 13 Mini, das zusätzlich den A15 besitzt und damit auch die Software-Erweiterungen für die Kamera hat.

Bezogen auf die weiteren Funktionen steht das iPhone 12 Mini dem iPhone SE in nichts nach. Im Gegenteil: Das Display ist zwar größer, liefert dafür eine deutlich höhere Auflösung, ein viel besseres Kontrastverhältnis und setzt auf OLED statt auf LCD. Das macht sich bei der täglichen Verwendung bemerkbar. Zudem gibt’s beim 12er Mini IP68-Zertifiierung.

Fazit: Welches kleine iPhone ist das beste für mich?

Spielt für dich der Preis eine untergeordnete Rolle, ist sicherlich das iPhone 13 Mini die erste Wahl. Hier bekommst du das aktuelle iPhone-Spitzenmodell in zig schönen Farben. Kompromisse musst du bei diesem Telefon nicht eingehen. Aber da ist der Preis. Erst ab knapp 800 Euro geht’s los.

Das iPhone SE ist natürlich eine gute Wahl. (Foto: Apple)
Das iPhone SE ist natürlich eine gute Wahl. (Foto: Apple)

Bleibt die Frage: iPhone SE ab 519 Euro (UVP) oder das iPhone 12 Mini ab 679 Euro (UVP, 64GB-Modell)? Starker A15 und altmodisches Design treffen auf älteren A14-Chip und viel besserem Bildschirm samt hervorragenden Kameras. Meiner Auffassung nach lohnt sich der höhere Preis des 12 Mini sehr wohl, auch wenn es sich um ein Smartphone vom Herbst 2020 handelt. Es ist dem iPhone 13 Mini sehr ähnlich und nach wie vor ein grandioses Oberklasse-Smartphone, mit dem du viele Jahre deine Freude haben kannst.

Trotzdem: Willst du das günstigste iPhone haben, ist das SE eine erstaunlich gute Wahl. Der A15-Chip bringe jede Menge Power und KI-Funktionen für die Kamera mit, der Rest fühlt sich wie gewohnt nach einem typischen iPhone an. Abstriche musst du bei Display, den Hardware-Eigenschaften der Kameras und dem Design machen.

Das iPhone 12 Mini ist unverändert empfehlenswert. (Foto: Apple)
Das iPhone 12 Mini ist unverändert empfehlenswert. (Foto: Apple)

Und abschließend ist wirklich eines wichtig: Ein Fehlkauf ist definitiv keins der drei Mini-iPhones.

Bei EURONICS findet ihr das iPhone SE (2022) genauso wie das iPhone 13 Mini und das iPhone 12 Mini.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.