Smart TV Apps: Dein Fernseher kann mehr als du denkst

Ein Smart TV bietet auch ohne klassisches Fernsehen unendlich viele Inhalte. Trendblog-Redakteur Kay Nordenbrock zeigt seine Lieblings-Apps, und wie er mit Hilfe des Browsers fehlende Apps ersetzt.

Viele nutzen einen Smart TV nur, um das lineare Fernsehprogramm zu schauen. Dabei gibt es eine Vielfalt an Medieninhalten wie Filme, Serien, Musik und sogar Spielen, die auf eurem schlauen Fernseher erkundet werden möchten.

Welche Apps nutze ich an meinem Fernseher?

Persönlich habe ich gar keinen linearen Fernsehanschluss an meinem Smart-TV. Ich konsumiere also ausschließlich Inhalte aus dem Internet, die ich über die Apps des Fernsehers oder den Webbrowser aufrufe. Der Browser ist vielseitig einsetzbar, auch wenn er etwas kniffliger zu navigieren ist als zum Beispiel ein Webbrowser auf dem PC.

Bei meinem LG-Fernseher war die sogenannte Magic Remote dabei, mit der ihr, ähnlich wie bei einem Nintendo-Wii-Controller, auf den Fernseher zeigen könnt, und dort einen Cursor vorfindet, mit dem ihr Schaltflächen auswählt. So navigieren sich der Browser und auch der Fernseher selbst relativ einfach.

fernbedienung-fernseher

Fernbedienungen können heutzutage sehr vielseitig sein

Aber was genau kann ich jetzt mit dem Browser machen? Hauptsächlich nutze ich ihn für Dienste, die momentan keine App für den Smart TV haben. So ein Dienst ist zum Beispiel Twitch. Das ist eine Plattform, auf der ich Menschen beim Spielen von Videogames zusehen kann, vereinfacht gesagt. Es gibt dort viele unterschiedliche Inhalte für alle Altersgruppen.

Allerdings hat Twitch keine App für meinen LG Smart TV. Deswegen kommt der Browser ins Spiel. Damit kann ich einfach auf die Webseite navigieren und einen Stream meiner Wahl starten. Das funktioniert schnell und unkompliziert.

Disney+ auf einem LG-Smart-TV

Genauso ist es mit American Football. Für die letzte Saison hatte ich mir den NFL Game Pass gekauft, damit ich die Spiele verfolgen kann. Hier gibt es zwar eine App für meinen Smart-TV, die funktioniert allerdings nur schlecht bis gar nicht. Darum bin ich dafür auf den Smart-TV-Browser umgestiegen, und alles lief wie geschmiert.

Weitere favorisierte Apps für den Smart TV

Zusätzlich nutze ich noch zwei weitere Apps für Videoinhalte, das sind Netflix und YouTube. Auf Netflix sind viele Serien, die mir gefallen, wie zum Beispiel Brooklyn 99 oder Modern Family. Dazu erscheinen stets neue Filme und Serien, die ich mir gerne ansehe. Das Beste ist aber: Ich kann entscheiden, was ich sehen möchte, wann ich es sehen möchte. Nein, halt. Das Beste ist: Keine Werbeunterbrechungen. Dafür bezahle ich auch gerne ein bisschen Geld im Monat.

Netflix

Netflix

YouTube ist kostenfrei und bietet quasi endlos viele Inhalte. Über die Qualität einzelner Videos lässt sich natürlich streiten, aber es gibt viele Qualitätsinhalte, und für eigentlich jeden ist etwas dabei. Vor allem für Gamer hat YouTube viel zu bieten.

Es gibt natürlich noch viel, viel mehr

Bevor ihr euch für einen Smart TV entscheidet, solltet ihr euch informieren, welche Marke welches Betriebssystem nutzt. Denn davon ist es abhängig, auf welchen App Store ihr zugreifen und somit auch welche Apps ihr nutzen könnt. Falls ihr euch also einen Smart-TV wegen einer bestimmten App anschafft, schaut vorher nach, ob das entsprechende Betriebssystem diese auch unterstützt. Die größten und bekanntesten Apps, wie zum Beispiel Netflix, solltet ihr aber auf allen Systemen finden.

Hier ein kleiner Überblick über die beliebtesten Smart-TV-Betriebssysteme:

  • Tizen von Samsung: Tizen ist ein recht schnelles Betriebssystem, welches dank Open Source-Software eine Vielzahl an Apps anbieten kann.
  • WebOS von LG: Mit WebOS bekommt ihr eine sehr übersichtliche Benutzeroberfläche und einfache Bedienung dank Magic Remote und Sprachsteuerung. Der App-Store bietet allerdings vergleichsweise wenige Apps.
  • Android TV von Google: Unter Anderem Sony, Philips, Grundig, Sharp und Hisense setzen auf Android TV. Hier bekommt ihr direkten Zugriff auf Googles Play Store. Allerdings unterstützt die Smart-TV-Version davon nicht alle Apps. Hiervon sind vor allem Spiele betroffen.
  • MyHomeScreen von Panasonic: MyHomeScreen ist ein recht schnelles Betriebssystem, das viele Individualisierungsmöglichkeiten bietet. Allerdings verfügt das System über nur rund 150 Apps, und es fehlen wichtige Vertreter wie die Mediatheken der ARD und ZDF sowie Spotify.

Wenn ihr euch für eine Marke und damit auch für ein Betriebssystem entschieden habt, könnt ihr die volle Bandbreite der Smart-TV-Apps nutzen.

Filme und Serien

Für Filme und Serien gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern. Dazu zählen neben Netflix auch Amazon Prime, Disney+ oder Sky Ticket. Wenn euch eine Serie oder ein Film auf einer Plattform interessiert, könnt ihr ein monatliches Abo abschließen und auf alle Inhalte des Anbieters zugreifen.

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video (Screenshot)

Natürlich wäre es ein wenig kostspielig mehrere Anbieter gleichzeitig zu abonnieren, und ihr könnt sowieso nicht alles gleichzeitig schauen. Darum könnt ihr euch entweder für einen Anbieter entscheiden oder auch monatlich wechseln, da alle ein monatlich kündbares Abo anbieten.

Mein Kollege Jürgen Vielmeier hat sich noch ein wenig intensiver mit dem Thema beschäftigt:

Danke Netflix und auf Wiedersehen!

Zusätzlich gibt es kostenlose Serien und Filme, zum Beispiel in den Mediatheken von ARD und ZDF. Hier könnt ihr Inhalte, die auf den Sendern gelaufen sind, noch einmal als Video ansehen. Ebenfalls kostenlos sind Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo. Auch hier findet ihr massig Inhalte zu verschiedenen Themen.

Musik

Es gibt verschiedene Apps, um mit eurem Smart TV Musik zu hören. Da die zwei größten aber schon über die meisten Künstler und Titel verfügen und es kostenfreie, sowie einige kostenlose Varianten gibt, werde ich nur über diese beiden reden.

Meine Go-To-App, wenn es um Musik geht, ist Spotify. Damit kann ich auf meinem Fernseher, Laptop und Smartphone so gut wie alle Künstler und Titel hören, wann und wo ich möchte. In der kostenfreien Version muss ich mir dabei zwischen den Liedern hin und wieder Werbung anhören. Außerdem kann ich nur mit der kostenpflichtigen Version meine Musik herunterladen und offline hören.

Spotify-Podcasts. Der Streaming-Dienst hat auch eigene Exklusiv-Titel

Spotify könnt für Musik oder auch Podcasts nutzen.

Der zweite große Anbieter ist Deezer. Die App ist ähnlich weit verbreitet wie Spotify, bietet einen vergleichbaren Musikkatalog und darüber hinaus zahlreiche Podcasts an.

Spiele

Mit den meisten Smart TVs könnt ihr auch ein paar kleinere Spiele zocken. Erwartet hier aber keine weltbewegenden Titel. Die Smart-TV-Apps können keine Spielekonsole oder einen Gaming-PC ersetzen. Hier habt ihr Zugriff auf Spiele, die ihr auch für euer Smartphone bekommt, wie zum Beispiel Candy Crush Saga. Die Auswahl an Spielen ist auch stark von eurem Betriebssystem abhängig.

Den Klassiker gibt es auch auf dem Smart-TV

Fazit: Es gibt massig Inhalte für euer Smart TV

Auch ohne klassisches Fernsehprogramm gibt es einiges zu entdecken auf dem Smart TV. Vor allem an Filmen, Serien und anderen Videos gibt es mehr, als ihr schauen könnt. Dabei habt ihr eine Auswahl an kostenpflichtigen und kostenlosen Diensten. Auch was Musik angeht, könnt ihr so ziemlich alles hören, was der Markt bietet. So könnt ihr zum Beispiel ein wenig Hintergrundmusik abspielen oder bei der Party richtig einheizen.

Apple TV als Spielkonsole: So spielt ihr mit dem Streamingplayer

Allein das Spieleangebot ist nicht das größte, da ein Smart TV eben nicht über Gaming-Hardware verfügt. Für ein paar Minispiele reicht es aber allemal.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*