Sky Q over IP: Sky umarmt das Internet

Sky hat sich in der Vergangenheit keinen Namen als internetfreundlichster Service gemacht. Das soll sich mit Sky Q over IP ändern.

Sky Q over IP: Sky umarmt das Internet

Streaming nur für Bestandskunden, abreißende Streams, sonderbare Kündigungmodalitäten, Login-Probleme, kein UHD… Sky und das Thema Internet, das war im vergangenen Jahrzehnt eher eine arrangierte Ehe als eine Liebeshochzeit. Spätestens mit dem neuen Sky Q over IP soll sich das aber ändern. Die neue Sky Q IPTV Box soll Sky-Kunden endlich denselben Sky-Komfort geben, den auch Kabel- oder Satellitennutzer genießen.

Sky Q IPTV-Box
Sky Q IPTV-Box

Sky Q over IP vereint Streaming und Live-TV

Alles in einem: Sky Q over IP soll mehrere Streaming-Dienste, Live-Fernsehen und natürlich Sky-Inhalte an einer Stelle vereinen:

  • 80 Live-TV-Sender, darunter ARD, ZDF, ProSieben, Sat.1, Eurosport 1 und Sport 1 in HD-Qualität
  • Integration von Streaming-Diensten auf der gleichen Plattform, darunter Prime Video, Disney+, Dazn, RTL TV Now oder Netflix
  • Natürlich Sky-Inhalte und -Dienste wie Sky Ticket oder, zubuchbar: Sky Sport und Bundesliga
  • Ganze Serienstaffeln aus dem eigenen Angebot direkt abrufbar in der Weboberfläche
  • Aufzeichnungsfunktion, Mediatheken-Zugriff, zeitversetztes Fernsehen, bis zu 5 Streams gleichzeitig, Zugang über ein angeschlossenes TV-Gerät oder auch mobile Endgeräte zum Streamen
  • Sky Q IPTV Box mit Fernbedienung und Sprachsteuerung für 12,50 Euro im Monat in Kombination mit Sky Go und Entertainment (12 Monate Mindestvertragslaufzeit)
  • Einzelne Inhalte optional in UHD
Anschlüsse der Sky-Q-IPTV-Box
Anschlüsse der Sky-Q-IPTV-Box

Unsere Einschätzung

Zwar scheint es immer noch nicht alle Inhalte in Ultra HD zu geben, wohl aber immerhin in HD. Bemerkenswert finde ich die Offenheit. Sky lässt immer mehr andere Dienste auf die eigene Plattform, darunter auch direkte Konkurrenten wie Netflix, Disney+, Eurosport oder Dazn. Und Kunden, die Sky nur über das Internet sehen wollen, sollen künftig nicht mehr benachteiligt werden. Das wurde Zeit!

Zu hoch hängen würde ich die neue Offenheit denn allerdings auch nicht. Sie ist zwar löblich und endlich einmal zeitgemäß, aber gewissermaßen auch schlicht Notwendigkeit. So laufen auf Netflix und Disney+ ähnlich gute Shows wie auf Sky Entertainment. Und so muss Sky sich die Rechte an Live-Übertragungen von Fußballspielen längst mit vielen anderen teilen, darunter auch Dazn.

Kaum jemand bindet sich heute noch langfristig an einen Anbieter, geschweige denn, kauft dafür extra Hardware, wenn er nur einen Teil seiner Lieblingsinhalte darauf sehen kann. Deswegen fahren die Anbieter am besten, die eine niedrigschwellige Plattform für alles anbieten und auch die Inhalte der Konkurrenz umarmen. Dann ist die Chance ungleich höher, dass Kund:innen länger bleiben und auch Inhalte der Hauptplattform buchen.

Sky Q over IP vs. Amazon vs. Apple

Sky ist nicht der einzige Player auf dem Markt, der mehrere Dienste auf einer Streaming-Plattform vereint. Die Idee hat mittlerweile Methode. Zum Vergleich:

  • Sky Q over IP, optional mit der Sky Q IPTV Box. Sky Entertainment, Sky Go oder Sky Ticket, weitere Sky-Dienste und -Inhalte. Dazu: Netflix, Prime Video, Disney+, Dazn, Sport 1, Eurosport, TV Now. Apple TV+ und Joyn könnten folgen. Dazu Live-TV.
  • Amazon Prime Video: auf Fire TV Stick oder Cube zusätzliche Apps mit Inhalten von Drittanbietern wie Netflix, YouTube, Disney+, TV Now, Joyn, Sky Ticket, Apple TV, Dazn. Einzelne Live-TV-Sender
  • Apple TV: Streaming-Player mit Inhalten von Apple TV+, Apple Arcade, Apple Music und zusätzlich Disney+, Netflix, Prime Video, Dazn und andere. Dazu Live-TV.
  • MagentaTV: Plattform mit oder ohne MagentaTV-Stick mit Inhalten von Maganta TV, Live-TV-Sender, Megathek, Disney+, TV Now, Dazn, Netflix, Prime Video, Sky und anderen.

Ihr sucht euch also eine Plattform aus und vielleicht auch die Hardware, die euch am besten gefällt. Und dann streamt ihr darauf immer mehr Services. Teilweise gibt es sogar Kombi-Rabatte. Am besten fahrt ihr natürlich damit, wenn ihr euren liebsten Dienst als Hauptplattform nehmt und vor der Bestellung überprüft, ob wirklich alle Dienste, die ihr sehen wollt, darauf verfügbar sind.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.