Ikea Trådfri Smart Home Beleuchtung

Ikea Trådfri: Smarte LEDs ab Herbst mit Google Home, Alexa und Apple Homekit verwenden

So läuft das heutzutage: Beim Möbelkauf noch ein paar LED-Lampen mitnehmen. Wer zu Ikea Trådfri greift, wird diese künftig besser ins eigene Smart Home integrieren können.

Das smarte Lampensystem Trådfri öffnet sich künftig für andere Systeme, was den Mehrwert für uns Nutzer deutlich erhöht. Denn durch ein Firmware-Update der Steuerzentrale, dem Gateway, verstehen sich die Leuchten des schwedischen Möbelhändlers bald auch mit Google Home, Apple Homekit und Alexa.

Laut der Firmenwebseite wird die für die Neuerung die Aktualisierung des Gateways benötigt, ggf. müsst ihr das Update via App anstoßen. Allerdings ruderte das Unternehmen inzwischen zurück: das Update werde erst ab Herbst verfügbar sein, noch nicht sofort.

Hue und Tradfri kommen zusammen

Interessant: Das Gateway ist für die Verwendung der Lampen normalerweise nicht nötig, künftig kommt es für die Anbindung an Google Home, HomeKit und Alexa zum Einsatz. 9to5mac zufolge könnte Trådfri für Besitzer von Philips Hue noch spannend werden, denn das Update soll auch für die LED-Lampen selbst gelten. Und diese werden wohl danach auch von der Hue-App erkannt und können somit problemlos in vorhandene Systeme integriert werden. Gleiches gilt für aktive HomeKit-Nutzer, die Trådfri in ihr Hue-Setup einbinden können. Ein Gateway wird hierfür nicht benötigt.

Von Trådfri sind bereits Lampen mit E12-, E26- und GU10-Fassungen erhältlich. Noch in diesem Jahr sollen weitere Leuchten folgen, vor allem Multicolor-Varianten.

Ikea Trådfri Smart Home Beleuchtung

Ikea Trådfri Smart Home Beleuchtung

Was mir wirklich gefällt: Ikea ignoriert keineswegs andere Konzerne mit ihren Smart-Home-Konzepten, sondern möchte sich „integrieren“. Das ist ein Vorteil für den Konsumenten, dem somit eine gewisse Freiheit gegeben wird. Als zufriedener Hue-Fan freut es mich, dass ich beim nächsten Ikea-Besuch im Herbst nicht nur einen neuen Schrank kaufe, sondern vielleicht auch eine smarte Trådfri-Leuchte, die ich noch fürs Wohnzimmer brauche und welche sich harmonisch in mein Setup einfügt. Nicht, weil ich keine Hue-Leuchte kaufen will, sondern weil es einfach für mich bequemer ist…

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
2 Kommentare zu “Ikea Trådfri: Smarte LEDs ab Herbst mit Google Home, Alexa und Apple Homekit verwenden
  1. Ich finde die Entwicklung von Ikea in Richtung Smart Home absolut super!
    Aber ihr meint bestimmt E14 und E27 Fassungen oder? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*