iPad 8 vs. Lenovo IdeaPad Duet Chromebook: Starke Leistung gegen Superdeal

Lenovos IdeaPad Duet Chromebook ist ein Preis-Leistungs-Champion unter den Tablets mit andockbarer Tastatur. Messen muss es sich natürlich mit Konkurrenten wie dem Apple iPad 8. Gegen dessen schnellen Chip hat es keine Chance, bei allem anderen aber schon.

iPad 8 vs. Lenovo IdeaPad Duet Chromebook: Starke Leistung gegen Superdeal

Ein Chromebook als Tablet? Noch dazu mit Andocktastatur? Und das soll es ernsthaft mit so etwas wie dem Apple iPad 8 aufnehmen können? Lenovo sagt ja. Und mehr noch: Mit einer mehr als tauglichen Tastatur und einer Hülle mit Kickstand gleich im Lieferumfang ist das IdeaPad Duet Chromebook mit 128 GB Speicher für UVP 349 Euro auch ein echter Preisbrecher.

Unser Vergleichsobjekt iPad 8 mit dem Smart Keyboard kostet UVP fast doppelt so viel. Ist es auch doppelt so gut? Das wollen wir hier testen. Zunächst ein Blick auf die technischen Daten:

Lenovo IdeaPad Duet Chromebook vs. iPad 8

Lenovo IdeaPad Duet ChromebookiPad (8. Generation, 2020)
10,1 Zoll Full-HD-Touch-Display (1920 x 1200 px) mit 400 nits10,2 Zoll Retina-Touchscreen (2160 x 1620 px) mit 500 nits
Maße und Gewicht (nur Tablet): 240 x 160 x 7.35 mm, 450gMaße und Gewicht (nur Tablet): 251 x 174 x 7,5 mm, 490g
MediaTek-Prozessor P60T (8 Kerne)Apple A12 Bionic mit neuraler Engine
64 oder 128 GB Massenspeicher, 4 GB RAM32 oder 128 GB Massenspeicher, 3 GB RAM
Hauptkamera mit 8 Megapixeln, Frontkamera mit 2 MPHauptkamera mit 8 Megapixeln, Frontkamera mit 1,2 MP
Akku: 27 Wh (7.000 mAh), Laufzeit laut Lenovo: bis 10 StundenAkku: 32,4 Wh (ca. 8.400 mAh), Laufzeit laut Apple: bis 10 Stunden
Konnektivität: WiFi 5 (802.11 a/b/g/n/ac 2x2), Bluetooth 4.2, 1x USB Typ-CKonnektivität: WiFi 5 (802.11 a/b/g/n/ac 2x2), Bluetooth 4.2, 1x Lightning
Betriebssystem: Chrome OS Betriebssystem: iPadOS 14
Lieferumfang: Ladekabel (1m), Ladegerät, Cover mit Kickstand, Andock-Tastatur mit TouchpadLieferumfang: Ladekabel (1m), Ladegerät,
Preis (mit 128 GB): ca. 350 EuroPreis (mit 128 GB): ca. 470 Euro + Smart Cover (ca. 175 Euro)

Ihr seht: Zumindest gemessen an den Specs sind sich die beiden Tablets erstaunlich ähnlich. Vergleichbar groß, ähnlich schwer und ausdauernd und mit Technik konfiguriert, die sich auch nur in Details unterscheidet. Der maßgebliche Unterschied dürfte im Prozessor liegen (MediaTek P60T vs. Apple A12) und natürlich im Betriebssystem.

Zwei erstaunlich ähnliche 2-in-1-Tablets: Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook und das iPad 8
Zwei erstaunlich ähnliche 2-in-1-Tablets: Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook und das iPad 8

Wir haben beide Geräte bereits getestet und würden dem iPad 8 außerdem den besseren Sound attestieren. Beim Lenovo IdeaPad Duet Chromebook brach bei uns zudem die WLAN-Verbindung immer mal wieder ab. Beide Geräte überzeugten uns aber mit einer ausdauernden Akku-Laufzeit und einer ansprechenden Tablet-Einheit.

iPad 8 vs. IdeaPad Duet Chromebook: Deutliche Leistungs-Unterschiede

Allein vom Gefühl her ist die Maschinerie im IdeaPad Duet Chromebook eher von der langsameren Sorte. Apps brauchen ein paar Sekunden, bis sie starten, aufwändige Games auch schon einmal eine Minute. Im iPad 8 geht das alles deutlich schneller von der Hand. Das Gefühl müssen wir natürlich mit Beweisen untermauern. Hier zunächst der GeekBench-Vergleich:

Und der überrascht schon ein wenig. Im Singlecore-Vergleich erreicht das iPad 8 (links) mit dem A12-Chip hier gleich ein viermal so gutes Ergebnis wie das IdeaPad Duet Chromebook, im Multicore-Vergleich immerhin noch dreimal so viele Punkte.

Wir starten noch einen weiteren Vergleich. Das recht anspruchsvolle Rennspiel Asphalt 9 Legend steht für beide Systeme zur Verfügung und ist auf beiden etwa 2 GB groß. Wer startet es schneller? Das haben wir im Video festgehalten. Info dazu: Das Spiel haben wir auf beiden Geräten vorher einmal eingerichtet und die Systeme dann jeweils neu gestartet, damit beide Rechner die gleichen Voraussetzungen haben:

Ergebnis, wie ihr seht: Auf dem iPad 8 startet das Spiel erheblich schneller, in etwas mehr als 20 Sekunden. Auf dem IdeaPad Duet Chromebook dauert der Start mehr als 1 Minute. Danach merken wir allerdings keine besonderen Verzögerungen oder Ruckler mehr auf dem Chromebook. Aber der Unterschied beim Start ist schon deutlich.

iPadOS 14 vs. Chrome OS 85: System und Apps

Lenovo setzt im IdeaPad Duet Chromebook Google Chrome OS als Betriebssystem ein. Uns lag die Version 85 vor. Deren Vorzüge sind ein sehr schlankes, schnelles und gleichwohl sicheres System, das leicht zu bedienen und außerdem schnell einzurichten ist. Der Chrome-Browser als Herzstück des Systems lässt sich verwenden wie auf jedem klassischen Notebook. Über den Play Store könnt ihr Android-Apps auf dem System installieren, was je nach Betrachtung Fluch und Segen ist. Die Auswahl an Apps ist zwar groß, aber nicht immer sind diese für Tablets oder Office-Arbeiten optimiert.

Chromebook statt Windows: So steigt ihr ohne (großen) Komfortverlust um

Apples iPadOS 14 nähert sich derweil immer mehr einem Desktop-Betriebssystem an. Das System wirkt durchdacht, rund und chic. Besonders die App-Auswahl überzeugt mit vielen erstklassigen Apps, die genau auf das System zugeschnitten sind. Insgesamt gefällt uns das iPad-Ökosystem besser.

iPad als Notebook: Ein Selbstversuch

Tastatur und Ständer: Leichter Vorteil für Lenovo

Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook bringt praktischerweise beides gleich mit: eine Tastatur und ein Cover mit Kickstand. Beides gefiel uns im Test sehr gut. Der Kickstand lässt euch den Neigungswinkel frei wählen, die Tastatur hat ein gutes Schreibgefühl und einen angenehmen Tastenhub. Auch das integrierte Touchpad ist gut zu bedienen und stört wenig. Dadurch dass die Tastatur vergleichweise hart ist, konnten wir damit auch gut mal ein paar Zeilen auf dem Schoß schreiben.

Lenovo IdeaPad Duet Chromebook: Mittelklasse-Tablet mit erstklassiger Tastatur
Lenovo IdeaPad Duet Chromebook: Mittelklasse-Tablet mit erstklassiger Tastatur

Apple lieferte uns für unser iPad-8-Testgerät das Smart Keyboard mit, das sich normal nicht im Lieferumfang befindet. Auch hier gefallen uns Schreibgefühl, Tastenhub und Tastaturlayout sehr gut. Das integrierte Cover, das auch als Ständer dient, erlaubt allerdings kein freies Neigen des Tablets. Weil die oberste Reihe der Tastatur sehr nah am Display ist, stießen wir beim Tippen auch mehrere Male versehentlich ans Tablet und lösten dort etwas aus. Auch hier ist das Tastaturfeld so hart, dass wir damit gut auf dem Schoß tippen konnten.

Apple iPad 8 (8. Generation, 2020) mit Smart Keyboard
Apple iPad 8 (8. Generation, 2020) mit Smart Keyboard

Beide Tastaturen integrieren sich nahtlos in das jeweilige System, sind etwa vom Start weg bereits gekoppelt und für die Einrichtung nutzbar. Sie verfügen aber über keine Hintergrundbeleuchtung.

Und sonst?

Das iPad 8 verfügt über einen Fingerabdrucksensor im Homebutton (TouchID), der eigentlich immer zuverlässig und schnell reagiert. Das IdeaPad Duet Chromebook hat dergleichen nicht, verfügt aber über die interessante und ebenfalls recht zuverlässige Variante, mit einem Android-Smartphone in der Nähe zu entsperren, wenn ihr ein solches besitzt und auf den gleichen Account angemeldet habt.

USB-C-Schnittstelle am IdeaPad Duet Chromebook
USB-C-Schnittstelle am IdeaPad Duet Chromebook

Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook besitzt eine einzige USB-C-Schnittstelle, die der Stromzufuhr dient (4 Stunden bis voll aufgeladen), an die ihr aber auch USB-Geräte wie Drucker, Speichersticks oder Festplatten anschließen könnt. Mit einem Adapter geht der Anschluss von Zubehör auch am iPad 8 und dessen Lightning Connector. Voll aufgeladen ist das iPad in etwas über 3 Stunden.

Fazit: Leistung oder Preis, ihr müsst euch entscheiden

Hinkt unser Vergleich? Vielleicht ein bisschen. Denn abgesehen von der täuschend ähnlichen Ausstattung spielt das Apple iPad 8 dank des erheblich leistungsfähigeren Prozessors in einer anderen Liga als das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook. Samt dem offiziellen Smart Keyboard kostet es in der gleichen Speicherausstattung allerdings auch fast doppelt so viel.

Apple iPad (8. Gen) im Test: Alles besser mit dem schnelleren Chip?

Wollt ihr euch also zwischen den beiden Geräten entscheiden, müsst ihr wissen, was euch wichtiger ist: eine starke Leistung (iPad) oder eine Top-Ausstattung zum schmalen Preis (IdeaPad) mit einer aber deutlich langsameren Maschinerie. Bedenkenlos empfehlen können wir gleichwohl beide Tablets, jedes auf seine Weise.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.