CES 2021: Die Trends des Jahres

Die „Display-Messe“ Consumer Electronics Show gibt in diesem Jahr virtuell einen Ausblick auf die Highlights 2021. Wir sagen euch, was davon wirklich interessant ist.

CES 2021: Die Trends des Jahres

Die CES in Las Vegas hat den Ruf, eine Display-Show zu sein. Das stimmt auch bei der (Conora-begingt) virtuellen Version der Messe in diesem Jahr. Unsere rein subjektiven Highlights der CES 2021 gehen deswegen auch ganz klar in Richtung Display – bis auf ganz wenige Ausnahmen.

Mini LED vs. OLED

OLED steht weiterhin im Ruf, die beste Display-Technik für TV-Geräte zu sein. Aber die Konkurrenz hält nun mit Mini LED dagegen: viele einzeln ansteuerbare LEDs ergeben mehr Flexibilität und eine höhere Helligkeit. Samsung kombiniert Mini LEDs in der neuen Technik Neo QLED mit Nanokristallen und einem neuen Bildprozessor. Auch LG (QNED) und Sony stellen auf der CES 2021 virtuell erste TV-Geräte mit Mini LED vor.

Unsere Einschätzung: Mini LED ist kostengünstiger zu produzieren als OLED und Micro LED und wird einer der großen Trends bei TV-Geräten 2021 und 2022 sein.

Micro LED: Noch bessere Kontraste, aber teuer

Obwohl Mini LED wohl der TV-Trend des Jahres ist, gehört die Zukunft Micro LED. Die Technik bietet selbstleuchtende Pixel, die sich einzeln ansteuern lassen – ähnlich wie bei OLED, aber insgesamt deutlich heller. Die Technik ist noch sehr teuer, weswegen Mini LED und OLED mittelfristig den Markt beherrschen dürften. Samsung kündigte auf der CES 2021 trotzdem bereits erste Fernseher in der gleichnamigen Micro-LED-Linie an, darunter zwei Modelle mit stolzen 88, 99 und 110 Zoll Bilddiagonale. Deren Namen, Erscheinungsdatum und vor allem: Preise erfahren wir aber erst später im Jahr.

Unsere Einschätzung: Die Zukunft wird mit Micro LED hell und kontrastreich, aber vor allem das: eher die Zukunft als die Gegenwart.

Crystal LED

Gar noch eine neue Display-Technik? Nein, nicht ganz neu, aber mittlerweile marktreif. Auch Crystal LED basiert auf Mini LED. Gemeint ist hier eine Art Baukastensystem völlig randloser Displays, die sich für Messestände, Showrooms oder auch TV-Studios beliebig erweitern und zusammenstecken lassen.

Unsere Einschätzung: Eher für den Geschäftsbereich gedacht und dort sicherlich sehr interessant.

OLED-TVs: Jetzt noch heller

Haben die organischen Leuchtdioden (OLED) angesichts der stärkeren Konkurrenz also fertig? Nein, noch lange nicht. Auf der virtuellen CES 2021 sehen wir sogar hellere OLED-Panels für TV-Geräte – also genau das verbessert, was eigentlich als die Schwäche der Technik gilt. Darunter ist LGs G1-Serie mit Evo-Panel.

Unsere Einschätzung: OLED ist nicht mehr konkurrenzlos, aber bleibt vorerst die führende Display-Technik.

8K-Fernseher

Nach 4K kommt logischerweise 8K. Hersteller verbauen die höhere Auflösung gerade in größeren TV-Geräten. Und langsam sinken auch die Preise. 8K wird 2021 massenmarkttauglich.

Transparente Fernseher

Neben Mini und Micro LED für noch kontrastreichere Bilder wird 2021 auch eine weitere Entwicklung interessant, die sich in den vergangenen Jahren schon angedeutet hat: transparente Fernseher. LG will Helligkeit und Transparenz der Geräte von 10 auf 40 Prozent weiter verbessert haben. Auch an einem einfahrbaren Modell arbeitet LG; marktreif sind die Geräte aber noch nicht.

Unsere Einschätzung: Wird ein Nischenthema bleiben.

Rollbare Fernseher und Displays

Und gleich nochmal LG. Die ersten rollbaren OLED-Fernseher sind laut dem Hersteller mittlerweile marktreif. OLED R oder eXtrended Reality heißt die Technik und sieht wirklich gut aus. Ist euch der Bildschirm im Weg, rollt ihn einfach in einen platzsparenden Kasten ein.

Unsere Einschätzung: Vorerst ein Luxus-Thema mit vielen denkbaren Einsatzzwecken.

Google TV auf Smart TVs

Erste Fernseher von Sony und TCL sind mit Googles neuer Smart-TV-Oberfläche Google TV ausgestattet. Die neue Oberfläche setzt auf Android TV auf, kommt aber etwas moderner und üersichtlicher daher. Wir hatten das System in unserem Review des Chromecast mit Google TV beleuchtet.

HDMI 2.1

Acer Nitro XV28

Die ersten Fernseher mit HDMI 2.1 haben wir bereits gesehen. Auf der CES 2021 kommen weitere hinzu, die über die neue Schnittstelle auch 4K mit 120 Hz/fps (und mehr) unterstützen, sich also ideal für die neue Konsolengeneration PS5 und XBS eignen. Und endlich sehen wir die ersten Monitore mit HDMI 2.1, wie den Acer Nitro XV28.

Unsere Einschätzung: Die Wahl für Gamer.

OLED und Mini LED in Monitoren

Wir haben bei den neuen Display-Technologien bisher nur von Fernsehern gesprochen. Aber auch Monitore mit OLED und Mini LED gibt es auf der virtuellen CES 2021 zu sehen, etwa das LG UltraFine OLED oder das ViewSonic Elite XG321UG (Mini LED). Auch TCL kündigte Monitore mit Mini LED an.

Unsere Einschätzung: HDMI 2.1 ist für Gamer zwar interessanter, aber bessere Display-Techniken nehmen sie ebenso gerne mit wie Menschen, die im Homeoffice arbeiten.

OLED und QLED in Notebooks

Samsung Galaxy Chromebook 2 auf der CES 2021
Samsung Galaxy Chromebook 2 mit QLED-Display

Anders als Smartphones haben Notebooks für gewöhnlich nur einfache LEDs verbaut. Langsam ändert sich aber auch das. Das Samsung Galaxy Chromebook 2 etwa erhält ein QLED-Display, das Lenovo Yoga Slim 7i Pro wahlweise ein OLED-Display.

Unsere Einschätzung: Diese ersten Beispiele dürfen gerne Schule machen.

Rollbare Smartphones

Das LG Rollable ist ein Smartphone, das sich zu einem Tablet aufziehen lässt. Eine sichtbare Kante (wie bei faltbaren Tablets) gibt es hierbei nicht. Noch in diesem Jahr soll das Gerät auf den Markt kommen. Etwas vergleichbar Ähnliches stammt von TCL: ein rollbares 17-Zoll-Display mit Tablet-Funktion und ein handliches Display, das sich von 6,7 auf 7,8 Zoll erweitern lässt.

Unsere Einschätzung: Bisher nur Prototypen, von denen wir später im Jahr zum Glück mehr sehen werden.

Tablets ohne rückwärtige Beleuchtung

Das TCL Nextpaper ist ein Tablet, das ohne rückwärtige Beleuchtung auskommt. Dafür ist in dunklen Umgebungen eine zusätzliche Lichtquelle notwendig. Das Gerät erinnert an einen Ebook-Reader und lässt sich auch als ein solcher einsetzen. Es bietet aber deutlich mehr Leistung und natürlich ein farbiges Display – quasi normale Tablet-Eigenschaften. Sonderbarerweise ist die Akkulaufzeit nicht deutlich höher als bei normalen Tablets.

Unsere Einschätzung: Es fehlt der durchschlagende Vorteil.

Smarte Brillen sind zurück

Vielleicht erinnert sich die eine oder der andere noch an die letztendlich gefloppte smarte Brille Google Glass. Auf der CES 2021 feiern smarte Brillen ein Comeback. Die Vuzix Next Gen Smart Glasses bringen sogar Micro LED mit. Die Lenovo ThinkReality A3 PC Edition erweitert den Arbeitsplatz um maximal fünf virtuelle Bildschirme. Auch das TCL Wearable Display mit OLED zeigt der Nutzer*in ein persönliches Widescreen-Fenster an.

Unsere Einschätzung: Diesmal ein nachhaltigerer Trend.

In-Car-Concerts

Harman ExP verwandelt das Auto zum Konzertsaal. Die Samsung-Tochter stattet ein modernes Auto mit Verstärkern und Lautsprechern für ein ideales Klangerlebnis aus. Auch ein Bildschirm gehört zu der Lösung dazu. Harman blickt dabei auf die Zukunft des Navigierens, wenn autonomes Fahren endlich Alltag wird.

Unsere Einschätzung: Der komplette Konzertsaal wird erst bei selbstfahrenden Autos realistisch. Exzellenter Sound, um unterwegs Konzerte zu hören – warum nicht jetzt schon!

Fitness: Live Motion Matching

Fitness zuhause – wer kontrolliert dabei eigentlich, ob wir die Bewegungen korrekt ausführen? Wondersize will das mit Trackern für Arme und Beine in Kombination mit der Apple Watch erledigen. Live Motion Matching heißt das System.

Unsere Einschätzung: Fitness zuhause wird auch im zweiten Corona-Jahr 2021 unabdingbar bleiben – und vielleicht sogar ein nachhaltiger Trend.

Staubsaugerroboter mit KI

Künstliche Intelligenz ist mittlerweile überall. Da war es nur logisch, dass kluge Objekterkennung und lernfähige Systeme auch in Staubsaugerrobotern Einzug halten. Der Samsung JetBot 90 AI+ kann genau das. Darin kommt Künstliche Intelligenz ebenso zum Einsatz wie ein LiDar-Sensor, der die Umgebung mit Laserstrahlen abtastet.

Unsere Einschätzung: War überfällig.

Plug-in All-in-One-PCs

Der Lenovo Yoga AIO 7 ist ein All-in-One-PC, der auch als Zweitmonitor dienen kann. Auf Wunsch könnt ihr euren Laptop dort einstöpseln und die zusätzliche Rechenpower des AIO 7 nutzen. Ein Lautsprecher ist direkt in den Standfuß eingebaut. Mit einem Softwareupdate will Lenovo aus dem 4K-Monitor sogar einen Fernseher machen. Wirklich vielseitig!

Notebooks mit Nvidia RTX-3000-Grafikkarten

Wenig überraschend kommen 2021 die ersten Notebooks mit Nvidias neuer Grafikkartengeneration RTX 3000 heraus. Wann sie auch auf den Markt kommen – die Grafikkarten selbst waren in den ersten Monaten nach dem Release nur sehr schwer zu bekommen – bleibt die spannende Frage.

5G-Notebooks

Auch das war absehbar: Die ersten 5G-Notebooks sind da. Erste Modelle kommen mit Snapdragon-8cx-Prozessor, etwa das HP Elite Folio oder das HP Elite Dragonfly G2.

Unsere Einschätzung: Ein schöner Trend, gerade weil Mobilfunkchips in Notebooks immer noch selten sind.

360-Grad-Audio

Sony hat tolle neue Lautsprecher auf der CES 2021 vorgestellt. Die SRS-RA5000 und die SRS-RA3000 sollen einen 360-Grad-Rundumklang bieten.

Personal Emotional In-Car-Systems

BMW gibt auf der CES 2021 einen Vorgeschmack auf iX, die nächste iDrive-Generation, die ein völlig neues Bedienkonzept ermöglichen soll. BMW teast dabei auch ein System an, das auf Emotionen der Fahrer*in eingehen soll.

Unsere Einschätzung: Hochinteressant!

Longscreen im Auto

Mercedes Benz hat den 56 Zoll großen MBUX Hyperscreen für das Auto vorgestellt. Die enormen Maße erreicht er aber natürlich nur dank einer flachen Höhe und vollständigen Breite auf der Bordkonsole. Und eigentlich sind es auch „nur“ drei Bildschirme in einem. Der M-Byte von Konkurrent Byton gilt als noch größer.

Unsere Einschätzung: Immer größere Bildschirme auch in Autos, das passt – zumindest in eine Zukunft, in der sich Fahrerin und Fahrer bei autonomen Systemen immer öfter mal zurücklehnen können.

Was sind eure Highlights des CES 2021? Sagt es uns in den Kommentaren!

Alle Bilder: Hersteller

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.