Samsung Galaxy Watch5 vs. Watch3 & Active(2): Der Wechsel lohnt sich

Die neue Samsung Galaxy Watch5 ist der ideale Grund, von der Galaxy Watch3, der Active 2 und noch älteren Smartwatches umzusteigen. Deshalb lohnt sich der Wechsel.

Samsung Galaxy Watch5 vs. Watch3 & Active(2): Der Wechsel lohnt sich

Jedes Jahr eine neue Smartwatch kaufen? Das ist nicht nötig, wie der Vergleich zwischen der Samsung Galaxy Watch5 und der Galaxy Watch4 verdeutlicht. Kleine Änderungen hier und da – schön, keine Frage. Aber diese rechtfertigen kaum einen Wechsel.

Ganz anders sieht es aus, besitzt Du eine 2020 veröffentlichte Galaxy Watch3 oder eine mittlerweile drei Jahre alte Galaxy Watch Active2. Ein besonders großer Sprung ist der Tausch einer Galaxy Watch Active gegen eine neue Watch5.

Sie ist noch schön anzusehen, aber die Samsung Galaxy Watch Active ist mittlerweile dreieinhalb Jahre alt. (Foto: Samsung)
Sie ist noch schön anzusehen, aber die Samsung Galaxy Watch Active ist mittlerweile dreieinhalb Jahre alt. (Foto: Samsung)

Hauptgrund zum Wechseln: Wear OS

Mit der Einführung der Galaxy Watch4 verabschiedete sich Samsung von dem hauseigenen Betriebssystem Tizen, das nach wie vor bei der Galaxy Watch3, bei der Active2 und der Active zum Einsatz kommt. Die letzte Version 5.5.0.2. erschien Ende 2021, seitdem erhielt das OS kein Update für Wearables.

Der PlayStore von WearOS bietet viele Apps. (Foto: Sven Wernicke)
Der PlayStore von WearOS bietet viele Apps. (Foto: Sven Wernicke)

Das ist wenig verwunderlich, denn die Koreaner setzen seit der Watch4 auf Wear OS. Gemeinsam mit Google passte Samsung das Android-basierte Betriebssystem an, das erste Ergebnis (Wear OS mit OneUI-Oberfläche von Samsung) überzeugte in etlichen Bereichen. Unter anderem erlaubt Wear OS eine bessere, intuitivere Bedienung und eine engere Verzahnung mit Android-Smartphones.

Der meiner Auffassung nach entscheidende Hauptgrund zum Wechseln der Smartwatch: Wear OS bietet längst eine große, reichhaltige Auswahl an Apps an – mehr, als es bei Tizen gab und gibt. Eine Auswahl der wichtigsten Programme findest Du im Artikel: Die besten Apps für Wear OS.

Letztlich kannst du aus einer Galaxy Watch5 dank allerlei hilfreicher und unterhaltsamer Anwendungen mehr rausholen als mit einer alten Watch3 oder Active2 mit Tizen. Und: Du bist für die Zukunft gerüstet mit einem OS, das auch in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen dürfte.

Fakt: Ein Update auf das neue Wear-OS-Betriebssystem erhalten die alten Smartwatch-Generationen (Tizen) von Samsung nicht.

Galaxy Watch5 vs. Galaxy Watch3

Zwei Jahre liegen zwischen dem Erscheinen der Samsung Galaxy Watch5 und der Galaxy Watch3. Und tatsächlich hat sich einiges seitdem getan. Aber auch schon die Watch4 aus dem Jahr 2021 bot bereits stärkere Hardware.

Galaxy Watch5
Die Samsung Galaxy Watch5 richtet sich an Besitzer einer älteren Galaxy Watch und an Einsteiger. (Foto: Samsung)
Galaxy Watch3

(Active 2 technisch weitgehend identisch)
CPU:
Exynos W920 (Dualcore-Prozessor, 5nm-Fertigung, 1.18 GHz)
CPU:
Exynos 9110 (Dualcore-Prozessor, 10nm-Fertigung, 1.15 GHz)
Display:
1,19 Zoll AMOLED-Display (396 x 396 Pixel, Sapphire Crystal Glass) (40mm)
1,4 Zoll AMOLED-Display (450 x 450 Pixel, Sapphire Crystal Glass) (44mm)
Display:
1,2 Zoll AMOLED-Display (360 x 360 Pixel, Gorilla Glass DX) (41mm)
1,4 Zoll AMOLED-Display (360 x 360 Pixel, Gorilla Glass DX) (45mm)  
Speicher:
1,5 GB RAM
16 GB ROM
Speicher:
1 GB RAM
4/8 GB ROM
Akku:
284 mAh (40mm)
410 mAh (44mm)
Akku:
247 mAh (41mm) 340 mAh (45mm)
Software:
Wear OS 3 powered by Samsung mit One UI 4.5
Software:
Tizen OS 5.5
Bluetooth:
Version 5.2
Bluetooth:
Version 5.0
Gesundheitsfunktionen:
Samsung BioActive Sensor
Bioelektrische Impedanzanalyse (Körperfettanteil)
Herzfrequenzmessung (EKG)
Blutdruckmessung (HR)
Schrittzähler & über 90 Übungen
Schlafanalyse  
Gesundheitsfunktionen:
Herzfrequenzmessung (EKG)
Blutdruckmessung (HR)
Schrittzähler & über 120 Übungen
Schlafanalyse


   

Vorteile der Galaxy Watch5 gegenüber der Galaxy Watch3

Obwohl der verwendete Prozessor der Galaxy Watch5 keine Quantensprünge im Bereich Performance verspricht, ist dieser deutlich im Vorteil: So finden flottere Rechenkerne und eine bessere Grafikeinheit Verwendung. Entscheidender ist aber, gerade bezogen auf die Akkulaufzeit, der bessere Fertigungsprozess: 5nm (Watch5) gegen 10nm (Watch3) zeigen: Hier steckt in der neueren Smartwatch ein viel modernerer Chip.

Die Galaxy Watch5 besitzt im Vergleich zur Watch3 deutliche Vorzüge. (Foto: Samsung)
Die Galaxy Watch5 besitzt im Vergleich zur Watch3 deutliche Vorzüge. (Foto: Samsung)

Weitere Vorzüge sind:

Display: Schon beim kleineren Modell der Galaxy Watch5 ist die Auflösung des kreisrunden Displays höher als bei der Watch3. Die Unterschiede fallen speziell beim Vergleich zwischen der 44mm-Variante der Watch5 und der 45mm-Fassung der Watch3 auf.

Speicher: Doppelt so viel Flash-Speicher und 50 Prozent mehr Arbeitsspeicher stehen zur Verfügung.

Konnektivität: Bluetooth 5.2 und Dual-Band-Wi-Fi sind bei der Watch5 dabei. Die Watch3 besitzt „nur“ Bluetooth 5.0 und verzichtet bei Wi-Fi auf das 5GHz-Netz.

Akku: Egal, ob beim kleineren oder größeren Modell: Die Galaxy Watch5 besitzt stets den größeren Akku. Und: Dank 10-Watt-Schnelladefunktion ist die Batterie der neuesten Samsung-Smartwatch schneller voll.

Funktionen: Samsung vereint seit der Galaxy Watch4 alle relevanten Gesundheitsfunktionen im sogenannten BioActive Sensor. Unter anderem erhältst du Angaben zum Körperfettanteil sowie daraus resultierende Daten.

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von Podigee ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von Podigee. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Nachteil der Galaxy Watch5: Das Design

Keine Frage: Die Galaxy Watch3 ist unverändert eine schöne Uhr mit Lünette und einem Stil, der sich an einer klassischen Armbanduhr orientiert. Die Galaxy Watch5 dagegen wirkt sportlich und fast schon unauffällig – abgesehen vielleicht mit grellen Armbändern, die optional erhältlich sind.

Eine Ausnahme ist die Watch5 Pro, die sich wiederum an Outdoor-Liebhaber richtet und nicht unbedingt an einen Luxus-Chronometer erinnert.

Die Galaxy Watch3 sieht wie eine "richtige" Armbanduhr aus. (Foto: Samsung)
Die Galaxy Watch3 sieht wie eine „richtige“ Armbanduhr aus. (Foto: Samsung)

Bezogen auf die Hardware lässt sich aber sagen: In allen relevanten Bereichen ist die Watch5 ihrem Vor-Vorgänger überlegen – auch beim Gewicht.

Galaxy Watch5 vs. Galaxy Watch Active

Noch einmal deutlicher ist der Unterschied zwischen der Samsung Galaxy Watch5 und der Galaxy Watch Active, die im April 2019 in den Handel kam. Denn bei dieser ebenfalls sportlich anmutenden Smartwatch sind das Display und der Akku zusätzlich eine Ecke kleiner. Auf gewisse Weise strahlt die Active so etwas wie Nostalgie aus, obwohl sie doch „erst“ dreieinhalb Jahre alt ist.

Die Galaxy Watch Active ist in die Jahre gekommen. (Foto: Samsung)
Die Galaxy Watch Active ist in die Jahre gekommen. (Foto: Samsung)
Galaxy Watch5 (40mm)
Die Samsung Galaxy Watch5 richtet sich an Besitzer einer älteren Galaxy Watch und an Einsteiger. (Foto: Samsung)
Galaxy Watch Active
Samsung Galaxy Watch Active
CPU:
Exynos W920 (Dualcore-Prozessor, 5nm-Fertigung, 1.18 GHz)
CPU:
Exynos 9110 (Dualcore-Prozessor, 10nm-Fertigung, 1.15 GHz)
Display:
1,19 Zoll AMOLED-Display (396 x 396 Pixel, Sapphire Crystal Glass) (40mm)
Display:
1,1 Zoll AMOLED-Display (360 x 360 Pixel, Gorilla Glass 3)  
Speicher:
1,5 GB RAM
16 GB ROM
Speicher:
768 MB RAM
4 GB ROM
Akku:
284 mAh (40mm)
Akku:
230 mAh
Software:
Wear OS 3 powered by Samsung mit One UI 4.5
Software:
Tizen OS 5.5
Bluetooth:
Version 5.2
Bluetooth:
Version 4.2
Gesundheitsfunktionen:
Samsung BioActive Sensor
Bioelektrische Impedanzanalyse (Körperfettanteil)
Herzfrequenzmessung (EKG)
Blutdruckmessung (HR)
Schrittzähler & über 90 Übungen
Schlafanalyse  
Gesundheitsfunktionen:
Herzfrequenzmessung (EKG)
Schrittzähler & über Erkennung von 6 verschiedenen Aktivitäten (Gehen, Laufen, Radfahren, Crosstrainer, Rudermaschine, Workout)
Schlafanalyse  
 

Die Galaxy Watch Active besitzt keine Gesundheitsfunktionen, die über die eines einfachen Fitness-Armbands hinausgehen. Legst du Wert auf Blutdruckmessung und möchtest ausführliche Informationen über deinen Körper und deine Aktivitäten sammeln, zeigt dir die Watch5, was heutzutage möglich ist. Und ja – das ist schon im Direktvergleich ein großer Sprung nach vorne.

Fazit: Es ist Zeit zum Wechseln

Bist du zufrieden, brauchst du dir nichts Neues zu kaufen. Doch im Fall der Samsung Galaxy Watch5 lohnt es sich, die zwei, drei oder fast vier Jahre alte Smartwatch durch das aktuelle Modell zu ersetzen. Vor allem dann, wenn du noch eine Galaxy Watch Active besitzt, ist der Wechsel zur Watch5 mit vielen großen und kleinen Verbesserungen verbunden, die du schnell schätzen und lieben wirst.

Es ist Zeit, die alte Galaxy Watch3 in Rente zu schicken. (Foto: Samsung)
Es ist Zeit, die alte Galaxy Watch3 in Rente zu schicken. (Foto: Samsung)

Apropos: „Eine neue Liebe, ist wie ein neues Leben“ – man sagt, das gilt für Beziehungen. Aber dieser Satz passt auch zur Samsung Galaxy Watch5, wenn du bisher einen der älteren Vorläufer besaßt. Das Zusammenspiel aus dem Betriebssystem Wear OS und dem BioActive-Sensor mit seinen zahllosen Gesundheitsdaten bereitet große Freude – schon seit der Watch4.

Es ist Zeit für die Galaxy Watch5. (Foto: Samsung)
Es ist Zeit für die Galaxy Watch5. (Foto: Samsung)

Hast du bisher mit einer neuen Galaxy Watch gehadert, ist mit der Watch5 der richtige Zeitpunkt für den Umstieg gekommen. Du erhältst ein ausgereiftes, leistungsstarkes und schickes Produkt, das dich begeistert und die alte Uhr schnell vergessen lässt.

Samsung Galaxy Watch5 (Pro) bei Euronics vorbestellen

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.