Samsung Galaxy Tab S7 & S7+ 5G: Mehr Tablet geht kaum

Die neuste Technik steckt im Samsung Galaxy Tab S7 und dem S7+. Das Highend-Tablet lässt kaum Wünsche übrig, aber der Preis ist nicht ganz ohne…

Samsung Galaxy Tab S7 & S7+ 5G: Mehr Tablet geht kaum

Geht ihr gerne Kompromisse ein? Vermutlich nicht. Und so geht’s mir persönlich immer dann, wenn ich mir ein neues Smartphone oder Tablet kaufen möchte. Es soll das Beste vom Besten sein – mit weniger möchte ich mich nicht zufriedengeben. Samsung bedient diesen Wunsch jetzt mit dem neu angekündigten Galaxy Tab S7, das auch als größere Plus-Variante und als 5G-Modell vorgesehen ist.

Das bietet das neue Samsung Galaxy Tab S7 (und S7+ 5G)

Im Direktvergleich mit dem Vorjahresmodell, dem Galaxy Tab S6, hat sich beim Samsung Galaxy Tab S7 gar nicht mal so viel geändert. Das 11 Zoll große und um 0,5 Zoll gewachsene Display löst wie schon beim S6 mit 2560 x 1600 Pixeln auf. Dazu gesellen sich 6GB RAM und 128GB Flash-Speicher. Interessant aber ist der Prozessor: Samsung verbaut den mächtigen Qualcomm Snapdragon 865+, den aktuell wohl stärksten Prozessor im Bereich der Android-basierten Geräte. Reizvoll für Gamer ist zusätzlich, dass der Bildschirm über eine Bildwiederholrate von 120Hz verfügt.

Hochwertiges Display, 4 Lautsprecher, Dolby Atmos - das Samsung Galaxy Tab S7 bietet viel. (Foto: Samsung)
Hochwertiges Display, 4 Lautsprecher, Dolby Atmos – das Samsung Galaxy Tab S7 bietet viel. (Foto: Samsung)

Das Galaxy Tab S7 + erhält ein AMOLED-Display mit 12,4 Zoll Diagonale und einer bachtlichen Auflösung von 2800 x 1752 Pixeln. Auch hier bekommt ihr 120Hz. 8GB RAM und 256GB ROM machen die größere Variante noch etwas verlockender. Zumindest für mich.

Das Galaxy Tab S7 ist als WIFI- und LTE-Version vorgesehen, das S7+ bekommt ihr auch mit 5G. Android 10, Dual-Kamera (13 Megapixel, 5 Megapixel Ultra-Weitwinkel), 8-Megapixel-Frontkamera, vier Dolby-Atmos-Lautsprecher von AKG und 8000 mAh (S7) bzw. 10.090 mAh (S7+) Akku klingen ebenfalls gut. Eine Schnellladetechnologie mit 45-Watt fehlt nicht.

Highend-Technik aus dem Smartphone-Sektor

Bei genauerer Betrachtung bekommt ihr beim Samsung Galaxy Tab S7 derzeitige Spitzenklasse-Technik, die Hersteller in dieser Form bisher in den neuesten Smartphones verbauen. Zum Beispiel im ASUS ROG Phone 3. Qualcomm kündigte den Snapdragon 865+ erst im Juli 2020 an. Er bietet durchschnittlich 10 Prozent mehr Leistung als der Snapdragon 865 und enthält bereits (optional) ein 5G-Modul direkt im Chip – das führt zu einem niedrigeren Preis. Wobei man das beim Galaxy Tab S7 nicht unbedingt sagen kann: Ab dem 21. August 2020 ist es für 681 Euro erhältlich, für die LTE-Fassung zahlt ihr 779 Euro. Das S7+ liegt bei 954 Euro (WIFI) beziehungsweise stolzen 1.149 Euro (5G), was meiner Auffassung nach recht unverhältnismäßig klingt.

Das ist dabei - natürlich auch der S-Pen Zeichenstift. (Foto: Samsung)
Das ist dabei – natürlich auch der S-Pen Zeichenstift. (Foto: Samsung)

Und doch: Das Tab S7 ist genau das, was ich von einem Tablet im Jahr 2020 erwarte. Ich will die neueste Hardware, ein hochauflösendes Display und eine Performance, die nicht schlechter ist als die meines Highend-Smartphones. Zumindest bezogen auf die Angaben von Samsung gibt’s nichts, was ihr vermissen solltet.

Attraktiv für Spieler: Das beste Tablet für Gamer?

Und was mich auch anspricht: Samsung möchte mit dem Galaxy Tab S7 explizit Spieler begeistern. Vorbesteller erhalten auf Wunsch das Xbox-Gaming-Paket mit einem Gamepad und einer dreimonatigen Xbox-Game-Pass-Ultimate-Mitgliedschaft. Mit dieser könnt ihr Spiele aus dem Game-Pass-Angebot direkt aufs Tablet streamen – Microsofts Game-Streaming (ehemals Project xCloud) bzw. Cloudgaming macht’s möglich. Und bei dem Bildschirm dürfte das mobile Zocken, womöglich sogar über 5G, eine spaßige Angelegenheit sein.

Ideal für Spieler? Durchaus. (Foto: Samsung)
Ideal für Spieler? Durchaus. (Foto: Samsung)

Nachdem ich die letzten Monate, ach Jahre nach dem perfekten Tablet für mich gesucht habe und nicht so recht fündig wurde, bin ich beim Samsung Galaxy Tab S7 nun ernsthaft am Überlegen, ob ich es mir zulegen sollte. Es ist eigentlich genau das ist, was ich will: Das Beste in einem schicken Tablet vereint.

Was Samsung neben dem Galaxy Tab S7 noch ankündigte

Neben dem Samsung Galaxy Tab S7 (+) präsentierte Samsung noch weitere Neuheiten, darunter die Galaxy Buds Live. Die True-Wireless-Stereo-Kopfhörer verfügen über drei Mikrofone und 12mm-Treiber. Die Galaxy Watch 3 ist eine gegenüber dem Vorläufer noch bessere Smartwatch. Und das Samsung Galaxy Note 20 sowie Note 20 Ultra sind die erwarteten Nachfolger des Note 10. Auffällig ist das Ultra mit 6,9 Zoll Display und einer Auflösung von 3.088 x 1440 Pixel – beachtlich. Was manchen Kritikern nicht munden dürfte: Samsung setzt wieder auf den Chip Exynos 990, der auch schon im Galaxy S20 steckt.

Erwähnt sei noch das Samsung Galaxy Z Fold 2, eine Weiterentwicklung des Z Fold. Das äußere Display ist 6,23 Zoll groß (Super AMOLED, 2260 x 816 Pixel), das innere 7,6 Zoll (Dynamic Amoled 2x, 2208 x 1768 Pixel). Snapdragon 865+, 12GB RAM und Triple-Kamera hören sich hervorragend an, doch dürfte der Preis bei knapp 2000 Euro liegen. Aber erst einmal kommt das Fold 2 am 18. September 2020 für 1980 US-Dollar in den USA in den Handel, später folgt Deutschland.

Das Samsung Galaxy Tab S7 könnt ihr ab sofort bei Euronics.de vorbestellen. Sichert euch einen Game-Controller mit Xbox-Game-Pass-Ultimate für drei Monate oder ein Book Cover als Gratis-Zugabe. Für das Samsung Galaxy Note 20 gibt’s ebenfalls eine attraktive Vorbesteller-Aktion.

Welche Neuankündigung gefällt euch am besten? Wäre das Galaxy Tab S7 ein Kaufkandidat für euch? Ich freue mich über Kommentare unter diesen Zeilen.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.