Alt gegen neu.

Samsung Galaxy S20: Deshalb hat sich für mich der Umstieg vom Galaxy S8 gelohnt

Das Samsung Galaxy S8 ist zwar schon drei Jahre alt, aber noch ein sehr gutes Smartphone. Der Umstieg auf das neue Galaxy S20 lohnt sich dennoch. Fünf Gründe.

Ich bin eigentlich ein Freund von Nachhaltigkeit und davon, elektronische Geräte möglichst lange zu verwenden. Doch konsequent durch mein Leben zieht sich das nicht, was ich beim Smartphone-Kauf immer wieder feststelle. Nach meist drei Jahren kommt bei mir das Gefühl auf, ein neues Telefon haben zu wollen. Und so verabschiedete ich mich kürzlich von meinem schönen Samsung Galaxy S8, um auf das neue Galaxy S20 umzusteigen. Den Kauf habe ich nicht bereut. Ganz im Gegenteil.

Tatsächlich war der Wechsel für mich sinnvoll. Das sind die fünf Highlights, die ich an meinem neuen Galaxy S20 am meisten mag.

1. Die Kamera des Galaxy S20

Mittlerweile gehört die Kamera zu den wichtigsten Elementen und Kaufargumenten für ein neues Smartphone. Das Galaxy S20 besitzt vielleicht nicht die allerallerbeste Cam im Mobiltelefon-Bereich, aber sie spielt ganz oben mit und übertrumpft ohne weiteres die meines Galaxy S8. Drei Sensoren sorgen für Zoom und Weitwinkel. Hinzu gesellen sich Video-Aufnahmen in bis zu 8K-Auflösung.

Ich mag Weitwinkel-Aufnahmen. (Foto: Sven Wernicke)

Ich mag Weitwinkel-Aufnahmen. (Foto: Sven Wernicke)

Doch nicht nur die Kamera an sich ist moderner, sondern ihr habt auch viel mehr Freiheiten. Weitere Modi wie Single-Take, Live-Fokus oder Profi-Video gab es beim S8 in dieser Form nicht. Was ich aber außerdem sehr schätze, das ist die App an sich: Die Bedienung auf dem S20 ist fast genauso wie auf dem S8, ich komme also sofort klar und kann mich gleich auf die Neuerungen und Feinheiten konzentrieren. Beispielsweise auf den gravierend verbesserten Bildstabilisator bei Videos.

Ich liebe es, am Smartphone zu fotografieren. Der Sprung vom S8 zum S20 mag zwar gar nicht so extrem gravierend sein, wie ich ursprünglich angenommen hatte. Doch die Resultate sind viel besser und alleine dafür hat sich schon der Neuerwerb gelohnt.

2. Das Display

120Hz, etwas höhere Auflösung, (gefühlt) deutlich knackigere Farben – das Display des Samsung Galaxy S20 ist grandios. Und ich habe bisher kein Smartphone in den Händen gehalten, das mich ähnlich beeindrucken konnte. Abgesehen vielleicht vom viel größeren (und teureren) OnePlus 8 Pro. Dazu gesellt sich eine Auflösung von 1.440 x 3200 Pixeln, die im Smartphone-Sektor noch lange keine Selbstverständlichkeit ist. Oder anders gesagt: Ich schätze diesen Bildschirm, er ist ein wahres Vergnügen für die Augen.

Auch das Display des S8 ist unverändert hervorragend. (Foto: Sven Wernicke)

Auch das Display des S8 ist unverändert hervorragend. (Foto: Sven Wernicke)

Zugutehalten muss ich dem Galaxy S8, dass das 5,8 Zoll große Display auch schon hervorragend war und ist. Es übertrumpft heute noch viele (Top)-Smartphones. Im Direktvergleich wirkt das Galaxy S20 dennoch etwas brillanter, heller, knackiger bei der Darstellung.

3. Funktionierende Integration in Windows 10

Es sind ein paar Apps erhältlich, die sich nur am Smartphone bedienen lassen. Für die gibt es keine vernünftigen Versionen für Rechner mit Windows 10. Instagram zum Beispiel. Dummerweise brauche ich für meine Arbeit recht häufig solche Anwendungen. Und hier kommt der Vorzug des Galaxy S20 ins Spiel: Von Haus aus ist das sogenannte „Link zu Windows“ integriert. Aktiviert dieses Feature, richtet auf eurem PC (im gleichen WLAN)  die Microsoft-Software „Ihr Smartphone“ ein und spiegelt innerhalb von Sekunden komplett euer Smartphone auf dem großen Monitor.

Unkomplizierte Integration: Verbindet Windows mit dem Smartphone. (Foto: Screenshot)

Unkomplizierte Integration: Verbindet Windows mit dem Smartphone. (Foto: Screenshot)

Eine Bedienung erfolgt in meinem Fall über Maus oder gar Touchscreen meines Surface Pro 6 – ideal. Natürlich könnt ihr auch die Tastatur einsetzen und Copy & Paste verwenden. Das erleichtert meine Arbeit ungemein.

4. Modernere Technik. Überall.

Keine Frage: Innerhalb der letzten drei Jahre ist im Smartphone-Bereich enorm viel passiert. Das spürt ihr sofort, wenn ihr das Galaxy S8 neben das Galaxy S20 legt. Das Display meines S20 ist deutlich gewachsen, die Telefongröße dagegen nur minimal. Ist ja klar – der Screen-to-Body-Ratio ist schließlich viel besser.

Das S20 ist nur geringfügig größer als das S8. (Foto: Sven Wernicke)

Das S20 ist nur geringfügig größer als das S8. (Foto: Sven Wernicke)

Aber ihr spürt die Entwicklung an vielen weiteren Ecken: Die Lautsprecher beherrschen Dolby Atmos (genau genommen schon seit dem Galaxy S9), was ihr auch hört. Und die Gesamtperformance ist mehr als spürbar besser. 8GB (statt 4GB), flotte 128GB-Flash-Speicher (vorher 64GB) und ein mächtiger Exynos 990-Prozessor machen sich eben bemerkbar. Und ja: Der neue Samsung-Chip hat viel zu bieten, auch wenn er nicht ganz frei von Kritik ist. Das hielt mich nicht vom Kauf ab, wie ich an anderer Stelle erkläre.

Samsung Galaxy S20: Warum ich mir das Smartphone trotz Kritik gekauft habe

5. Neues Spielzeug Galaxy S20 und irrationales Handeln

Und jedes Mal schwingt mit dem Kauf eines neuen Smartphones ein wenig das schlechte Gewissen mit. Eigentlich war das Samsung Galaxy S8 noch gut genug für den Alltag, abgesehen vielleicht von der Akkulaufzeit, die die letzten Monate deutlich abgenommen hat. Eine aktuelle Android-Version gibt’s auch nicht mehr, die letzte ist Android 9.

Aber streife ich besagtes Gewissen ab, bleibt am Schluss das Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. In allen Bereichen ist das Samsung Galaxy S20 besser als der dreijährige Vorläufer. Das war zu erwarten. Doch abgesehen davon bereitet mir das Smartphone überaus viel Freude: Ich entdecke neue Funktionen, spiele an den Einstellungen herum, finde das Optimum für mich und wundere mich nach wie vor, dass der 4000 mAh starke Akku ohne weiteres locker 1 ½ Tage hält. Das schaffte das S8 nie.

Beim Kauf eines neuen, aktuellen Smartphones kommt gerne mal dieses irrationale Handeln mit dem Wunsch nach einem neuen Spielzeug zum Vorschein. Beiden Dingen erliege ich regelmäßig – und bereue es am Schluss eigentlich nie. Im Fall des S20 bin ich glücklich mit meiner Wahl. Das S8 erhält übrigens jemand aus der Familie, der nicht so viel Wert wie ich auf neueste Smartphone-Technik legt. Und ich denke, die Person dürfte noch längere Zeit zufrieden mit dem Uropa des S20 sein…

Das Samsung Galaxy S20 ist auch bei Euronics erhältlich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*