Gefrierschrank BluRoX: Besser isoliert dank Vakuum

Liebherr zeigt einen Gefrierschrank, der mit der Vakuum-Perlit-Technik isoliert. Das spart Energie, Platz im Gerät und lässt sich auch gut recyceln.

Gefrierschrank BluRoX: Besser isoliert dank Vakuum

Eine gute Dämmung spart Energie. Das gilt auch für Gefrierschränke. Um hier einen Schritt voranzukommen, plant Liebherr, herkömmliche Dämmstoffe durch die Vakuum-Perlit-Technik zu ersetzen.

Ein erstes Gerät hat Liebherr 2022 angekündigt. Es heißt BluRoX und soll der erste Gefrierschrank mit Energielabel B werden. Später soll sogar ein A möglich sein. Seit der Neuordnung der Energieeffizienzklassen sind A und B noch unbesetzt.

Vakuum und Perlit – was bringt das?

Warum reicht nicht ein Vakuum für eine gute Isolierung? Wärmeleitung gibt es dort nicht, weil die Wärme nicht von Molekül zu Molekül übertragen werden kann. Wärmestrahlung gibt es aber sehr wohl.

Perlit
Perlit kannst du in Form kleiner Steine für den Gartenbau kaufen (Bild: Getty Images)

Aus diesem Grund füllt Liebherr Perlit in das Vakuum. Perlit ist ein fein gemahlenes, poröses Lavagestein. Es wird auch als vulkanisches Glas oder Obsidian bezeichnet. Durch seine kristalline Struktur hat es eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit.

Perlit nimmt nun die Wärmestrahlung auf, die von außen auf den Gefrierschrank wirkt, und verhindert so, dass diese ins Innere des Gefrierschranks gelangt. Dieser muss deshalb weniger nachkühlen und verbraucht so weniger Energie.

Besser als bisherige Dämmungen

Ja dicker Dämmstoffe sind, desto besser isolieren sie. Ein Vakuum funktioniert aber bereits als sehr dünne Schicht. BluRoX-Geräte kommen deshalb mit dünneren Wänden aus als herkömmliche. Das wiederum ermöglicht einen größeren Innenraum, also mehr Platz für das, was du eingefroren hast.

Gefrierschrank Liebherr FNb 5056
Im Gefrierschrank Liebherr FNb 5056 wird erst einmal nur die Tür mit Perlit-Vakumm isoliert sein (Bild: Liebherr)

Laut Liebherr sollen die Wände mit Vakuum-Perlit-Technik um ein Drittel dünner ausfallen. Gleichzeitig spricht der Hersteller aber auch davon, dass das Volumen im Innenraum um 25 Prozent größer werden soll.

So ganz passt das allerdings nicht zusammen. Ich frage mich, welches Vergleichsgerät Liebherr da herangezogen hat. Doch unabhängig von den konkreten Zahlen: Mehr Platz im Gefrierschrank ist immer willkommen!

Die Umwelt freut sich

Der geringere Energieverbrauch ist schon einmal ein Gewinn für die Umwelt. Die Vakuum-Perlit-Technik ersetzt aber auch erdölbasierte Dämmstoffe, die sonst die Umwelt belasten würden. Meist handelt es sich dabei um PU-Schaum. PU steht hier für Polyurethan.

Perlit ist ein Rohstoff, den es weltweit gibt, auch in ausreichenden Mengen. Beim Recycling des Kühl- oder Gefrierschranks kann das Perlit entfernt und in einem anderen Gerät wiederverwendet werden, ohne dass es dazu aufwendig aufbereitet werden muss.

Die Außenhülle und der Innenbehälter der BluRoX-Isolierung lassen sich ebenfalls leicht recyceln, da sie nicht mit den umliegenden Komponenten verklebt sind.

Ab Januar 2023 im Handel

Liebherr hat zur IFA 2022 angekündigt, dass das erste Gerät mit Vakuum-Perlit-Technik im Januar 2023 erscheinen soll. Der Liebherr FNb 5056 wird ein Hybrid-Modell sein, bei dem erst einmal nur die Tür per Perlit-Vakuum insoliert ist. In den Seitenwänden steckt dann noch der herkömmliche Schaum. Der Liebherr FNb 5056 wird dann voraussichtlich der erste Gefrierschrank in der Energieeffizienzklasse B sein.

Innerhalb von zwei Jahren soll dann auch ein Gefrierschrank vorgestellt werden, dessen Isolierung komplett aus dem neuen Material besteht. Später sollen auch Kühlschränke mit der Vakuum-Perlit-Technik folgen.

In den nächsten Jahren sehen wir dann hoffentlich ein Gerät, wie es die meisten zuhause nutzen: eine Kühl-Gefrier-Kombination, 2 Meter hoch, ansprechendes Design – dann aber vollständig mit Perlit-Vakuum isoliert und viel weniger Energie verbrauchend.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.