Turn Touch: Mit dieser Fernbedienung aus Holz steuert ihr euer Smart Home

Sprachsteuerung? Touchscreen? Ach, was! Euer Smart Home könnt ihr auch mit einem Stück Holz kontrollieren. Bei Turn Touch trifft Stil auf Funktionalität.

Wir haben smarte Lampen, intelligente Thermostate und mit dem Internet verbundene Überwachungskameras. Aber nicht jedem gefällt die Steuerung der Geräte am Smartphone über (mindestens) eine App. Nicht ohne Grund wird die Sprachsteuerung, beispielsweise Siri, Google Home oder Alexa, als heißer Kandidat für die Bedienung des Smart Homes der Zukunft angesehen. Und es funktioniert ja teils jetzt schon. Eine zumindest von mir favorisierte Alternative in ein Control-Panel wie Brilliant Control. Das Touchgerät wird einfach an der Wand angebracht und funktioniert wie ein Schalter – nur für viele Geräte.  

Und da gibt es noch die etwas unkonventionelleren Ansätze. Turn Touch beispielsweise verbindet Lifestyle und Ästhetik mit der Möglichkeit, flexibel das Smart Home zu kontrollieren.

Ein Beispiel für den Einsatz. (Foto: Sam Clay)

Ein Beispiel für den Einsatz. (Foto: Sam Clay)

Turn Touch besitzt nur vier Knöpfe

Turn Touch besteht aus einem Holzgehäuse, auf dem sich auf der Oberseite vier Tasten befinden. Diese lassen sich am Mac oder iPhone individuell belegen. Dank WLAN kann eine Verbindung zu Philips Hue-Lampen aufgebaut werden, ebenfalls dient Turn Touch auf Wunsch als Regler beim Abspielen von Musik oder als Schalter zum Schließen von Türen. Zudem können mehrere Funktionen mit einem Knopfdruck erledigt werden. Also wenn ihr beispielsweise alle LEDs in der gesamten Wohnung ausschalten wollt. Apples HomeKit und das enorm flexible IFTTT sollen später unterstützt werden, was sehr viele weitere Funktionen zur Folge haben dürfte.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass vier Tasten für den Alltag und eine normale Wohnung völlig ausreichen könnten. Doppelbelegungen oder Tastenkombinationen müssen nicht zwangsläufig anstrengend sein. Vor allem nicht bei einem handlichen Gadget, das in Mahagoni, Padauk sowie Palisander angeboten wird und preislich bei 79 US-Dollar beginnt. Sicher könnten auch mehrere Fernbedienungen, zum Beispiel für jede Etage im Haus eine, sinnvoll sein.

Der Erfinder Sam Clay scheint zumindest einen Nerv getroffen zu haben. Bei Kickstarter konnte er sein Finanzierungsziel von 25.000 US-Dollar bereits knacken. Wenn alles klappt, soll mit der Auslieferung im November 2017 begonnen werden. Ich bin mir sicher, dass wir in den kommenden Monaten und Jahren viele ähnliche Konzepte zu Gesicht bekommen werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*