So nutzen die Deutschen das Internet

Wie nutzen die Deutschen eigentlich das Internet? Aktuellen Informationen des Statistischen Bundesamts zufolge wird deutlich: Ins Netz geht’s mit dem Smartphone, die sozialen Netzwerke dominieren den Alltag.

Dass mehr und mehr Menschen auf dem Mobiltelefon oder Tablet ins Internet gehen – das ist nun wirklich kein Geheimnis mehr. Und die Zahlen des Statistischen Bundesamts verdeutlichen das einmal mehr: 81 Prozent der über 62 Millionen Internetnutzer verwendeten im ersten Quartal 2016 Smartphones für den Zugang zum „Web“.

Dennoch bleibt der gute, alte Rechner beliebt: 69 Prozent der Deutschen setzen auf Laptops bzw. Netbooks, 65 Prozent sitzen nach wie vor gerne vor dem Desktop-PC. Recht weit abgeschlagen sind Smart-TVs (19 Prozent) und andere Geräte wie Spielkonsolen oder eBook-Reader (zusammen 17 Prozent).

Interessant ist auch, dass der Anteil der ab 65-Jährigen gegenüber 2015 von 49 Prozent auf 55 Prozent anstieg, von den 10- bis 44-jährigen Deutschen sind dagegen nahezu 100% bereits online. Die 45- bis 64-Jährigen sind auch fast vollständig im Netz unterwegs (93 Prozent).

Soziale Netzwerke dominieren

Aber was machen die Leute im Internet? Statista fasst dies optisch ansprechend zusammen. So dominiert ganz klar die Verwendung sozialer Netzwerke bei der Bevölkerung (55 Prozent). Es folgen Internet-Banking (54 Prozent), Musik-Streaming (47 Prozent) und Einsatz von Online-Bezahloptionen wie PayPal (40 Prozent).

So nutzen die Deutschen das Netz. (Foto: Statista)

So nutzen die Deutschen das Netz. (Foto: Statista)

Erstaunlicherweise sind TV-Streaming (39 Prozent), Online-Gaming (38 Prozent), Videotelefonie (32 Prozent) und Video-on-Demand-Streaming wie Netflix (23 Prozent) gar nicht so verbreitet, wie man es vielleicht annehmen würde. Es sei betont, dass hier Mehrfachnennungen der Umfrageteilnehmer möglich waren.

Alles in allem aber zeigen die Angaben, auch wenn sie statistische Erhebungen sind, wie sehr wir bereits vom Internet „eingenommen“ wurden. Fast jeder nutzt es, und es sei es nur, um mit Freunden in den sozialen Netzwerken in Kontakt zu bleiben. Es verdeutlicht aber auch das noch vorhandene Potential, gerade bezogen auf VoD-Angebote und Streaming von Musik. Die Deutschen favorisieren womöglich noch immer sehr die klassischen Angebote wie lineares Fernsehen und Kauf von CDs, DVDs, Blu-rays.

Foto: Deutsche Telekom

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*