OnePlus Nord: Flagship-Killer war gestern. Jetzt kommt der Mittelklasse-Killer!

5G, leistungsstarker Prozessor, hochwertiges Display und starke Kameras – und doch ist das OnePlus Nord kein Spitzen-Smartphone. Stattdessen möchte es die Mittelklasse aufmischen.

Via Augmented Reality und einer speziellen App kündigte OnePlus das neue Smartphone mit dem Namen OnePlus Nord an. Das war zwar weniger beeindruckend als es klingen mag, doch bei der Vorstellung des Telefons verdeutlichte das chinesische Unternehmen: Das Telefon für die (obere) Mittelklasse könnte für viele eine viel günstigere Alternative zu einem Spitzen-Smartphone sein.

Das bietet das OnePlus Nord

Das Herz des OnePlus Nord ist der Snapdragon 765G-SoC von Qualcomm, der bereits über ein integriertes 5G-Modul verfügt. Bezogen auf die Performance ist er zwar dem hauseigenen OnePlus 8 (Pro) mit dem Snapdragon 865 unterlegen, doch das dürfte wohl im Alltag kaum ins Gewicht fallen – wenn ihr nicht Gamer seid.

In diesen zwei Varianten ist das OnePlus Nord erhältlich. (Foto: OnePlus)

In diesen zwei Varianten ist das OnePlus Nord erhältlich. (Foto: OnePlus)

8 bis zu 12GB RAM (LPDDR4x) und 128 oder 256GB Flash-Speicher (UFS 2.1) sind abhängig vom Modell vorhanden. Mittels der hauseigenen WarpCharge 30T-Technologie lässt sich der 4115 mAh Akku entsprechend flott aufladen. In 30 Minuten auf 70 Prozent? Kein Problem. Das Amoled-Display ist 6,44 Zoll groß und bietet bis zu 90 Hz und eine Auflösung von 2400 x 1080 Pixel bei einem 20:9-Seitenverhältnis.

Fingerabdruck-Sensor im Display, NFC und Bluetooth 5.1 sind hier eine Selbstverständlichkeit.

Schnurlose Kopfhörer, die OnePlus Buds, kündigte das Unternehmen auch an. (Foto: OnePlus)

Schnurlose Kopfhörer, die OnePlus Buds, kündigte das Unternehmen auch an. (Foto: OnePlus)

Als Zubehör bietet OnePlus jetzt auch schnurlose Kopfhörer an. Interessant an den OnePlus Buds: Bis zu 30 Stunden Akkulaufzeit und Schnellladefunktion – im Zusammenhang mit der mitgelieferten Charging Box. Sonst könnt ihr die Earbuds in 10 Minuten aufladen und bekommt dafür 100 Minuten Musikgenuss.

Die Kameras des OnePlus Nord

OnePlus setzt für die Rückseite auf eine 48 Megapixel-Kamera mit Sony IMX586-Sensor (f/1.75) mit optischer Bildstabilisierung. Unterstützung erhält dieser von einer 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera (119 Grad FOV), einem Tiefensensor (5 Megapixel, f/2.4) und einer Makrolinse (2 Megapixel, f/2.4).

Besonders stark sind die Kameras. (Foto: OnePlus)

Besonders stark sind die Kameras. (Foto: OnePlus)

Für die Frontseite gibt’s eine Dualkamera mit 32 Megapixeln und Sony IMX 616 Sensor (f/2.45). Dazu gesellt sich eine Weitwinkel-Kamera mit 8 Megapixeln (FOV 105 Grad, f2.45). Das ist schon einmal eine Ansage, denn: Preislich geht das OnePlus Nord bei 399 Euro (8GB, 128GB) los. Für 100 Euro mehr bekommt ihr das größere Modell (12GB, 256GB).

Angriff auf die Mittelklasse

Keine Frage: OnePlus hat die Mittelklasse im Visier – vielleicht, weil die aktuellen OnePlus-8-Varianten auch schon preislich deutlich höher angesiedelt sind und sich vor den nicht minder starken Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy S20 behaupten müssen. Die neue Serie Nord soll wieder zu den eigenen Wurzeln zurückkehren, was heißt: Viel Smartphone zum Kampfpreis. So ging das Unternehmen 2014 ins Rennen, als das erste OnePlus One für 269 Euro erschien und damals als „Flaggschiff-Killer“ bezeichnet wurde. Nach dem OnePlus X ist das Nord der nächste Versuch, im mittleren Preissegment Fuß zu fassen.

Persönlich bin ich dennoch etwas irritiert, denn im Vergleich zum OnePlus 8 fällt die Abgrenzung gering aus. Das kostet 300 Euro mehr, besitzt einen geringfügig größeren Bildschirm (6,55 Zoll), den stärkeren Snapdragon 865 und einen minimal größeren Akku. Weitere Details sind kaum der Rede wert. OnePlus hat also mit dem Nord einen Konkurrenten für die eigenen Flaggschiffe geschaffen. Und der Kunde dürfte sich durchaus fragen, wieso er denn deutlich mehr für zum Großteil identische Technik zahlen soll.

Was ebenfalls für das OnePlus Nord spricht, ist das OnxygenOS basierend auf Android 10 und in der aktuellen Version 10.5. Der Hersteller verspricht mindestens 2 Jahre Updates und drei Jahre lang Sicherheits-Aktualisierungen. Generell gibt sich OnePlus hier eh immer sehr vorbildlich.

OnePlus Nord: Der kleine Bruder des OnePlus 8

WIFI 6 und USB 3.1 Gen 1 fehlen dem OnePlus Nord zwar, doch sonst sind die Unterschiede zum großen Bruder OnePlus 8 überraschend gering. Sogar die Kameras sind bezogen auf die technischen Daten zum Teil besser. Hier und da ist schon erkennbar, wieso das OnePlus 8 teurer ist, mich spricht das Design des Flaggschiffs ein klein wenig mehr an. Aber auch in Blue Marble und Gray Onyx sieht das Nord überaus attraktiv aus.

OnePlus Nord vs. OnePlus 8

 OnePlus NordOnePlus 8
ProzessorQualcomm Snapdragon 765GQualcomm Snapdragon 865
Hauptbildschirm6,44 Zoll Fluid AMOLED-Display im 20:9-Format mit 90Hz und HDR (Auflösung 1080 x 2400 Pixel)6,55 Zoll Fluid AMOLED-Display im 20:9-Format mit 90Hz und HDR (Auflösung 1080 x 2400 Pixel)
Speicher8 GB oder 12 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher, 128 GB oder 256 GB interner UFS2.1-Speicher8 GB oder 12 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher, 128 GB oder 256 GB interner UFS3.0-2-Lane-Speicher
BetriebssystemOxygenOS basierend auf Google Android 10.0OxygenOS basierend auf Google Android 10.0
Akku4.115 mAh mit WarpCharge 30T4.300 mAh mit WarpCharge 30T
HauptkameraQuad-Kamera (Sony IMX586):
- 48 MP (F1.75)
- 8 Megapixel Weitwinkel (119° FoV)
- 5 MP Tiefensensor (F2.4)
- 2 MP Macro (F2.4)
Triple-Kamera (Sony IMX586):
- 48 MP (F1.75)
- 2 MP Macro (F2.4)
- 16 MP Weitwinkel (F2.2, 116° FoV)
FrontkameraDual-Kamera (Sony IMX616):
- 32 Megapixel
- Weitwinkel (105° FoV, f/2.45)
16 MP (Sony IMX471, F2.0)
USB-AnschlussUSB 2.0 GEN1, Type-CUSB 3.1 GEN1, Type-C
Extras5G-Konnektivität, Bluetooth 5.1, NFC, Fingerabdruck-Sensor unter dem Display5G-Konnektivität (X55-Modem), Bluetooth 5.1, NFC, Fingerabdruck-Sensor unter dem Display, WIFI 6, Dual-Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos

Sich als Hersteller neu aufzustellen und auch andere Märkte zu bedienen, ist zweifelsohne sinnvoll. Und das OnePlus Nord hinterlässt einen vielversprechenden Eindruck. Nur nicht nur ich dürfte mich fragen, welche Daseinsberechtigung eigentlich noch das OnePlus 8 hat. Hier hätten die Chinesen vielleicht die Unterschiede etwas deutlicher ausarbeiten sollen. Aber halb so wild: Wir können uns hier auf einen spannenden Vertreter aus der oberen Mittelklasse freuen, der so manch anderen Mitbewerber unter Druck setzt.

Im Online-Popup-Store von OnePlus könnt ihr das OnePlus Nord bereits vorbestellen. Regulär erhältlich ist es ab dem 4. August 2020.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*