Blutdruck messen auf der Samsung Galaxy Watch: So geht’s

Mit der Galaxy Watch6, Watch5, Watch4 und älteren Smartwatches von Samsung kannst du Blutdruck messen. Dafür ist eine Kalibrierung nötig. So geht’s.

Blutdruck messen auf der Samsung Galaxy Watch: So geht’s

EKG, Puls, Stress, Sauerstoffsättigung, Körperzusammensetzung – heutige Smartwatches erzeugen eine Armada an Gesundheitsdaten, die du jederzeit abrufen kannst. Die „Königsdisziplin“ ist allerdings die Blutdruck-Funktion. Die ermöglicht bei den Galaxy-Watch-Armbanduhren (unter anderem Galaxy Watch6, Watch5 oder Watch4) von Samsung der Photoplethysmogramm (PPG)-Sensor. Damit diese Informationen zur Verfügung steht, ist allerdings eine Kalibrierung nötig. Und die ist ein klein wenig komplizierter. Doch der Aufwand lohnt sich – für weitere Details über deinen Körper.

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 2. Februar 2022 und wurde von uns ausgiebig am 15.12.2023 überarbeitet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Aktuelle Samsung-Smartwatches wie die Galaxy Watch6, Watch5 und Watch4 bieten eine Blutdruck-Messung an.
  • Zur Kalibrierung benötigst du ein klassisches Blutdruckmessgerät mit Oberarm-Manschette.
  • Alle 28 Tage musst du die Smartwatch neu kalibrieren.
  • Bei gesundheitlichen Problemen solltest du die Funktion nicht verwenden.

Inhalt:

So kalibrierst du deine Galaxy Watch für die Blutdruck-Funktion

Blutdruck messen auf der Samsung Galaxy Watch setzt zwei Aspekte voraus: Eine regulär mit der App Samsung Wearable eingerichtete und über Bluetooth mit deinem Smartphone verbundene Uhr sowie ein zusätzliches Blutdruckmessgerät mit Oberarmmanschette.

Hier im Bild: Die Galaxy Watch4 ist dabei, ein EKG zu erstellen. (Foto: Sven Wernicke)
Hier im Bild: Die Galaxy Watch4 ist dabei, ein EKG zu erstellen. (Foto: Sven Wernicke)

Die Vorgehensweise ist bei den Samsung-Smartwatches der letzten Jahre nahezu identisch. Da die Galaxy Watch6 (Classic), die Watch5 (Pro) und die Watch4 (Classic) über die identische WearOS-Version (aktuell 4.0, Stand Dezember 2023) verfügt, gibt es keinerlei Unterschiede.

Und so geht’s:

  1. Prüfe über die Smartphone-App Samsung Wearable unter „Uhreneinstellungen“ -> „Software-Update für Uhr“, ob deine Smartwatch die neueste Firmware besitzt.
  2. Wähle auf der Galaxy Watch die Blutdruck-Messfunktion aus. Folge den Anweisungen und wechsle zu deinem Smartphone. Lade dir wie angegeben die Samsung Health Monitor-App auf dem Telefon herunter. Ist sie schon vorhanden, startet die App automatisch.
  3. Erteile der Health-Monitor-App auf dem Telefon die benötigten Berechtigungen, um die Daten mit Samsung Health und der Smartwatch synchronisieren zu können.
  4. Richte dein Profil ein, indem du deinen Namen, dein Geburtsdatum und das Geschlecht angibst.
  5. Ändere, sofern nötig, bei Aufforderung deine Sperrbildschirm-Einstellungen.
  6. Lege nun das Blutdruck-Messgerät am Oberarm des Armes an, an dem sich deine Smartwatch nicht am Handgelenk befindet.
  7. Starte am Smartphone in der Samsung Health Monitor-App den Kalibrierungsprozess.
  8. Beginne die Blutdruckmessung am Blutdruckmessgerät, folge den Anweisungen und gib die am Messgerät dargestellten Werte auf dem Smartphone ein.
  9. Wiederhole, sobald angegeben, den Messvorgang drei Mal.

Zugegeben: Das ist alles etwas aufwändiger und benötigt Zeit sowie Geduld, doch Samsung belohnt dich dafür mit einem Feature, das zumindest bei meinen Versuchen gute Ergebnisse lieferte.

Wozu das alles? Das Abgleichen mit einem Blutdruckmessgerät legt Referenzpunkte fest, die die Uhr zur Messung des Blutdrucks nutzt. Dies ist auch der Hauptgrund, wieso die Kalibrierung der Galaxy Watch nötig ist.

Blutdruck messen auf der Galaxy Watch

Ist die Kalibrierung abgeschlossen, misst du den Blutdruck ausschließlich mit deiner Uhr. Zum Beispiel unterwegs oder im Urlaub – also dort, wo kein klassisches Blutdruckmessgerät zur Verfügung steht.

Es ist im Alltag ganz leicht, mit deiner Samsung Galaxy Watch6, Watch5 oder Watch4 den Blutdruck zu messen:

  1. Trage beim Messen die Smartwatch am selben Handgelenk wie bei der Kalibrierung.
  2. Ruf die Funktion auf deiner Galaxy Watch6/5/4 auf. Suche hierzu die Monitor-App in der App-Auswahl deiner Smartwatch oder wähle das Element bei den Kacheln aus.
  3. Tipp auf „Bludruck messen“ und folg den Anweisungen.
  4. Beweg deinen Arm möglichst nicht, verhalte dich ruhig und sprich nicht. Denn das könnte die Ergebnisse verfälschen.
  5. Gedulde dich 30 Sekunden. Danach steht das Ergebnis in der Samsung-Health-Monitor-App und auf dem Display deiner Galaxy Watch6/5/4 zur Verfügung.

Welche Blutdruckmessgeräte eignen sich zur Kalibrierung einer Smartwatch?

Alle 28 Tage ist es erforderlich, die Smartwatch neu zu kalibrieren. Das stellt langfristig genaue Blutdruckmessergebnisse sicher. Daher ist es lohnenswert, sich ein klassisches Blutdruckmessgerät zuzulegen.

Samsung empfiehlt explizit ein Blutdruckmessgerät mit Oberarmmanschette. Der Grund ist ein einfacher: Lösungen fürs Handgelenk sind in der Regel etwas ungenauer und liefern nicht die gewünschten Ergebnisse. Zugleich aber nennt der Hersteller keine speziellen Anforderungen an die Messgeräte, sodass du ganz normale und handelsübliche Lösungen nutzen kannst.

Shortcode

Themen auswählen - täglich frisch um 17 Uhr bei dir im Postfach

Heutige Oberarm-Blutdruckmessgeräte kosten nicht viel Geld, wie zum Beispiel das Medisana MPT PRo für unter 30 Euro zeigt. Aufwändigere Alternativen mit leicht anbringbaren Manschetten wie das Beurer BM 51 sind entsprechend kostspieliger.

Blutdruckmessgeräte sind nicht teuer, du benötigst eins zum Kalibrieren deiner Galaxy Watch. (Foto: Beurer)
Blutdruckmessgeräte sind nicht teuer, du benötigst eins zum Kalibrieren deiner Galaxy Watch. (Foto: Beurer)

Scheust du die Anschaffung eines solchen Gesundheitsproduktes nur für die Kalibrierung deiner Smartwatch, lohnt eventuell das Nachfragen in einer Apotheke deines Vertrauens oder gar bei deinem Hausarzt bzw. deiner Hausärztin. Eventuell kann auch jemand in der Nachbarschaft aushelfen.

Was zeigt meine Galaxy Watch an?

Nach einer erfolgreichen Kalibrierung und Messung zeigt dir deine Galaxy Watch typische Blutdruck-Daten an. Genauer bekommst du zu sehen:

  • Systolischer Blutdruck (BD)
  • Diastolischer Blutdruck (BD)
  • Puls (Herzschlag)

Abhängig von deinem Gesundheitszustand, deinen Vorerkrankungen und deinem Alter gelten für dich zur Orientierung andere Werte als zum Beispiel bei deiner Freundin oder deinem Arbeitskollegen. Entsprechend kann ich dir nicht sagen, welche Werte „gut“ oder „schlecht“ sind. Hier empfehle ich, deinen Hausarzt bzw. deine Hausärztin zu konsultieren.

Ist das jetzt ein gutes oder schlechtes Ergebnis? Das ist abhängig von diversen Faktoren. (Foto: Sven Wernicke)
Ist das jetzt ein gutes oder schlechtes Ergebnis? Das ist abhängig von diversen Faktoren. (Foto: Sven Wernicke)

Fakt ist ohnehin, dass die Werte auf keinen Fall eine vollständige Diagnose ersetzen. Es sind stets Orientierungen und aufschlussreiche Informationen. Wenn du dich krank fühlst, hilft aber nur ein Arzt oder eine Ärztin und nicht das Messergebnis auf deiner Smartwatch.

Wann sollte an meiner Galaxy Watch kein Blutdruck messen?

Blutdruck messen auf der Galaxy Watch6, 5, 4 ist tatsächlich ein Mehrwert, aber beachte: Es gibt Situationen, in denen du die Funktion nicht verwenden solltest. Das sind:

  • Während der Schwangerschaft
  • Herzrhythmusstörungen
  • Frühere Herzerkrankungen oder Herzinfarkte
  • Periphere Gefäßerkrankungen oder Durchblutungsstörungen
  • Herzklappendefekt (Aortenklappenerkrankungen)
  • Kardiomyopathie
  • Andere bekannte Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Terminale Niereninsuffizienz
  • Diabetes
  • Neurologische Störung (beispielsweise Tremor)
  • Blutgerinnungsstörung
  • Einnahme verschriebener Blutverdünner

Unter anderem könnte es bei Verwendung in diesen Fällen zu falschen Ergebnissen kommen. Auch aus diesem Grund solltest du vermeiden, 30 Minuten vor der Messung Koffein, Alkohol oder Nikotin zu konsumieren. Auch ein kurz zuvor absolviertes Training könnte nicht korrekte Resultate zur Folge haben.

Welche Galaxy-Watch-Modelle bieten Blutdruck-Messung?

Natürlich unterstützt das aktuelle Modell der Galaxy Watch, also die Galaxy Watch6 mit allen Modellen (zum Beispiel die Samsung Galaxy Watch6 Classic), die Blutdruck-Messfunktion über den PPG-Sensor. Doch auch ältere Galaxy-Watch-Armbanduhren mit Wear OS, also die Galaxy Watch5 und Watch4, haben die Funktion und lassen sich auf eine identische Weise kalibrieren.

Ältere Galaxy-Watch-Modelle verfügen über eine veränderte Oberfläche, aber eine identische Funktion. (Foto: Samsung)
Ältere Galaxy-Watch-Modelle verfügen über eine veränderte Oberfläche, aber eine identische Funktion. (Foto: Samsung)

Besitzt du zufällig noch eine Galaxy Watch mit dem Betriebssystem Tizen, kannst du mit den Modellen aus dem Jahr 2020 ebenfalls den Blutdruck messen. Hier unterscheidet sich die Vorgehensweise bei der Kalibrierung etwas von der aktueller Samsung-Uhren.

Diese Samsung-Smartwatches unterstützen die Blutdruck-messen-Funktion:

  • Galaxy Watch6 (Classic)
  • Galaxy Watch5 (Pro)
  • Galaxy Watch4 (Classic)
  • Galaxy Watch3
  • Galaxy Watch Active2

Die mittlerweile veraltete Samsung Galaxy Fit verfügt nicht über den nötigen Sensor.

Worauf du noch achten solltet

Blutdruck messen mit der Smartwatch ist schon eine praktische Sache.

Die Messung kann unter Umständen ungenau sein. (Screenshot)
Die Messung kann unter Umständen ungenau sein. (Screenshot)

Beachten solltest du dennoch:

  • Sicherheit: Der Samsung Health Monitor verlangt bereits während der Kalibrierung eine sichere Bildschirmsperre (Muster, Gesichtserkennung, Fingerabdruck, Pin), um unberechtigten Zugriff auf deine Fitnessdaten zu verhindern.
  • Medikation: Passe deine Medikamente und Dosierungen niemals aufgrund deiner Messergebnisse selbst an. Konsultiere stets deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du Fragen zu deiner Gesundheit habt.
  • Genauigkeit: Obwohl die Messergebnisse nur Orientierungswerte liefern und es sich bei einer Galaxy Watch letztlich um ein Lifestyle-Produkt handelt, sind die Daten aufschlussreich. Für genauere Ergebnisse solltest du deinem Körper 30 Minuten lang vor der Messung Ruhe gönnen. Verzichte also auf Sport, aufs Baden oder auf Genuss von Alkohol, Zigaretten und Kaffee.
  • Bessere Resultate: Überschlage deine Beine nicht, nimm auf einem Stuhl Platz und lehne dich an diesem an. Achte auf eine normale, ruhige Atmung und bleib mit deinen Füßen auf dem Boden. Eine entspannte Position führt zu genaueren Ergebnissen. Bleibe im besten Fall 5 Minuten so, bevor du mit dem Messen beginnst.
  • Android: Seit Mitte 2023 unterstützt der Samsung Health Monitor keine älteren Smartphones mit Android 8 und älter mehr. Dein Telefon sollte also mindestens über Android 9 verfügen, sonst klappt es nicht mit der Blutdruck-Messung.

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

10 Kommentare zu “Blutdruck messen auf der Samsung Galaxy Watch: So geht’s

  1. Der Artikel hilft mir sehr weiter! Ich war mir nicht sicher, ob ich extra noch ein Blutdruckmessgerät mit Bluetooth zur Kalibrierung benötige.
    Aber dank deiner Anleitung weiß ich jetzt, dass auch das reicht, das ich schon hier stehen habe 🙂 Wenn man auf die Werte achten muss, ist es schon toll, wenn auch die Uhr sie anzeigen kann.

    Danke! 😀

  2. Nicht die erste Messung nehmen, eine zweite 5 minuten später hat meist viel geringere Werte. Wir in der Literatur auch empfohlen.
    Und die Uhr muss man „regelmäßig“ kalibrieren.

  3. Bei der Neu-Kalibrierung heißt es auf der Uhr: „das Signal ist zu schwach. Stellen sie sicher, dass die Uhr fest an ihrem Handgelenk sitzt!
    Ich habe alle Punkte der Beschreibung beachtet! Können sie bitte weiterhelfen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Nef

    1. Hast du mal probiert, die Rückseite deiner Smartwatch zu reinigen? Vielleicht sind die Sensoren etwas verschmutzt und können so keine Informationen sammeln? Eventuell solltest du die Smartwatch auch etwas fester am Handgelenk befestigen.

  4. Hallo, wie kann ich alle meine Blutdruckmessungen auf dem Handy ablesen, bzw. brauchbare Werte dem Arzt vorzeigen?
    VG Sabine

    1. Ja, das sollte eigentlich in der Samsung-Health-App auf dem Smartphone möglich sein. Eventuell kannst du auch in den Samsung Health Monitor schauen, der ebenfalls installiert sein sollte.

  5. Guten Morgen,
    ich möchte mir einen Galaxy Watch4 Classic kaufen. Funktioniert die EKG Funktion auch mit meinem iPhone iOS 16.6.1? Bitte eine Kopie der Antwort auf meine E-Mail Adresse schicken.
    Vielen Dank für die Antwort.
    mfg

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.