WMF Kult X Spiralschneider: So wird aus der Zucchini eine Nudel

Der WMF Kult X Spiralschneider kann aus festem Gemüse- und Obstsorten Nudeln in drei verschiedenen Formen schneiden – Tagliatelle, Linguine und Spaghetti.

Es muss nicht immer die schwere Pasta sein. Wer weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen möchte oder auf Weizenprodukte ganz verzichten, für den sind Gemüsenudeln und Obstspiralen ein willkommener Ersatz.

Sie lassen sich kochen, schonend dampfgaren oder roh als Beilage auf dem Teller servieren. Sie ergänzen damit auch die vegetarische bzw. vegane Küche, können aber auch einfach nur die eigentliche Speise dekorieren.

Der WMF Kult X Spiralschneider bereitet Gemüsenudeln und Obstspiralen

Dem WMF Kult X Spiralschneider sollen die Gemüsenudeln schön gleichmäßig gelingen. Wer die Frucht zu diesem Zweck in der Hand bearbeiten wollte, müsste diese dabei umständlich halten.

Zudem dauert das Hantieren mit einem Gemüseschäler deutlich länger. Der elektrische Spiralschneider von WMF wird mit drei Schneideeinheiten geliefert, die sich ganz einfach auswechseln lassen. Die WMF Perfect Cut Messer schneiden dann wahlweise Tagliatelle (9 mm), Linguine (5 mm) oder Spaghetti (3 mm) im Handumdrehen.

WMF Kult X Spiralschneider: Rechts der Auffangbehälter (vergrößert) mit Gemüsenudeln (Bild: WMF)

WMF Kult X Spiralschneider: Rechts der Auffangbehälter (vergrößert) mit Gemüsenudeln (Bild: WMF)

Dass der Kult X Spiralschneider von WMF stammt, ist bereits an seiner typischen Oberfläche aus mattem Cromargan zu erkennen. (Schaut euch auch mal die WMF Küchenminis an.)

Auf den ersten Blick erscheint er wie ein Smoothie-Mixer und passt mit einer Höhe von 17,5 cm überall drunter. Dennoch bietet der Auffangbehälter Platz für 1,25 Liter. Wie alle abnehmbaren Teile lässt sich dieser in der Spülmaschine reinigen. Bei den Schneideinheiten empfiehlt WMF jedoch eine spezielle Spülbürste, die ab September allen Kult X Spiralschneidern beiliegen soll.

Sicher und einfach zu reinigen

Der Vorgang selbst soll kaum Kraft erfordern. Um das Gemüse in Spiralen zu schneiden, ist der WMF Kult X Küchenprofi mit einem einfachen Motor ausgestattet, der bloß mit 80 Watt arbeitet und deshalb besonders leise sein soll.

Um das Gemüse von oben leicht anzudrücken, muss dennoch etwas Muskelkraft aufgewendet werden. Zur Unfallvermeidung muss zuvor ein Schutzdeckel aufgesetzt werden, der die Messer abdeckt und das Gerät außer Funktion setzt, wenn er nicht richtig eingerastet ist. Eine Kindersicherung halt.

Der WMF Kult X Spiralschneider wird mit drei Aufsätzen geliefert (Bild: WMF)

Der WMF Kult X Spiralschneider wird mit drei Aufsätzen geliefert (Bild: WMF)

Im Schutzdeckel des WMF Kult X Spiralschneiders befindet sich auch die Einfüllöffnung, die für meinen Geschmack etwas zu schmal geraten ist. Denn das Gemüse muss dann oft erst in lange, schmale Formen geschnitten werden, bevor es dort hineinpasst.

Grundsätzlich eignen sich aber viele Gemüsesorten, die innen fest sein müssen, um daraus Nudeln zu schnitzen: Zucchinis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Pastinaken, Möhren, Gurken, Rettich, Kohl, Kürbis, Knollensellerie, rote Beete, aber auch der Stiel eines Broccolis. Bei Obstsorten sind Äpfel und Birnen sehr beliebt.

Der WMF Kult X Spiralschneider ist gerade erschienen und soll laut Hersteller 69,99 Euro kosten.

Wer jedoch einfach bloß eine Alternative zur drögen Pasta aus dem Supermarkt sucht, sollte sie mal selbst machen – zum Beispiel mit dem Philips Pastamaker.

Beitragsbild: La Veganista Nicole Just mit dem WMF Kult X Spiralschneider (Bild: WMF)

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*