Kaffeevollautomat Jura D4 Piano Black mit Espresso (Bild: Jura)

Kaffeevollautomat Jura D4: Die Alternative zum Siebträger

Die Jura D4 macht nur Espresso. Ein Kaffeevollautomat ohne Milchsystem. Der Vorteil gegenüber einer Siebträgermaschine: Der Espresso gelingt immer gleich.

Die Jura D4 bietet das, was viele sich von der Anschaffung einer Siebträgermaschine erhoffen: reinen Kaffeegenuss. Dabei ist die Jura ein Vollautomat. Sie macht aber nur Espresso. Und das mit höchsten Ansprüchen.

Zugegeben: Der Espresso aus einem Siebträger ist schon etwas Feines. Wenn ich einen Freund besuche, ist der Begrüßungstrunk das, worauf ich mich als erstes freue. Er mahlt die Bohnen frisch von Hand. In der richtigen Stärke. Und wie er mir erklärt hat, ist das gar nicht mal so einfach. Er dosiert die Menge des Kaffeemehls genau und drückt sie in der notwendigen Stärke an.

Für sich hat er die perfekte Formel gefunden. Das kann ich schmecken. Doch er musste dafür auch viel experimentieren. Und die Zubereitung braucht Zeit. Jedes Mal. Wir nutzen sie, um uns gegenseitig auf den aktuellen Stand zu bringen.

Doch wenn die Zeit fehlt, früh morgens zum Beispiel, kann auch viel schiefgehen. Auch das lässt sich schmecken. Wer für die Zubereitung in einer Siebträgermaschine weder Zeit noch Muße hat, sollte sich die Jura D4 anschauen. Der Kaffeevollautomat macht nur Espresso – und das immer gleich gut.

Weniger zu reinigen

Die Jura D4 ist ein Kaffeevollautomat, der keine Milch aufschäumen kann. Er hat weder einen Milchbehälter noch ein externes Dampfventil, das in die Milch gehalten wird.

Der Kaffeevollautomat Jura D4 kann in einem Durchgang auch zwei Espressi oder einen doppelten aufbrühen (Bild: Jura)

Der Kaffeevollautomat Jura D4 kann in einem Durchgang auch zwei Espressi oder einen doppelten aufbrühen (Bild: Jura)

Einen Latte Macchiato gibt er euch also nicht aus, auch keinen Cappuccino. Dafür müsst ihr aber auch keine Zeit investieren, um die Milcheinheit aufwändig zu reinigen, und keine Angst haben, dass sich Keime im System festsetzen.

Die Jura D4 hat die Technik auf das Wesentliche reduziert, um einen puren Espresso zu machen. Dafür jedoch setzt sie die gleiche Technik ein wie allen anderen Kaffeevollautomaten von Jura.

Espresso ganz nach eurem Geschmack

Bis zu 200 Gramm ganzer Bohnen lassen sich in die Jura D4 füllen. Das Aroma-G2-Mahlwerk zerkleinert diese in drei verschiedene Grade. Auch die Menge des Kaffeemehls lässt sich variieren – von 5 bis 16 Gramm. Ihr könnt also einen besonders starken Espresso aufbrühen, einen doppelten in normaler Stärke oder die Kombination wählen, die euch am besten schmeckt.

Das Intelligent Pre Brew Aroma System (I.P.B.A.S.) feuchtet das Kaffeepulver an, bevor der Brühprozess beginnt. Die Poren erhalten Zeit aufzuquellen. Beim anschließenden Aufbrühen gelangt so mehr Geschmack in die Tasse.

Der Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.) optimiert zudem die Brühzeit. Das heiße Wasser wird dabei nicht in einem Zug durch das Kaffeemehl gedrückt, sondern in einem Takt, der von der genauen Wassermenge abhängt. Dadurch sollen sich die Kaffeearomen optimal entfalten.

Der Kaffeevollautomat Jura D4 lässt sich einfach bedienen: zwei Tasten links, ein Drehrad rechts (Bild: Jura)

Der Kaffeevollautomat Jura D4 lässt sich einfach bedienen: zwei Tasten links, ein Drehrad rechts (Bild: Jura)

Eine Hochleistungspumpe sorgt für einen hohen Druck von bis zu 15 bar und somit für eine charakteristisch feine Crema auf dem Espresso. Die Leistungsaufnahme der Jura D4 beträgt 1.450 Watt.

Gefiltertes Wasser

Abends auf dem Sofa trinke ich gerne noch einen entkoffeinierten Espresso. Auch das ermöglicht die Jura D4. Sie besitzt eine zweite Kammer, in die ihr Kaffeemehl füllen könnt. Aber auch eine andere Kaffeesorte, wenn ihr lediglich für etwas Abwechslung sorgen wollt.

Wer zwischendurch einen Tee trinken möchte, erhält auch heißes Wasser aus der Jura D4. Ein Wasserkocher kann das zwar ebenfalls, doch die D4 hat ein intelligentes Filtersystem integriert. Dabei wird auch die Wasserhärte vor Ort berücksichtigt, die ihr einmalig angeben müsst.

Auf dieses gute Wasser solltet ihr also auch bei der Zubereitung von Tee nicht verzichten. 1,9 Liter passen in den Wassertank. Falls kein Filter eingesetzt wurde oder die Kapazität des Claris Smart zur Neige geht, meldet sich das Intelligent Water System (I.W.S.).

Bedienung mit und ohne App

Wo es wenig Funktionen gibt, ist auch nur wenig einzustellen. Die beiden Symbolfelder wie auch der Drehknopf sind selbsterklärend. Ihr könnt auswählen, aus welcher Kammer der Kaffee kommt und ob es ein oder zwei Tassen sein sollen.

Mehr Möglichkeiten habt ihr, wenn ihr die Jura D4 per Smartphone-App J.O.E. (Jura Operating Experience) bedient. Diese verbindet sich per Bluetooth mit der digitalen Steuerung Smart Connect, die allerdings im Lieferumfang nicht enthalten ist, sich aber leicht einsetzen lässt.

Mit der Smartphone-App J.O.E. könnt ihr aus dem Kaffeevollautomat Jura D4 noch mehr herausholen (Bild: Jura)

Mit der Smartphone-App J.O.E. könnt ihr aus dem Kaffeevollautomat Jura D4 noch mehr herausholen (Bild: Jura)

Per App könnt ihr dann zum Beispiel die Kaffeestärke über einen Schieberegler bequem wählen. Diese und weitere Einstellungen verseht ihr dann mit einem Namen und fügt am besten noch ein Foto hinzu. So können alle Nutzer ihr Lieblingsgetränk schnell und einfach auswählen.

Durch die Nutzung der App wächst die Zahl der Kaffeespezialitäten auf zwölf. Hinzu kommen Ristretto, Espresso Doppio, Lungo Barista und Caffè Barista. Auf Wunsch gibt es auch zwei Ristretti, zwei Espressi oder zwei Kaffees – alles in einem Brühvorgang zubereitet.

Fazit: Das beste aus zwei Welten

Die Jura D4 ist weder eine Siebträgermaschine noch ein Kaffeevollautomat mit viele Funktionen. Stattdessen verbindet sie das Beste aus beiden Welten: Sie macht einen Espresso nach euren Vorgaben – ohne die Mühen einer Zubereitung mit einem Siebträger und ohne den Aufwand für die Reinigung einer Milcheinheit.

Die Jura D4 ist der optimale Kaffeevollautomat für alle, die ihren Espresso nicht mit Milch verlängern. Oder die Milch lieber separat zubereiten, weil sie vielleicht schon einen tollen Milchaufschäumer haben und diesen auch viel besser reinigen können ohne all die Schläuche im Inneren einer großen Maschine.

Den Only-Espresso-Vollautomaten gibt es jetzt bei Euronics als Jura D4 Piano Black in einem zeitlos schönen Schwarz.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*