Kärcher OC3

Kärcher OC3: Den Mobile Outdoor Cleaner im Haushalt nutzen

Kärcher preist den Mobile Cleaner OC3 als idealen Sofortreiniger für unterwegs und draußen an. Weil wir wissen wollten, was er noch alles kann, haben wir ihn mal drinnen getestet.

Kärcher hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Endkundenbereich gewagt. Der Hartbodenreiniger FC5 Premium etwa ersetzt einen Wischmop, die Fenstersauger einen Abzieher oder olles Zeitungspapier. Und der Mobile Outdoor Cleaner OC3 soll auch unterwegs für Sauberkeit sorgen. Die Wanderstiefel, die Felgen oder auch den Hund mal eben abspritzen, wenn es von der Wanderung wieder nach Hause geht.

Das Trendblog wäre aber nicht das Trendblog, wenn wir uns damit zufrieden gäben. Wir wollten mal testen, ob sich der Kärcher OC3 auch im Haushalt nutzen lässt, in den eigenen vier Wänden. Und zwar in folgenden Szenarien:

1. Der Kärcher OC3 als Tellerwäscher

Mit dem Kärcher OC3 mal eben schnell Geschirr spülen? Wäre doch eine Idee für Menschen ohne Spülmaschine. Und klappte bei uns im Test für groben, oberflächlichen Schmutz recht gut:

Kärcher OC3 als Tellerwäscher: vorher

Kärcher OC3 als Tellerwäscher: vorher

Kärcher OC3 als Tellerwäscher: nachher

Kärcher OC3 als Tellerwäscher: nachher

Ging es allerdings um Eingetrocknetes, hatte auch der Kärcher OC3 so seine Mühen:

Kärcher OC3 Eingetrocknetes: vorher

Kärcher OC3 Eingetrocknetes: vorher

Kärcher OC3 Eingetrocknetes: nachher

Kärcher OC3 Eingetrocknetes: nachher

Zum Spülen eignet sich der OC3 also nur bei oberflächlichem Schmutz. Die Zeitersparnis ist gering, die Gefahr, die halbe Küche unter Wasser zu setzen, dafür hoch.

2. Als Badreiniger

Badewanne schrubben oder den fiesen roten Bakterienbelag entfernen – eine gute praktikable Lösung gibt es dafür kaum. Kann der Kärcher hier in die Bresche springen?

Kärcher OC3 im Bad vorher

Kärcher OC3 im Bad vorher

Kärcher OC3 im Bad: nachher

Kärcher OC3 im Bad: nachher

Und es klappt im Prinzip: Dreck zwischen den Kacheln oder in der Badewanne lässt sich mit dem OC3 in der Tat weggkärchern. Allerdings ist das eine mühselige und langwierige Arbeit. Viel leichter als mit einem Schrubber geht es auch nicht.

3. Als Fensterputzer

Die Idee ist verlockend: Die Fenster eben abspritzen, statt sie mühselig zu putzen. Hier zeigt sich allerdings schnell, dass unser Testgerät keine echte Lösung für das Problem ist.

Kärcher OC3 als Fensterputzer: vorher

Kärcher OC3 als Fensterputzer: vorher

Kärcher OC3 als Fensterputzer: nachher

Kärcher OC3 als Fensterputzer: nachher

Bei hartnäckigem Schmutz muss der OC3 passen. Sandigen, oberflächlichen Schmutz spült er in der Tat weg. Das Fenster wirkt danach subjektiv sauberer als vorher. Es bleiben aber natürlich Wasserrückstände. Geht man nicht noch einmal mit einem Abzieher drüber, werden Wasserflecken bleiben.

Und natürlich kann man Fenster auf diese Weise nur von außen putzen, wenn man nicht die ganze Wohnung unter Wasser setzen will. Zum Fensterputzen ist der OC3 also nur leidlich geeignet. Da gibt es bessere Möglichkeiten wie einen Fenstersauger.

4. Als Balkonreiniger

Kärcher wurde ja berühmt für seine Hochdruckreiniger – gerne benutzt, um damit Steinplatten wie auf dem Balkon sauber zu – nun ja – kärchern. Auf meinem kleinen Balkon ist lackiertes Holz verlegt. Könnte man da mit einen Niedrigdruckreiniger wie dem OC3 den Dreck entfernen?

Kärcher OC3 als Balkonreiniger: vorher

Kärcher OC3 als Balkonreiniger: vorher

Kärcher OC3 als Balkonreiniger: nachher

Kärcher OC3 als Balkonreiniger: nachher

Der Test zeigt: Sandigen Schmutz, Blätter oder dergleichen, kann man mit dem OC3 schon „wegfegen“. Will man eingetrocknetem Dreck an den Kragen, muss man schon nah und intensiv an die jeweilige Stelle gehen. Und die Gefahr ist groß, dass man einen Kollateralschaden verursacht, also Lack und Farbe gleich mit wegstrahlt. Als Balkonreiniger ist das Gerät also nur bedingt geeignet.

5. Als Abflussreiniger

In meiner Spüle tendiert der Ausguss schonmal zu Brauntönen – viele Kaffeereste wandern in den Abfluss. Kann der Niedrigdruckreiniger hier Abhilfe schaffen?

Kärcher OC3 als Abflussreiniger: vorher

Kärcher OC3 als Abflussreiniger: vorher

Kärcher OC3 als Abflussreiniger: nachher

Kärcher OC3 als Abflussreiniger: nachher

Auch hier zeigt sich: Ja, etwas Dreck schafft der Kärcher hier weg. Allerdings ist danach auch weit mehr in der Umgebung nass. Und man wird das Gefühl nicht los, dass man mit dem Spülschwamm hier schneller bessere Ergebnisse erzielen würde.

6. Pflanzen gießen mit dem OC3

Mehr ein Sommerabenteuer: Manche Balkonpflanzen mögen es, bei großer Hitze mit Wasser besprüht zu werden. Hier könnte man es mit dem OC3 regnen lassen…

Kärcher OC3 als Gießkanne: vorher

Kärcher OC3 als Gießkanne: vorher

Kärcher OC3 als Gießkanne: nachher

Kärcher OC3 als Gießkanne: nachher

Ihr seht oder ahnt es schon: Das ist keine besonders gute Idee. Hätte mein Nachbar sein Fenster offen gehabt, wäre sein Wohnzimmer jetzt überflutet. Die Pflanzen haben zwar auch was abgekriegt, aber weniger, als wenn ich einfach eine Sprühflasche benutzt hätte. Müsst ihr nicht nachmachen – in eurer Wohnung sowieso nicht. Dürfte der Welt genügen, wenn ich das einmal für alle ausprobiert habe. Bitte, danke.

Kärcher OC3 Düse

Kärcher OC3 Düse

Fazit: Bringt einen auf Ideen

Die meisten meiner Experimente schlugen fehl. Das einzige, was überhaupt einigermaßen funktionierte, war (in geringer Menge) Geschirrspülen und stellenweise hartnäckigen Schmutz im Bad beseitigen. Bessere Ergebnisse – und dazu rät Kärcher ja auch dringend – erzielt man mit dem Gerät draußen.

Was also soll das Ganze hier? Nun, ich finde: Der OC3 macht kreativ! Kärcher schlägt vor, etwa die Wanderstiefel damit zu reinigen oder das Mountainbike. Aber die Möglichkeit, den kompakten Kasten nicht nur im Auto mitzunehmen, sondern auf Wunsch überall hin, inspiriert auch zu jecken Ideen. Vielleicht habt ihr ja noch welche?

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*