AEG ComboHob (Bild: AEG)

Muldenlüftung: Funktioniert der Dunstabzug im Kochfeld?

Freistehende Kochinseln sind sehr begehrt, tiefhängende Dunstabzugshauben dagegen weniger. Deshalb wird der Dampf nun nach unten abgesaugt. Klappt aber nur bedingt.

Wie oft habe ich mir schon den Kopf gestoßen? Beim Abschmecken über den Topf gebeugt, autsch heiß, der Kopf zuckt zurück, jetzt richtig autsch, an der Kante der Dunstabzugshaube gestoßen. Die Dinger haben da auch nichts zu suchen, weshalb sie jetzt gerne schräg aufgehängt werden wie bei der Miele Black Wing Music (die sogar Lautsprecher eingebaut hat). Ebenfalls in Mode: der Dunstabzug, der Wasserdampf und Fettgeruch nach unten abzieht. Bei einer Kochinsel leuchtet das sofort ein: Da sollte nichts drüber hängen, das den Blick in den Raum verstellt.

Runder Ventilator oder länglicher Schlitz?

Das Prinzip des Dunstabzugs nach unten ist einfach zu verstehen: Statt die Dämpfe nach oben steigen zu lassen, werden sie bereits dort abgesaugt, wo sie entstehen. Fast schon ein Klassiker ist der Schlitz in der Mitte des Kochfelds zwischen den vier quadratisch angeordneten Kochstellen, die sogenannte Muldenlüftung (wie beim Miele CSDA 1010). Schon etwas ungewöhnlicher sind dagegen die AEG ComboHob mit einem runden Ventilator in der Mitte oder versenkbare Dunstabzüge wie die Serie Miele Downdraft, die wie eine Wand hinter dem Kochfeld hochgefahren werden und den Wasserdampf nicht am Ceranfeld absaugen, sondern weiter oben, in Topfhöhe. Am besten wird dann ein Kochfeld gewählt, bei dem die vier Kochstellen so angeordnet sind, dass sie in einer Reihe direkt vor der Dunstabzungswand liegen.

Die fast schon klassische Muldenlüftung im Kochfeld: ein länglicher Schlitz (Bild: Küppersbusch)

Die fast schon klassische Muldenlüftung im Kochfeld: ein länglicher Schlitz (Bild: Küppersbusch)

Nun zur Gretchenfrage: Wie gut funktioniert das denn? Bei meinem Rundgang über die LivingKitchen 2017 gab es den Dunstabzug nach unten an einigen Ständen zu sehen. Auf den Ceranfeldern standen Pfannen, aus denen es eindrucksvoll dampfte. Jeder konnte sich selbst davon überzeugen, wie die weißen Schwaden vom Dunstabzug nach unten gezogen wurden. Doch die Pfannen waren allesamt niedrig. Was passiert also, wenn der Wasserdampf beim Nudelkochen einem hohen Topf entsteigt? Das wurde nicht gezeigt. Und jeder kann sich vorstellen, was passiert, wenn der Abzug stärker saugt: Zwiebelschalen, Frischhaltefolien und Papierchen können angezogen und vereinnahmt werden.

Schön, aber auch effektiv?

Eine weitere Beobachtung: In den Pfannen war bloß Wasser, vielleicht noch ein Mittelchen, das ordentlich Rauch erzeugt, aber definitiv kein Fett. Doch das ist die eigentliche Aufgabe des Dunstabzugs: Die kleinen Fettpartikel im Wasserdampf sollen aus dem Raum befördert werden, denn sonst setzen sie sich auf den Möbeln ab – besonders unschön bei einer offenen Küche mit Sofa und Bücherregal in Reichweite. Deshalb wird bei leistungsstarken Dunstabzugshauben ein Loch in die Außenwand gebohrt, um die fetthaltige Luft nach draußen zu transportieren. In den meisten Modellen jedoch findet sich ein Fettabscheider, der mal besser mal schlechter arbeitet. Aber das auch nur, wenn sie regelmäßig gereinigt werden und der Aktivkohlefilter gewechselt wird. Vom Fett befreit oder nicht, die Luft wird auf jeden Fall wieder zurück in den Raum gepustet.

Tisch-Dunstabzüge saugen den Dampf in Topfhöhe ab (Bild: Miele)

Tisch-Dunstabzüge saugen den Dampf in Topfhöhe ab (Bild: Miele)

Ich möchte niemandem vom Dunstabzug im oder am Kochfeld abraten – für den normalen Gebrauch reicht der völlig aus. Doch wer gerne und oft Fleisch brät oder bei einer offenen Bauweise sein Wohnzimmer schützen möchte, sollte eine Lösung wählen, bei der die fetthaltige Luft gleich ganz aus dem Raum befördert wird. Am besten sucht ihr den Händler eures Vertrauens auf, bei dem ihr selbst mal ausprobieren könnt, wie stark ein Dunstabzug ist, der die Luft nach unten abzieht. Es gibt einige Euronics-Märkte mit Küchenservice, die euch auch dabei helfen können, einen Dunstabzug mit Abluft in eure Küche einzubauen.

Beitragsbild: AEG ComboHob (Bild: AEG)

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*