Steam: Das solltet ihr vor der Installation wissen

Steam ist mittlerweile nicht mehr konkurrenzlos. Wir sagen euch deswegen, was die Spiele-Plattform kann, ob sich die Installation lohnt und was euch dort erwartet.

Steam ist der wahrscheinlich weltgrößte Spiele-Marktplatz, der sich auch bestens zum Stöbern und Entdecken neuer Titel anbietet. Neben dem Shop selbst könnt ihr die Spiele direkt im Launcher herunterladen, updaten und starten. Wer gerne zockt, findet hier einen One-Stop-Shop für alles, was das Gamerherz begehrt.

Welche Spiele gibt es auf Steam?

Auf Steam gibt es alle möglichen Spiele-Genres zu finden. Die zurzeit beliebtesten Titel sind Playerunknown’s Battlegrounds, Dota 2, Counter-Strike: Global Offensive und Tom Clancy’s Rainbow Six Siege. Aber das sind nur vier der knapp 30.000 Games, die euch momentan in Deutschland auf Steam zur Verfügung stehen.

Es sollte also für jeden Spielertypen etwas dabei sein: Online-Multiplayer, Einzelspieler, Shooter, Puzzle-Spiel oder viele andere. Wer gezielt nach seinen Vorlieben und Genres sucht, sollte relativ schnell etwas finden, das ihm gefällt. Außerdem kann jedes Spiel auf Steam von den Spielern bewertet werden, was die Kaufentscheidung oft erleichtert.

Noch ein paar interessante Statistiken: Auf Steam tummeln sich täglich rund 15 Millionen Nutzer zum Spielen, Kaufen, Stöbern oder Updaten. Deutsche Steam-Nutzer haben eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 26,8 Megabyte pro Sekunde und einen Anteil von 5,1 Prozent am globalen Steam-Traffic.

Steam Sales

In unregelmäßigen Abständen veranstaltet Steam sogenannte Sales. Das sind etwa einwöchige Events, bei denen jeden Tag neue Spiele zu reduzierten Preisen angeboten werden. Wie groß der Rabatt ist, wird von Steam bestimmt – von 10 bis 95 Prozent ist in der Regel alles dabei. Das ist eine großartige Gelegenheit für Steam-Nutzer ihre Spiele-Bibliothek aufzustocken, neue Spiele zu entdecken oder die eigene Wunschliste zu günstigeren Preisen abzuarbeiten.

special-offers

Auch außerhalb der Sales gibt es bei Steam täglich Rabattaktionen.

Die Sales finden normalerweise nicht zu festgesetzten Zeiten statt, sondern werden kurzfristig von Steam bestimmt. In den letzten Jahren gab es einen Summer Sale, Winter Sale, Autumn Sale und einen Halloween Sale.

Steam Guthaben aufladen

Euren Steam-Account könnt ihr mit Guthaben aufladen, und von diesem Guthaben könnt ihr dann Spiele, DLCs und mehr im Steam-Shop kaufen. Allerdings ist das nicht zwingend nötig. Ihr könnt auch mit anderen Bezahlmethoden, wie zum Beispiel der Kreditkarte, ganz einfach bei Steam bezahlen.

Um Guthaben aufzuladen, klickt ihr bei Steam auf euren Account-Namen oben rechts und wählt dann den Menüpunkt „Guthaben anzeigen“. Dort könnt ihr dann Guthaben zu eurem Steam Account hinzufügen oder Steam-Guthabenkarten einlösen. Diese Karten, die sich auch wunderbar als Geschenk eignen, könnt ihr zu vorgegebenen Beträgen wie 10, 25 oder 50 Euro im Laden kaufen.

Steam-Spiele zurückgeben

Steam bietet seinen Nutzern die Möglichkeit Spiele aus jeglichem Grund zurückzugeben. Voraussetzung dafür ist, dass ihr das Spiel noch nicht länger als 14 Tage besitzt und es noch nicht länger als zwei Stunden gespielt habt. Solange diese Kriterien erfüllt sind, berechtigt jeder Grund eine Rückgabe.

Allerdings funktioniert die Rückerstattung nicht über die Steam-Software selbst. Dazu geht ihr auf https://help.steampowered.com/de/, wo ihr euch erst einmal einloggen müsst. Dann klickt ihr auf den Menüpunkt „Spiele, Software, etc.“. Dort angekommen, wählt ihr das Spiel aus, welches ihr zurückgeben möchtet. Gegebenenfalls müsst ihr dieses zunächst per Suchleiste suchen. Einmal angeklickt, wählt ihr den Grund für die Rückgabe aus, zum Beispiel: „Es ist nicht, wie ich es mir vorgestellt habe“. Klickt ihr darauf, bekommt ihr die Möglichkeit zur Rückgabe, sofern die oben genannten Kriterien erfüllt sind.

Die Rückerstattung erfolgt dann höchstens eine Woche später über die ursprüngliche Zahlungsmethode. Sollte das aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, bekommt ihr den Betrag als Steam-Guthaben wieder.

Steam Link

Steam Link ist eine Technologie mit der ihr eure Steam-Spiele auch auf dem TV, Smartphone oder Tablet spielen könnt. Im November 2015 hat Steam dazu noch ein gleichnamiges Hardware-Gerät verkauft, das die Geräte verbunden hat. Dieses ist aber nun ausverkauft und wird auch nicht mehr produziert. Trotzdem ist Steam Link nicht tot.

Ihr könnt die Steam Link-App einfach über den Google Play Store oder für Raspberry Pi herunterladen und damit den TV, das Smartphone oder das Tablet über euer WLAN-Netzwerk mit dem PC verbinden. Als Eingabemethoden könnt ihr hier Bluetooth Controller, Mäuse und Tastaturen verwenden. Auch der Steam-Controller wird unterstützt.

Zudem empfiehlt Steam mindestens ein 5-GHz-WLAN oder eine Kabelverbindung, damit die Spiele auch flüssig auf dem Endgerät ankommen.

Fazit

Steam ist momentan der größte Spiele-Marktplatz. Dennoch tut sich seit Ende letzten Jahres immer mehr Konkurrenz auf. Spätestens mit dem Start des Epic Stores gibt es für Steam einen ernstzunehmenden Konkurrenten. Aber auch kleinere Stores wie gog.com oder der Humble Store haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Die Steam-Software könnt ihr euch für Windows, Linux oder Mac herunterladen.

Eine Übersicht über die beliebtesten Stores für PC-Spiele findet ihr hier:

Wo bekomme ich meine PC-Spiele her? Steam & Co. in der Übersicht

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*