YouTube: Knackigere Farben und Kontraste durch HDR

Durch HDR können Videos deutlich besser, konstrastreicher und ansprechender aussehen. Jetzt führt auch YouTube High Dynamic Range an. Ihr benötigt „nur“ die passenden Geräte dafür, die das abspielen können.

Bei HDR erhalten Videos zusätzliche Informationen, durch die der Dynamikumfang erweitert wird, der Helligkeit, Kontrast und Farbintensität positiv beeinflusst. Das Resultat: Sattere Kolorierungen und eine generell höhere Qualität. Mit HDR-Inhalten wirbt jetzt auch Google-Tochter YouTube. Denn ab sofort wird das Format unterstützt – sofern ihr über geeignete Peripherie verfügt.

Für ausgewählte Fernseher

In den Genuss von HDR-YouTube-Videos kommen bereits jetzt alle HDR-fähigen TV-Geräte mit dem neuen Chromecast Ultra-Stick. Via Update werden aber auch die 2016er-Modelle der Samsung SUHD- und UHD- TV-Reihe in den Genuss kommen. Oder besser gesagt die Besitzer solcher Fernseher. Wer dagegen kein HDR-fähiges Material abspielen kann, erhält natürlich wie gewohnt die normalen Versionen der Inhalte.

Für Kreative sicherlich auch interessant: Der Upload HDR-fähiger Videos ist nun kein Problem mehr. Eine Hilfe hierzu erhaltet ihr direkt bei YouTube.

Ihr braucht ein paar HDR-Kostproben? In einer Playlist der YouTube Developers findet ihr erste Spots. Und HDR-fähige Fernseher bekommt ihr wo? Richtig, bei Euronics.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
4 Kommentare zu “YouTube: Knackigere Farben und Kontraste durch HDR
  1. Ich habe kein HDR fähiges display, trotzdem ist das rechte Beispielbild für mich „satter koloriert“ und von „generell“ höherer Qualität. Also also nur Beschiss um den Kunden unnötigerweise zum Neukauf zu bewegen ?

  2. Wir müssen nicht in allen Dingen eine Verschwörung sehen. 😉 Das Foto stammt direkt von YouTube und ist ein Beispiel zur Verdeutlichung. Wenn du die Möglichkeit hast, versuch zum Beispiel in einem Elektromarkt mal Fernseher mit und ohne HDR zu vergleichen. Dann wird es dir unter Umständen genauso gehen, wie das Foto es zeigt.

  3. Der HDR Hype wird noch schneller vorüber sein als der 3D (und 4K) Hype.
    Sollte man bei einem begrenztem Budget lieber zu einem guten SDR oder einem billigen HDR Gerät greifen ?

    • Beantwortest du dir die Frage nicht schon selbst, wenn du der Meinung bist, dass der Hype eh schnell vorbei ist? 🙂

      Was die Zukunft bringt, weiß ich auch nicht. Ich denke aber sehr wohl, dass 4K und HDR die nächsten Jahre bestimmen werden. Man kann es eben kaum mit 3D vergleichen. Für 3D haben die Nutzer Brillen benötigt, es war immer „nice to have“. Aber jetzt werden schon Serien und Filme in 4K gedreht, einfach weil das schon ein qualitativ riesiger Sprung zu HD ist, den man sofort sieht. HDR ist noch ein i-Tüpfelchen drauf, das man ja auch schon bei Fotos gerne nutzt – weil es eben die Darstellung weiter verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*