Sky will mit Live-Sportübertragungen ins Ultra HD-Zeitalter starten

Noch will Sky-Chef Carsten Schmidt kein konkretes Datum für einen ersten UHD-Sender seines Unternehmens nennen. Doch schon jetzt steht fest: Zunächst legt Sky sein Hauptaugenmerk bei Ultra HD auf Live-Sportübertragungen.

Die zunehmende Martkdurchdringung von Ultra HD-Fernsehern fordert geradezu weitere UHD-Sender auch in Deutschland heraus. Der Pay-TV-Anbieter Sky war schon bei der Einführung von HDTV Vorreiter und hatte bereits 2014 als Weltpremiere ein Fußballspiel live über Satellit in ultrahochauflösender Qualität übertragen. Und auch jetzt will Sky wieder ganz vorne mit dabei sein, wenn es um die weitere Verbreitung von UHDTV geht. Zuvor hatte der Anbieter im Dezember 2014 mit der Live-Übertragung eines Konzerts der „Fantastischen Vier“ in UHD sowie ein Jahr darauf mit der 4k-Produktion des DFB-Pokalfinales und des UEFA Champions League Finales für mehrere Sky Sportsbars weitere Erfahrungen gesammelt und sich einem möglichen UHD-Regelbetrieb genähert.

Bei Live-Sportsendungen hält Sky alle Fäden in der Hand

Jetzt will sich Sky zunächst ganz auf Live-Sportübertragungen in UHD konzentrieren. Schmidt begründet dies in einem Interview vor allem damit, dass die Techniker des Pay-TV-Unternehmens, das übrigens ab 2017/18 nicht nur nahezu alle Spiele der Bundesliga, sondern zum ersten Mal auch alle 306 Spiele der 2. Bundesliga exklusiv und live zeigen wird, hierbei die Produktion selber in der Hand haben und alle hierfür erforderlichen Parameter selbst bestimmen können.

Weitere UHD-Tests hatte Sky erst kürzlich wieder durchgeführt. Das HEVC-verschlüsselte Testprogramm mit der Bezeichnung „DarkStar“ wurde auf der Astra 19.2° Ost-Satellitenfrequenz 11.798 MHz (Horizontal, SR 27500, FEC 9/10, QPSK) ausgestrahlt. Das Programm war jedoch ausschließlich für interne Zwecke gedacht und konnte selbst von Abonnenten mit einer gültigen Sky-Card nicht freigeschaltet werden.

Der erste UHD-Sender von Sky lässt noch auf sich warten

Den Start eines eigenen Ultra HD-Senders will Sky auch vom Interesse der Zuschauer abhängig machen: „Wichtig ist, dass wir und unsere Kunden gleichermaßen vom Produkt überzeugt sind“, so Carsten Schmidt weiter. Und er ergänzt: „Wenn es soweit ist, werden wir den Zeitpunkt für eine Ausstrahlung nennen.“

SkyArtsHD-Logo„Sky Arts HD“ als neuer Kanal für Kunstliebhaber

Neben den UHD-Ambitionen weitet Sky auch sein HD-Programm immer weiter aus. So wird das Unternehmen in wenigen Wochen mit „Sky Arts HD“ einen eigenen Kunst- und Kulturkanal auf Sendung bringen. Nach eigenen Aussagen will der Anbieter damit nicht nur Kunstliebhaber ansprechen, sondern „auch einem breiteren und jüngeren Publikum spannende Einblicke in die Kunst- und Kulturszenen ermöglichen.“ Zum Start wird „Sky Arts HD“ als Premiere in der Geschichte des Fernsehens den kompletten „Ring des Nibelungen“ live und exklusiv aus dem Bayreuther Festspielhaus übertragen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*