Neu bei Euronics: Amazon Fire TV Stick mit Alexa

Den neuen Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung gibt’s jetzt auch bei Euronics.

Mit dem neuen Amazon Fire TV Stick (Alexa) hört der Fernseher jetzt aufs Wort. Denn die neueste Generation des Bestsellers kommt mit Alexa-Sprachfernbedienung.

Die Fernbedienung des bisherigen Amazon Fire TV Stick war schon angenehm übersichtlich. Man konnte sie intuitiv nutzen ohne hinzusehen. Und das Passende aus dem Menü auf dem Bildschirm war schnell gefunden. Nur die Suche nach bestimmten Titeln war etwas nervig. Es machte einfach keinen Spaß, sich seinen Suchbegriff Buchstaben für Buchstaben zusammenzuklicken.

Statt tausend Tasten: Einfach sagen, was man will

Das konnte man schon mit dem Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung umgehen. Der neue Amazon Fire TV Stick (Alexa) soll den Funktionsumfang der Sprachfernbedienung nun noch erheblich erweitern. Der Stick wird damit laut Amazon zum „leistungsstärksten Streaming Media Stick mit dem schnellsten WLAN und der genauesten Sprachsuche“.

Seit einigen Monaten kann man auch in Deutschland Amazons Sprachassistenen Alexa nutzen. Nicht nur mit dem dem Bluetooth-Lautsprecher Amazon Echo, sondern eben auch mit der Fernbedienung des neuen Amazon Fire TV Stick (Alexa).

Sucht man zum Beispiel nach romantischen Komödien, reichen jetzt drei Worte. Man muss sich nicht mehr durch die Apps von Netflix, Amazon Video und weiteren klicken, sondern sagt einfach: „Suche romantische Komödien“. Will man den Vorspann überspringen, drückt man nicht mehr ein paar Mal auf Vorspulen (und manchmal auch wieder auf zurück), bis man den Anfang gefunden hat. Man befiehlt einfach Alexa „eine Minute vorspulen“.

Der Amazon Fire TV Stick mit Alexa kann noch mehr

Alexa macht nicht nur die Bedienung des Fire TV Sticks einfacher, man kann auch das Wetter abfragen, Musik spielen lassen oder ein Taxi von mytaxi bestellen.

Alexa: Die Sprachassistentin fürs Smart Home

Natürlich hängt es davon ab, was man Alexa erlaubt. Das bestimmt man, wenn man sie mit seinem Amazon-Konto verbindet. Außerdem entscheidet man, welche sogenannten Skills (= Fähigkeiten) man installiert – oder ob man ganz darauf verzichtet. Über die Vor- und Nachteile eines digitalen Sprachassistenten hat Kollege Peter Giesecke auch schon ausführlich berichtet:

Google Home und Amazon Echo: Die Vor- und Nachteile eines Sprachassistenten zuhause

Anders als Amazon Echo hört aber der neue Fire TV Stick nicht ständig mit, sondern wartet auf den Druck auf die Mikrofontaste des Nutzers. Eine Variante, die mir deutlich angenehmer ist. Auf jeden Fall kann man mit dem preisgünstigen Fire TV Stick sowohl Alexa ausprobieren als auch nur die Bedienung des Fernsehers vereinfachen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*