Mega-Trend UHD: Mehr als 1 Million Ultra HD-Fernseher wurden in Deutschland bereits verkauft

Wer sich einen neuen Fernseher zulegen will, kommt heute an UHD kaum noch vorbei. Dementsprechend nehmen die Verkäufe der ultrascharfen TVs immer mehr Fahrt auf – wie jetzt auch eine aktuelle Studie belegt.

Schärfer und immer größer müssen Fernseher für die Kunden heute sein. An der Ultra HD-Auflösung führt kein Weg mehr vorbei – das belegen jetzt auch Zahlen des Consumer Electronic Market Index (CEMIX): Demnach wurden im Geschäftsjahr 2015 bereits etwa 1 Million UHD-Fernseher, wie etwa der UE55JU6850 von Samsung (siehe Abbildung oben), verkauft. Tendenz weiter steigend. Ultra HD-TVs belegen damit schon heute einen Anteil von ca. 14 Prozent am Gesamtabsatz aus dem TV-Bereich. Auch der Trend zu größeren Bilddiagonalen hält unvermindert an: Geräte mit Bildschirmen von mindestens 94 cm (37“) Durchmesser nehmen mit einem Umsatzanteil von 84 Prozent die Pole Position ein. 2014 betrug der Anteil noch 80 Prozent. Insgesamt wurden mit Fernsehern jenseits der 37“-Marke im Jahr 2015 knapp 3,4 Milliarden Euro umgesetzt.

UHD-TVs bescheren der Branche Umsatzzuwächse

Der Positiv-Trend für größere UHD-TVs wird nach Meinung der Consumer & Home Electronics GmbH (gfu) auch im laufenden Geschäftsjahr anhalten. Durch die weiterhin prognostizierte Zunahme der Verkäufe von Ultra HD-Fernsehern geht die gfu aktuell von einem Gesamtumsatzwachstum bei TVs um 3,7 Prozent aus. Die Gesamtzahlen des Jahrs 2015 bescheinigen der TV-Branche mit 27,4 Milliarden Euro Umsatz in etwa das selbe Ertragsvolumen wie ein Jahr zuvor.

Noch nehmen die Smarthone-Verkäufe weiter zu

Weitere große Trends im Segment der Unterhaltungselektronik waren 2015 Soundbars, Heimvernetzung, Bluetooth-Audio-Geräte und erwartungsgemäß natürlich wieder Smartphones, bei denen Stückzahlzuwächse ein Umsatzplus von 11,4 Prozent auf mehr als 9,8 Milliarden Euro bescherten. Hier könnte nun allerdings das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Bei vernetzten Audio-Systemen für den Heimgebrauch betrug der Umsatzzuwachs satte 53 Prozent. 50 Prozent mehr waren es bei Dockinglautsprechern mit Bluetooth-Funkverbindung. Aus diesem Produktbereich konnten 2015 insgesamt 3 Millionen Units verkauft werden. Und auch bei den Soundbars fiel die Umsatzsteigerung mit etwa 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr mehr als respektabel aus.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*