Samsung Galaxy Watch aktualisieren: So kommst du an Updates

Halte stets deine Galaxy Watch auf dem neuesten Stand, denn nur so gibt’s neue Funktionen. Die Aktualisierung ist leicht, aber nicht ohne Tücken.

Samsung Galaxy Watch aktualisieren: So kommst du an Updates

Es gibt zwei Methoden, deine Galaxy Watch5, Galaxy Watch4 oder eine ältere Galaxy Watch (Active 2, Watch3…) zu aktualisieren: Entweder direkt an der Uhr oder komfortabler über die Wearable-App. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. So oder so empfehlen wir dir: Aktualisiere stets deine Smartwatch! Denn Samsung bietet sogar Jahre nach der Veröffentlichung hin und wieder neue Funktionen an.

Galaxy Watch ohne Smartphone aktualisieren

Du brauchst für ein Update nicht zwingend ein über Bluetooth gekoppeltes Smartphone, sofern deine Galaxy Watch über ein integriertes und genutztes LTE-Funkmodul oder eine WLAN-Verbindung zum Internet verfügt.

Die Aktualisierung führst du folgendermaßen auf einer Galaxy Watch4 oder Watch5 durch:

  1. Gehe in die Einstellungen (auf dem Ziffernblatt nach unten wischen -> Zahnrad-Symbol).
  2. Scrolle  nach unten zu „Software-Update“ und tippe darauf.
  3. Besteht eine Internetverbindung, sucht die Smartwatch automatisch nach Updates und lädt die Aktualisierung, sofern vorhanden, sofort herunter.
  4. Nach dem Download empfiehlt die Galaxy Watch die Installation. Alternativ kannst du unter „Nachts install.“ die Uhr anweisen, die Installation zu verschieben.
  5. Wähle „Jetzt installieren“ aus und folge den Anweisungen. Nach zirka 5-10 Minuten ist die Installation abgeschlossen.

Tipp: Lies dir vor dem Start der Installation durch, welche neuen Funktionen dich erwarten und womit du ggf. rechnen musst. Samsung-typisch geht aus diesen Informationen nicht hervor, ob es sich um eine neue Version des Betriebssystems oder der OneUI-Oberfläche handelt. Entscheidend für uns Anwender:innen sind aber ohnehin die Verbesserungen.

Wichtig zu wissen ist auch, dass der Akku deiner Smartwatch mindestens zu 30 Prozent gefüllt sein muss. Belasse die Uhr während des Updates am besten direkt auf der Ladestation.

Galaxy Watch aktualisieren mit Samsung Wearable

Bei meinen Versuchen mit der Galaxy Watch4 und der Watch5 stellte ich fest, dass das Herunterladen des Updates über das WLAN der Smartwatch nicht immer stabil funktioniert und abbrechen kann. Sehr viel besser ist das Aktualisieren über die Samsung Wearable-App auf deinem Smartphone.

Die Wearable-App zeigt dir anhand des N-Zeichens an, dass eine Aktualisierung vorhanden ist. (Screenshot)
Die Wearable-App zeigt dir anhand des N-Zeichens an, dass eine Aktualisierung vorhanden ist. (Screenshot)

Diese Vorgehensweise sei auch empfohlen:

  1. Stelle sicher, dass deine Galaxy Watch ordnungsgemäß eingerichtet und mit deinem Smartphone gekoppelt sowie über Samsung Wearable verbunden ist.
  2. Starte Samsung Wearable auf deinem Smartphone und wähle, sofern du mehrere Smartwatches besitzt, über die drei Striche links oben die gewünschte Uhr aus.
  3. Tippe auf „Uhreneinstellungen“ und scrolle zu „Software-Update für Uhr“.
  4. Samsung Wearable sucht automatisch nach Updates und lädt die Aktualisierung, sofern vorhanden, herunter.
  5. Installiere das Update sofort oder verschiebe diese mittels „Nachts install.“.
  6. Während der Installation ist die Verbindung zwischen Telefon und Uhr getrennt. Folge den Anweisungen auf der Galaxy Watch und entsperre diese nach dem Neustart, um die Einrichtung abzuschließen.
  • Sobald ein Update verfügbar ist, zeigt dir die Wearable-App an, was es Neues gibt. (Screenshot)
  • Das Update lädt die App selbständig herunter. (Screenshot)
  • Die Installation kann beginnen. (Screenshot)
  • Achtung: Der Akku sollte ausreichend gefüllt sein. (Screenshot)
  • Bei der Installation wird die Verbindung zwischen Smartwatch und Telefon getrennt. (Screenshot)

Der Vorteil der Wearable-App ist der flottere Download des Updates und die zuverlässige Übertragung der zu aktualisierenden Dateien über Bluetooth zur Smartwatch. Und: Es ist natürlich komfortabler. Andererseits brauchst du dein Smartphone, um deine Uhr auf den neuesten Stand zu bringen – das macht’s minimal umständlicher.

Wozu brauche ich die Updates?

Updates sind einerseits wichtig: Sie schließen Sicherheitslücken. Denn auch Smartwatches sind angreifbar. Die Galaxy Watch4 und Watch5 basieren auf dem Betriebssystem WearOS, das wiederum auf Android aufbaut. Google stellt sehr regelmäßig neue Versionen mit Bugfixes und geschlossenen Schlupflöchern zur Verfügung.

Doch die neuen Features sind natürlich reizvoller. Erst Anfang September 2022 erhielt die Galaxy Watch4 ein rund 900 MB großes Updates auf WearOS 3.5 und OneUI 4.5. Damit bekommt die Uhr aus dem Jahr 2021 quasi alle Features des Nachfolgers, der Galaxy Watch5. Neue Ziffernblätter, eine verbesserte Tastatur und viele Detailoptimierungen erwarten dich.

Auch die Galaxy Watch Active 2 oder der Galaxy Watch3 lässt Samsung nicht im Strich. Obwohl diese Smartwatches noch auf das Betriebssystem Tizen setzen, ist ein großes Update für den Herbst 2022 angedacht. Das bringt weitere Ziffernblätter und eine verbesserte Schnarch-Erkennung mit.

Letztgenanntes Element führte der Hersteller zuerst bei der Galaxy Watch4 ein. Auch macht Samsung mit diesem Update den Weg frei für neue Statistiken in der Health-Monitor-App im Bereich Blutdruck und EKG. Oder anders gesagt: Aktualisiere regelmäßig deine Galaxy Watch – es lohnt sich!

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.