Galaxy S8 und Galaxy S9 sind auch optisch noch sehr attraktiv.

Samsung Galaxy S9 vs. Galaxy S8: Welches Smartphone ist das bessere für euch?

Jetzt ist das neue Samsung Galaxy S9 aus dem Sack: Besser und leistungsstärker als der Vorgänger. Aber vielleicht lohnt es sich trotzdem, sich eher das Galaxy S8 zuzulegen?

Bereits vor der offiziellen Ankündigung auf dem Mobile World Congress in Barcelona sickerten alle Informationen zum Samsung Galaxy S9 ins Internet. Die großen Überraschungen bei der Vorstellung blieben daher aus. Aber auch so wirkt das Samsung Galaxy S9 gegenüber dem S8 bis auf die Kamera nicht gerade wie ein Quantensprung. Samsung spendiert dem hauseigenen Spitzensmartphone eher ein überschaubareres Update – das gilt auch für das Galaxy S9 Plus, das das Galaxy S8 Plus ablösen soll.

Ihr fragt euch sicher: Wenn ein Smartphone-Neukauf ansteht – muss es das Galaxy S9 sein? Vielleicht genügt ja das mittlerweile deutlich im Preis geschrumpfte und nach wie vor aktuelle Vorläufer-Modell? Vergleichen wir einmal…

Samsung Galaxy S9 vs. Samsung Galaxy S8: Das äußere Gewand

Man könnte meinen, die Designer bei Samsung hätten sich nicht gerade ins Zeug gelegt für das Galaxy S9. Zumindest sind die Ähnlichkeiten groß: Nach wie vor verbaut der koreanische Konzern einen 5,8 Zoll großen Super AMOLED-Bildschirm in QHD+-Auflösung mit dem ungewöhnlichen 18.5:9-Bildverhältnis. Die Auflösung von 1440 x 2960 Pixel hat sich nicht geändert.

Das Galaxy S9 ähnelt dem S8 sehr. (Foto: Samsung)

Das Galaxy S9 ähnelt dem S8 sehr. (Foto: Samsung)

Einige Anpassungen gibt’s trotzdem: Das Panel wurde minimal verändert, sodass der untere Rand etwas dünner als beim S8 ausfällt. Der Fingerabdruck-Scanner rutscht auf der Rückseite unter die Kamera, was sicherlich eine gute Entscheidung ist. Beim Galaxy S9 Plus bleibt die Displaygröße bei 6,2 Zoll bei gleicher Auflösung.

Zur Verfügung stehen die Farb-Varianten Midnight Black, Lilac Purple, Coral Blue und Titanium Gray.

Zum Vergleich das Galaxy S8: Sieht auch 2018 noch fantastisch und keineswegs altmodisch aus. (Foto: Samsung)

Zum Vergleich das Galaxy S8: Sieht auch 2018 noch fantastisch und keineswegs altmodisch aus. (Foto: Samsung)

Gorilla Glass, IP68-Zertifizierung, schnurloses Schnellladen dank Qi-Standard – alles wieder mit von der Partie. Das induktive Laden soll diesmal schneller von der Hand gehen. Das imposante Infinity Display hat sich jedenfalls nicht geändert. Vermutlich würden wir dennoch S8 und S9 kaum auseinanderhalten können, wenn sie direkt nebeneinander vor unserer Nase liegen.

Galaxy S9 vs. S8: Noch mehr Performance!

Ich bin glücklicher (nicht übertrieben!) Besitzer eines Galaxy S8. Und ich bin davon überzeugt, dass ich die Power des verbauten Exynos 8895 kaum nutze. Der im S9 verwendete Exynos 9810 legt bezogen auf Performance noch eine ordentliche Schippe drauf. Es heißt, der Chip sei der schnellste im Android-Sektor, der seinen Vorfahren deutlich übertrumpft. Nur wann und in welchem Bereich? Der Octacore-SoC unterstützt 4K-Displays, die Samsung gar nicht verbaut. Stark sind dennoch die mächtige G72 MP18-Grafikeinheit, das LTE-Modem bis Cat.18, was das Galaxy S9 zu einem Gigabit-Smartphone macht, Bluetooth 5.0 und der Iris-Scanner zur Gesichtserkennung.

Samsung Galaxy S9

Wo brauchen wir die Leistungsfähigkeit des S9?

Neben dem theoretisch viel höheren Arbeitstempo war es das aber auch schon an Neuerungen, die wir im Alltag spüren dürften. Nach wie vor gibt’s 4GB RAM, 64GB Flash-Speicher (UFS 2.1) und einen 3.000 mAh starken Akku. Einzig beim Galaxy S9 Plus bekommen Käufer jetzt 6GB RAM und eine 3.500 mAh große Batterie spendiert. Optional sind beim S9 Modelle mit Dual-SIM-Slot vorgesehen.

Neues Highlight im Samsung Galaxy S9: Die Kamera

Nach wie vor gehört die Dual-Pixel-Kamera im Samsung Galaxy S8(Plus) zu den besten der Gegenwart, auch wenn manche Mitbewerber etwas anderes suggerieren. Die f/1.7 Blende, der Autofokus und der extrem hochwertige 12-Megapixel-Sensor erzeugen hervorragende Ergebnisse. Die 8 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite fällt hier typischerweise ab, lässt aber auch kaum Wünsche offen.

Aber: Man kann immer etwas besser machen, wie das Galaxy S9 zeigt. Denn die Blende lässt sich jetzt zwischen f/1.5 und f/2.4 wechseln – die Kamera soll dem menschlichen Auge nachempfunden sein und sich automatisch den Lichtverhältnissen anpassen. Darüber hinaus erhaltet ihr eine Slow-Mo-Funktion mit Zeitlupen-Darstellungen von bis zu 960 Bildern pro Sekunde. In Full-HD.

Das Samsung Galaxy S9 Plus erhält eine Dual-Kamera, also nicht nur einen, sondern zwei 12-Megapixel-Sensoren. Der zweite besitzt eine feste f/2.4-Blende. Optische Bildstabilisatoren, Laser- und Dual-Pixel-Autofokus? Selbstverständlichkeiten! Die Frontkamera des S9 verfügt über eine bessere f/1.7-Blende, ihr wurden auch „nur“ 8 Megapixel spendiert. Und ein Autofokus.

Technische Daten Galaxy S8 vs. Galaxy S9 im Vergleich

Technische DatenSamsung Galaxy S8Samsung Galaxy S8 PlusSamsung Galaxy S9Samsung Galaxy S9 Plus
Display5,8 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)6,2 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)5,8 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)6,2 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)
ProzessorExynos 8895 (Snapdragon 835 außerhalb Europas)Exynos 8895 (Snapdragon 835 außerhalb Europas)Exynos 9810 (Snapdragon 845 außerhalb Europas)Exynos 9810 (Snapdragon 845 außerhalb Europas)
Speicher4GB RAM, 64GB interner Speicher, microSD-Speicherkartenslot (maximal 256GB)4GB RAM, 64GB interner Speicher, microSD-Speicherkartenslot (maximal 256GB)4GB RAM, 64GB interner Speicher, microSD-Speicherkartenslot (maximal 400GB)6GB RAM, 64GB interner Speicher, microSD-Speicherkartenslot (maximal 400GB)
Akku3000 mAh (fest verbaut, induktives Laden möglich)3500 mAh (fest verbaut, induktives Laden möglich)3000 mAh (fest verbaut, induktives Laden möglich)3500 mAh (fest verbaut, induktives Laden möglich)
Hauptkamera12 MP (Dual-Pixel), f1.7 Blende, optischer Bildstabilisator)12 MP (Dual-Pixel), f1.7 Blende, optischer Bildstabilisator)12 MP (Dual-Pixel), f/1.5 bis /2.4 flexible Blende; optischer Bildstabilisator2 x 12 MP (Dual-Pixel), f/1.5 bis f/2.4 flexible Blende; optischer Bildstabilisator, zweiter Sensor: 12 MP f/2.4 Blende
Frontkamera8 MP mit f/1.78 MP mit f/1.78 MP mit Autofokus und f/1.78 MP mit Autofokus und f/1.7
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16, USB Typ-CWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16, USB Typ-CWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 18, USB Typ-CWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 18, USB Typ-C
Maße148,9 x 68,1 x 8,0 mm159.5 x 73.4 x 8.1 mm147,6 x 68,7 x 8,4 mm157,7 x 73,78 x 8,5 mm
BetriebssystemAndroid 8.0 mit Samsung Experience 9.0Android 8.0 mit Samsung Experience 9.0Android 8.0 mit Samsung Experience 9.0Android 8.0 mit Samsung Experience 9.0
SonstigesIris-Scanner, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, IP68Iris-Scanner, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, IP68Iris-Scanner, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher, IP68Iris-Scanner, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher, IP68

Weitere Verbesserungen

Im S9 und S9 Plus werkeln Stereo-Lautsprecher von AKG, die einen überzeugenderen Sound versprechen. Persönlich brauche ich so etwas nicht, aber jeder verwendet sein Smartphone anders. Wieder liegen Kopfhörer von AKG bei, die sogar virtuelle Surround-Effekte ermöglichen sollen.

Dass Android 8 mit der Samsung-eigenen Experience 9.0-Software vorinstalliert ist, versteht sich von selbst. Gegenüber dem Samsung Galaxy S8 ist das aber auch kein Vorteil mehr, für das 2017er-Telefon wurde das aktuelle Betriebssystem kürzlich veröffentlicht.

Galaxy S9 vs. S8: Die Zukunft

Wenn wir davon ausgehen, dass das Galaxy S8 wie seine Vorgänger mindestens zwei Jahre mit Software-Updates versorgt wird, seid ihr mit Android-Aktualisierungen und Sicherheitspatches auch bis 2019 und womöglich darüber hinaus versorgt. Das S9 wiederum dürfte bis 2020 bedient werden.

Ansonsten sehe ich gegenwärtig noch keine nennenswerten Unterschiede: S9 und S8 sind gleichermaßen für Virtual Reality mit Gear VR und Google Daydream geeignet, auch die Desktop-Oberfläche DeX ist für Samsung noch nicht vom Tisch. Als digitale Assistenten sind Bixby und der Google Assistant vorinstalliert – ebenfalls bei beiden Handys.

Welches Smartphone ist besser? Galaxy S8 oder Galaxy S9?

Ein Blick auf die technischen Daten und auch auf die Tatsache, dass das Galaxy S8 noch nicht einmal ein Jahr alt ist, deuten wohl mein „Fazit“ an: Mit dem S8 und dem S8 Plus seid ihr bestens beraten, möchtet ihr ordentlich Geld sparen. Denn dem S9 ist es zu verdanken, dass der Preis für den Vorgänger meiner Meinung nach unverständlicherweise so stark gefallen ist.

Eigentlich könnte ich meine abschließende Worte aus meinem Vergleich zwischen Galaxy S7 Edge und Galaxy S8 fast kopieren, gilt auch hier: Das Samsung Galaxy S9 ist für die Zukunft gerüstet, der Exynos 9810 ist eine echte Granate. In Kombination mit der verbesserten Kamera – auch wenn es beim S9 keine Dualkamera ist – werden gerade bei Technik-Enthusiasten Begehrlichkeiten geweckt.

Steht ihr auf die neuesten Spielereien, ist das Galaxy S9 (Plus) zweifelsohne ein spannendes Smartphone. Als Normalanwender schaut ihr dagegen eher überrascht auf die geringe Anzahl an Verbesserungen und fragt euch, wieso ihr jetzt schon zu diesem Smartphone greifen solltet. Schwingt also etwas Skepsis mit, spart gutes Geld und nehmt das wunderbare S8. Ich bin mir sicher, dass ihr im Alltag kaum einen Unterschied wahrnehmen werdet.

Das Samsung Galaxy S8 ist bei Euronics verfügbar, das Samsung Galaxy S9 könnt ihr dort vorbestellen. Ab dem 8. März 2018 beginnt die Auslieferung.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*