Huawei P10

Huawei P10: Pfiffiger Navigationsbutton, schlankes Gehäuse, noch besseres Leica-Kamerasystem

Huawei bleibt bei den neuen Smartphones P10 und P10 Plus dem Leica-Dualkamera-System des Vorgängers treu. Anders als die Konkurrenz setzen die Chinesen dabei auf ein angenehm schlankes Gehäuse.

5,1 Zoll – mehr misst das Display in Huaweis neuem Smartphone P10 nicht. Das wäre schon einmal der erste Kontrast zum deutlich größeren LG G6, das heute ebenfalls auf dem MWC 2017 präsentiert wurde. Und während sich LG mit all zu vielen Details zurückgehalten hat, scheint Huawei gerade darauf zu setzen.

Eine Taste für alles

Im Huawei P10 hat sich im Vergleich zum Vorgänger Huawei P9 äußerlich nicht so viel getan. Huawei setzt wieder auf ein Dualkamera-System mit einer monochromen und einer Farblinse. Der Fingerabdrucksensor wanderte von der Rückseite auf die Vorderseite und ist nun Homebutton und Steuerung gleichzeitig. Interessant: Je nachdem, wie man mit dem Finger darüber wischt, lassen sich mit einer Taste auch App-Menü und Zurück-Funktion bedienen. Also das, wofür Android-Smartphones gewöhnlich drei Tasten haben.

Ansonsten sind das P10 und sein größerer Bruder P10 Plus vor allem bunt. Huawei will beide Geräte in nicht weniger als neun Farben anbieten:

Ein Blick auf die wichtigsten technischen Details:

Huawei P10

  • 5,1 Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.
  • Prozessor: Kirin 960 (Octacore)
  • Leica-Kamera-System mit einer monochromen Linse (20 MP) und einer Farblinse (13 MP), jeweils f/2.2
  • Akku: 3.200 mAh mit SuperCharge-Technologie
  • 64 GB ROM, 4 GB RAM
  • LTE Cat 12, USB Typ-C
  • Betriebssystem: Android 7.0 mit Emotion UI 5.1

Huawei P10 Plus

  • 5,5 Zoll-Display mit einer WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln.
  • Prozessor: Kirin 960 (Octacore)
  • Leica-Kamera-System mit einer monochromen Linse (20 MP) und einer Farblinse (13 MP), f/1.8
  • Akku: 3.750 mAh mit SuperCharge-Technologie
  • 128 GB ROM, 6 GB RAM
  • LTE Cat 12, USB Typ-C, NFC, Bluetooth 4.2, WLAN a/b/g/n/ac mit MiMo-Technologie
  • Betriebssystem: Android 7.0 mit Emotion UI 5.1

Vollständige Specs oder eine offizielle Produktseite für das P10 und das P10 Plus hat Huawei zur Stunde leider noch nicht vorgestellt.

Leica-Kamera-System mit Zoom-Modus, Schwarzweiß- und Bokeh-Effekt

Das Kamerasystem will Huawei in Zusammenarbeit mit Leica im P10 verbessert haben. Es kommen wieder zwei Linsen zum Einsatz, mit denen sich Bokeh- oder Monochrom-Effekte erzielen lassen sollen. Anders als im P9 ist nun die monochrome Linse diesmal die höher auflösende mit 20 Megapixeln, die Farblinse löst mit 12 Megapixeln auf. Huawei hat einen Hybrid-Zoom eingebaut, der ein angeblich verlustfreies Zoomen in zweifacher Vergrößerung ermöglichen soll (selten bis nicht vorhanden bei anderen Smartphones). Auch die Frontkamera, die mit 8 Megapixeln auflöst, wurde diesmal von Leica entwickelt.

Beide Smartphones sollen ab Mitte März in Deutschland verfügbar sein. Das Huawei P10 soll UVP 599 Euro kosten, das größere Huawei P10 Plus UVP 749 Euro.

Meinung zum Huawei P10 (Plus)

Es muss nicht immer riesig sein. Während LG und (wahrscheinlich) auch Samsung bei ihren neuen Flaggschiff-Smartphones auf bullige Geräte mit Displays weit jenseits der 5,5 Zoll setzen, hat sich Huawei zumindest beim P10 mit einem sehr handlichen Design mit 5,1 Zoll begnügt. Handhabung und Kamerasystem wurden weiter verbessert. Sehr interessant dürfte auch der neue Navigationsbutton vorne werden, der zwar an Apples Homebutton erinnert, aber durch Druckgesten noch mehr Funktionen bieten soll. Ob man das Gehäuse nun fast allen Farben des Regenbogens braucht? Geschenkt. Ich zumindest bin sehr gespannt auf das Huawei P10 (Plus).

Alle News über den Mobile World Congress 2017 findet ihr bei uns unter dem Tag MWC 2017.

Bilder: Huawei

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*