Logitech G613 Wireless: Die Gaming-Tastatur mit unerschöpflichen Batterien

Dansen von Gamers Gear hat sich die Logitech G613 geschnappt, um zu sehen was die Gaming-Tastatur auf dem Kasten hat. Neben verschieden Verbindungsmöglichkeiten bringt die Tastatur noch einiges mehr mit.

Wenn ihr lieber auf Kabel verzichtet, sollte auch die Tastatur nicht davon verschont bleiben. Der gute Dansen hat die Logitech G613 Wireless Gaming-Tastatur auf Herz und Nieren getestet und stellt sie euch in seinem Video vor:

Die Logitech G613 Wireless Gaming-Tastatur wirkt auf den ersten Blick gar nicht wie eine Gaming-Tastatur. Das liegt vor allem an der fehlenden RGB-Beleuchtung, die bei Gaming-Hardware heutzutage Standard ist. Aber auch das schlichte Design mit dem matten Finish in Grau, gepaart mit den schwarzen Tasten und der schwarzen Handballenablage trägt seinen Teil dazu bei. Im Büro würde die Tastatur nicht auffallen.

Zumindest nicht, wenn wir vom Aussehen reden. Sobald ihr die Tasten anschlagt, hört ihr deutlich, dass es sich um eine mechanische Tastatur handelt. Hier hat Logitech die hauseigenen Romer-G-Tactile-Switches verbaut. Laut Tester Dansen sind diese vergleichbar mit den Cherry-Brown-Switches. Sie haben einen etwas kürzeren Auslöseweg von 1,5 Millimetern und brauchen nur 45 Gramm an Kraft, um ausgelöst zu werden. Damit solltet ihr in schnellen Shootern blitzschnell reagieren können. Die Switches haben eine Lebensdauer von rund 70 Millionen Tastenanschlägen.

Logitech-G613-Switches

Die Romer-G-Switches haben einen schnellen Tastenanschlag

Ich finde, die Switches haben einen sehr angenehmen, wenn auch relativ lauten Sound. Im Großraumbüro solltet ihr die Tastatur also eher meiden. Einen Soundcheck findet ihr oben im Video.

Layout und Design

Neben den Standard-Tasten verfügt die G613 über dedizierte Multimedia-Tasten sowie sechs Makro-Tasten an der linken Seite der Tastatur. Mit den Multimedia-Tasten habt ihr Schnellzugriff auf Funktionen wie: lauter und leiser schalten, den Song anhalten, stoppen oder zum nächsten Song springen. Das sind immer sehr nützliche Funktionen.

Den Makro-Tasten könnt ihr mithilfe der Software eigenen Befehle zuweisen. Das funktioniert in zwei Profilen. Einmal dem Standard-Profil und dem Gaming-Profil, wobei die Windows-Taste automatisch abgeschaltet wird. Im Standart-Modus könnt ihr die Tasten zum Beispiel dazu nutzen auf Knopfdruck den Browser oder den Musikplayer zu öffnen. Im Gaming-Modus könnt ihr den Spiel-Tasten spezifische Funktionen zuweisen. Das ist vor allem bei MOBAs und MMOs sinnvoll.

Logitech-G613-Akkulaufzeit

Der Akku der G613 soll ganze 18 Monate halten

Durch die Makro-Tasten und den allgemein etwas klobigen Korpus, ist die Tastatur nicht unbedingt zum Reisen geeignet. Das bestätigen auch die Maße und das Gewicht. Die G613 ist 478 Millimeter lang, 216 Millimeter breit und wiegt stolze 1,46 Kilogramm inklusive Batterien. Der Vorteil des Gewichts ist, dass sie gut auf dem Tisch aufliegt und ihr sie nur mit größerer Anstrengung verschieben könnt.

Technik und Zubehör

Die Logitech G613 Wireless Tastatur kommt mit zwei verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten daher. Ihr könnt das Gaming-Keyboard entweder per Bluetooth oder per Lightspeed-Verbindung mit eurem PC verbinden. Dabei ist die Bluetooth-Verbindung etwas langsamer, verbraucht aber auch weniger Batterie-Power, während euch die Lightspeed-Verbindung eine Reaktionszeit von nur einer Millisekunde beschert. Dazu hat die Tastatur für beide Verbindungsarten einen Knopf, mit dem ihr schnell wechseln könnt.

Logitech-G613-longshot

Etwas klobig aber schön anzusehen

Apropos Akkulaufzeit: Laut Hersteller sollen die Batterien rund 18 Monate halten. In unserer einwöchigen Testphase konnten wir das natürlich nicht auf die Probe stellen. In diesem Zeitraum musste Dansen die Batterien allerdings nicht wechseln.

Außerdem ist im Lieferumfang ein Handy- und Tabletständer enthalten, mit dem ihr euer Smartphone oder eben Tablet aufrecht auf dem Tisch aufstellen könnt. Spontan fällt mir da kein sinnvoller Nutzen für ein, aber vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen dazu.

Lohnt sich die Logitech G613 Wireless?

Wenn ihr die Tastatur nicht gerade als Reise-Tastatur nutzen möchtet und euch der Style gefällt, könnt ihr bedenkenlos zugreifen. Das Design ist für Gaming-Tastaturen eher untypisch, aber gerade darum spricht sie ein Zocker-Publikum an, dem der Look üblicher Gaming-Tastaturen nicht zusagt.

Logitech-G613-Handyhalterung

Als kleines Extra gibt es noch eine Handyhalterung dazu

Die Dimensionen und das Gewicht sind nur dann ein Nachteil, wenn ihr die G613 viel bewegen wollt, oder wenn ihr nur eingeschränkt Platz auf eurem Schreibtisch habt. Ansonsten würde ich es eher als Vorteil sehen. Außer dem Look bekommt ihr alles, was eine gute und moderne Gaming-Tastatur haben muss.

Das Logitech-Set

Logitech ist mit seinen Gaming-Produkten schon länger am Markt und hat in der Zeit einiges an guter Hardware herausgebracht. Zu einem vollständigen Gaming-Set gehören mindestens Tastatur, Maus und Headset:

Als Maus ist die Logitech G604 sehr interessant, denn sie arbeitet mit einer ähnlichen Technologie wie die Tastatur. Auch hier könnt ihr per Knopfdruck zwischen der Bluetooth- und Logitechs Lightspeed-Verbindung wechseln. Dazu sollen die Batterien im Lightspeed-Modus bis zu 240 Stunden lang halten. Ein weiteres Highlight ist der fehlerfreie Hero-Sensor mit einer DPI von 16.000. Alles zur Maus gibt’s hier:

Logitech G604 Lightspeed: Lichtgeschwindigkeit oder lieber Batterie sparen?

Was das Headset angeht, kann ich euch das Logitech G Pro X ans Herz legen. Ich nutze es selbst und habe noch nie zuvor ein bequemeres Headset getragen. Es besteht aus hochwertigen Materialien und kann am Smartphone oder PC genutzt werden. Noch ein Highlight ist das Mikrofon, das Logitech in Zusammenarbeit mit Blue entwickelt hat und das viele Einstellungsmöglichkeiten bietet. Mehr dazu findet ihr hier:

Logitech G Pro X: Das Gaming-Headset mit Blue Mikrofon

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*