Logitech G Pro X: Das Gaming-Headset mit Blue Mikrofon

Das Logitech G Pro X Gaming Headset möchte mit seinem Mikrofon punkten. Mithilfe der G-Hub-Software habt ihr mehr Einstellungsmöglichkeiten für eure Stimme als bei den meisten Headsets. Dazu könnt ihr euch Equalizer von Pro-Gamern herunterladen.

Wenn ihr mittelmäßige Headset-Mikrofone Leid seid, dann haben wir vielleicht etwas für euch. Für das G Pro X-Headset hat Logitech mit dem Mikrofonhersteller Blue zusammengearbeitet, um euch bestmögliche Qualität zu liefern. Tester Dansen hat sich das Pro X geschnappt und testet es ausführlich im Video.

Falls ihr lieber lest, haben wir alle Infos zum Headset und mehr unten für euch auch in schriftlicher Form.

Das Logitech G Pro X (Shoplink) ist in Zusammenarbeit mit Mikrofonhersteller Blue entstanden. Und das macht durchaus Sinn von Logitechs Seite aus, da Gaming-Headsets oft suboptimale Mikrofone haben. Damit möchte der Hersteller die Schwachstelle der Gaming-Headsets angreifen und an der Konkurrenz vorbeiziehen.

Darum fangen wir auch direkt mit dem Mikrofon an. Seine Stärken hat es in der sogenannten Blue Voice-Mikrofon-Technologie. Diese gibt euch einige Individualisierungsmöglichkeiten, was die Mikrofoneinstellungen angeht. In der G-Hub-Software könnt ihr es nach euren Wünschen anpassen. Von Hochpassfiler, Rauschunterdrückung, Expander, über De-Esser und Kompressor bis hin zum Limiter ist alles mit dabei.

Pro-X-zubeh--rt

Auch am Zubehör mangelt es beim Pro X nicht

Selbstverständlich müsst ihr auch auf einen Equalizer für eure Stimme nicht verzichten. Der viel wichtigere Equalizer ist allerdings der für euren Sound. Denn den hört ihr selbst. Auch hier habt ihr einige Optionen. Profis unter euch können ihn selbst einstellen. Habt ihr keine Ahnung davon, könnt ihr ein Equalizer-Profil von einem E-Sports-Profi auswählen. Mit dabei sind zum Beispiel Myth, Hamlinz und shox. Auch Dansen von Gamers Gear hat ein EQ-Profil angefertigt und für euch hochgeladen.

Das Profil findet ihr wenn ihr in der G-Hub-Software nach „Gamers Gear“ sucht.

Design und Verarbeitung

Logitechs Gaming-Headset bietet hohe Qualität bei den Materialien und deren Verarbeitung. Die Hauptbestandteile sind Stahl und Aluminium. Dadurch bekommt ihr ein sehr stabiles Headset mit gutem Gewicht. Durch das Alu im Bügel bleibt es dabei flexibel. Die Ohrmuscheln selbst sind mit einer Softtouch-Oberfläche überzogen.

Wo wir gerade bei den Ohrmuscheln sind: Im Lieferumfang sind zwei verschiedene Sets an Ohrmuscheln enthalten, eins aus Proteinleder und eins aus Velours. Die Ohrmuscheln aus Leder schirmen Geräusche von außen sehr gut ab, allerdings werden die Ohren beim Tragen schnell schwitzig. Die Velours-Ohrmuscheln sind da etwas luftiger, lassen aber auch Geräusche von außerhalb besser durch. Die Entscheidung liegt bei euch.

pro-x-stahl-alu

Stahl und Aluminium sorgen für ein stabiles Headset

Beide Ohrmuscheln bietet guten Tragekomfort, auch für Brillenträger. Der Bügel ist mit Proteinleder und Memoryschaum gepolstert, damit das Headset auch auf dem Kopf angenehm sitzt. Insgesamt bekommt ihr mit dem Logitech G Pro X guten Tragekomfort und eine hochwertige Verarbeitung.

Der Sound

Für den Bass in den Ohrmuscheln sorgen die 50mm-G-Pro-Treiber mit Neodym-Magnet. Der Treiber gibt satte Bässe und gute Höhen raus. Laut Dansen ist durch Treiber und Magnet die Ortung, vor allem in Ego-Shootern, sehr präzise. Für den virtuellen Surround-Sound sorgt die DTS-Headphone:X-2.0-Technologie. Wie bei virtuellem Surround-Sound üblich, wird dadurch die Audioqualität etwas gemindert. Ob ihr die Technologie nutzen wollt oder nicht, ist also absolut Geschmackssache.

pro-x-treiber

Die 50mm-Treiber sorgen für den nötigen Wumms

Besonders gute Soundqualität bekommt ihr durch die mitgelieferte Soundkarte. Die könnt ihr einfach zwischen PC und Headset anschließen, und es kann losgehen. Dank Splitter könnt ihr euch entscheiden, ob ihr den USB-Anschluss oder eure Audio-Anschlüsse dafür nutzen möchtet.

Wenn ihr das Headset am Smartphone nutzen wollt, müsst ihr leider auf die Soundkarte verzichten.

Zusammengefasst

Vor allem die Mikrofon-Einstellungen, sowie dessen Qualität können überzeugen. Darüber hinaus bietet das Pro X Headset guten Sound und eine mehr als gute Verarbeitung. Die zusätzlichen Ohrmuscheln geben euch die Chance, das Headset auf eure Bedürfnisse anzupassen. Insgesamt ist es wahrscheinlich eins der flexibelsten Headsets auf dem Markt und definitiv seinen Preis wert.

Noch mehr Logitech Headsets

Wenn ihr ein paar Euro sparen möchtet, ist das Logitech Pro (Shoplink) eventuell etwas für euch. Gegenüber dem Pro X fehlt hier allerdings nicht nur das X, sondern es fehlen auch die Extra-Ohrmuscheln und die Blue-Voice-Mikrofontechnologie. Ansonsten bekommt ihr die gleiche Ausstattung wie bei der X-Version, nur eben ein wenig günstiger.

logitech-pro

Das Logitech Pro ist ein wenig günstiger als das Pro X. Quelle: Logitech

Noch ein wenig preisgünstiger ist das Logitech G332 (Shoplink). Das ist quasi die Basis-Version der Logitech-Headsets. Trotzdem bietet es noch einiges an Hardware für sein Geld. Ihr bekommt 50mm-Treiber, ein einklappbares Mikrofon und Proteinleder-Ohrmuscheln. Der Bügel ist aus Aluminium, wodurch das Headset leicht bleibt und etwas an Stabilität gewinnt. Der Rest ist zwar aus Plastik gefertigt, dafür bekommt ihr aber ein absolutes Leichtgewicht.

g332

Für Sparfüchse empfiehlt sich das G332. Quelle: Logitech

Ein großer Pluspunkt ist auch die Kompatibilität. Ihr könnt das Headset mit dem PC, der PlayStation 4, der Xbox One, der Nintendo Switch oder eurem Smartphone verbinden.

Wenn ihr auf Oberklasse-Headsets steht, könnte euch auch das Steelseries Arctis Pro Wireless gefallen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*