Geforce Now: So spielt ihr 1000 PC-Spiele auf euren LG Smart TV

Mit einem 2021er Smart TV von LG könnt ihr dank Geforce Now eure PC-Spiele auf dem Fernseher spielen. Ohne zusätzliche Hardware.

Geforce Now: So spielt ihr 1000 PC-Spiele auf euren LG Smart TV

Geforce Now gehört vielleicht nicht zu den prominentesten Cloud-Gaming-Angeboten, aber ihr erhaltet ein spannendes Konzept vom Chiphersteller Nvidia. Neuerdings streamt ihr eure bereits gekauften PC-Spiele direkt auf euren LG Smart TV – und das sogar kostenlos. Doch ihr benötigt einen aktuellen Fernseher aus dem Jahr 2021 und einen kompatiblen Controller, um loslegen zu können. Auch müsst ihr einige Aspekte beachten.

Das braucht ihr für Geforce Now auf eurem LG Smart TV

Grundvoraussetzung für Geforce Now auf eurem LG-TV ist derzeit WebOS 6.0. Das Betriebssystem ist derzeit allerdings nur auf Fernsehern aus dem Jahr 2021 installiert. Entsprechend heißt das: Nur höherpreisige Geräte des Herstellers sind mit dem Streaming-Service kompatibel. Genauer diese (Links führen in den Onlineshop):

Diese Fernseher unterstützen übrigens von Haus aus 4K bei 120Hz und Dolby Vision Gaming.

Derzeit handelt es sich um eine Beta-Version von Geforce Now, die nur für genannte Fernseher gedacht ist. Einige Modelle könnten später auch die App erhalten. Ob TVs aus dem Jahr 2020 (und älter) noch berücksichtigt werden, verriet LG noch nicht (Stand November 2021). Ausgeschlossen ist das nicht, schließlich möchte gerade Nvidia sein Angebot möglichst vielen Gamern zugänglich machen.

Geforce Now gibt es bisher nur für ausgewählte LG-Fernseher. (Foto: LG)
Geforce Now gibt es bisher nur für ausgewählte LG-Fernseher. (Foto: LG)

Eines ist aber wohl schon jetzt klar: Einsteiger-TVs der UP-Serie dürften wohl auch in Zukunft kein Geforce Now bekommen.

Die ebenfalls nötige App von Geforce Now ladet ihr euch aus dem Content Store. Sie ist gratis. Sollte sie nicht sofort zu finden sein, nutzt die Suche (Lupe rechts oben) und gebt dort „Nvidia Geforce Now“ ein.

Controller, Maus und Tastatur an LG Smart TVs anschließen

Womit spielen? Klar, mit einem Controller. Hier nennt LG nur als Voraussetzung eine Kompatibilität zum Fernseher, geht allerdings nicht ins Detail. Auf Nachfrage bei LG konnte man mir auch keine genauen Details nennen, was vielleicht an einer Tatsache liegt: Bereits seit Jahren unterstützen die Fernseher Eingabegeräte via USB. Das heißt: Schließt ihr kabelgebundene Gamepads an euren Smart TV an, dürften die meisten problemlos funktionieren.

Empfehlenswerte sind unter anderem:

  • Xbox 360 Controller
  • PlayStation 3 DualShock 3 Controller
  • Xbox One Controller
  • PlayStation 4 DualShock 4 Controller
  • PlayStation 5 DualSense Controller
  • Logitech F310 Controller
  • Logitech F510 Controller
  • Logitech F710 Controller

Ähnliches gilt für Mäuse und Tastaturen, die sich in der Regel unproblematisch mit einem LG Fernseher (ab 2014) verbinden lassen.

Soll’s schnurlos sein, könnt ihr einen Bluetooth-Dongle in einen freien USB-Port stecken und so eine schnurlose Verbindung aufbauen. Hier gibt’s aber keine Garantie auf Funktionalität, auch weil LG keine Infos parat hat, welche Dongles hier womöglich geeignet sind.

Der Xbox-Controller funktioniert mit Geforce Now und LG TVs. (Foto: Microsoft)
Der Xbox-Controller funktioniert mit Geforce Now und LG TVs. (Foto: Microsoft)

Info: Regulär unterstützt Geforce Now auf LG Smart TVs nur Controller-Eingaben, aber Maus und Tastatur können unter Umständen trotzdem funktionieren. Wenn ihr geeignete Peripherie daheim nutzt, kann sich der Versuch lohnen.

Welche Spiele bietet Geforce Now auf meinem LG-TV?

Rund 100 F2P-Titel wie „Rocket League“, „Marvel’s Guardians of the Galaxy” oder “Destiny 2” stehen von Anfang an zur Verfügung, die ihr schon mit der Gratis-Mitgliedschaft von Geforce Now spielen könnt.

Geforce Now soll auf jede Plattform kommen - so wünscht es sich Nvidia. (Foto: Nvidia)
Geforce Now soll auf jede Plattform kommen – so wünscht es sich Nvidia. (Foto: Nvidia)

Der Clou ist allerdings, dass ihr euren Account von Geforce Now mit euren Spielebibliotheken von Steam, Ubisoft Connect und dem Epic Game Store koppeln könnt. Die dort erworbenen Titel dürft ihr dann auf eurem LG Smart TV zocken. Voraussetzung ist, dass Geforce Now das jeweilige Spiel unterstützt. Dies erfahrt ihr auf der extra eingerichteten Webseite.

Was bedeutet das konkret? Ihr könnt etliche Blockbuster vom PC ohne zusätzliche Hardware auf eurem TV erleben, darunter zum Beispiel alle relevanten „Assassin’s Creed“-Teile, „Cyberpunk 2077“, „Far Cry 6“, die letzten „Tomb Raider“-Episoden und viele Hits mehr.

Was bietet Geforce Now auf meinem LG-Fernseher?

In der derzeitigen Beta-Version könnt ihr neben der Gratis-Mitgliedschaft, bei der ihr mit einer maximalen Spielsession-Dauer von einer Stunde und allerlei anderen Einschränkungen rechnen müsst, auch die kostenpflichtigen Abo-Modelle nutzen.

Der GTX3080-Modus von Geforce Now steht für die LG TVs noch nicht bereit. (Foto: Nvidia)
Der GTX3080-Modus von Geforce Now steht für die LG TVs noch nicht bereit. (Foto: Nvidia)

Bei der sogenannten Priority-Mitgliedschaft erhaltet ihr Session-Längen von 6 Stunden, eine maximale Auflösung von 1080p und 60 Bilder pro Sekunde. Raytracing und KI-Funktionalität sind auch mit von der Partie. Sechs Monate kosten hier knapp 50 Euro.

Die RTX-3080-Premium-Mitgliedschaft mit noch höheren Auflösungen (1440p, 120fps) und Performance, die einer Nvidia RTX 3080-Grafikkarte entspricht, ist für Geforce Now auf LG Smart TVs noch nicht freigeschaltet. Möchtet ihr dies nutzen, geht dies nur mit einer Nvidia Shield TV oder einem PC (Windows 10/11) bzw. Mac (macOS). Kostenpunkt: Rund 100 Euro für ein halbes Jahr.

Was ihr noch wissen solltet

  • Für Geforce Now auf eurem LG-TV empfiehlt sich eine schnelle Internetverbindung von 25 Mbit/s für 1080p und 60 Bilder pro Sekunde.
  • Sinnvoll ist ein flottes 5GHz-Funknetz oder eine LAN-Verbindung zwischen Router und Fernseher.
  • Geforce Now läuft ebenfalls unter Android (TV), im Safari-Browser auf iPhone und iPad sowie auf Rechnern mit Chrome OS. Neu ist auch die Unterstützung für den Edge-Browser. Damit läuft das Cloud-Gaming-Angebot sogar auf der Xbox One.
  • Geforce Now ist eine Plattform, auf der Nvidia nur wenige Spiele (F2P) anbietet. Der Service streamt eure bei Steam, Epic Store und Ubisoft Connect gekaufen Spiele – je besser die Qualität, desto teurer der monatliche Abo-Preis.
close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.